Bifiteral Sirup bei baby

Thumbnail Zoom

Guten Morgen langsam weiß ich nicht weiter und kann bald auch nicht mehr.
Mein Sohn macht selten von alleine Stuhlgang. Er drückt wie sonst was aber es kommt fast nie von selber raus.

Unser kia hat uns jetzt den bifiteral Sirup verschrieben da steht aber das der nicht für Säuglinge ist.

Mein Sohn ist jetzt 12 anhalb Wochen.

Wir haben alles versucht (bigaia Tropfen, andere Milch, Milch mit fencheltee, bauchmassage , rad fahren, kümmelzäpfchen) aber nichts hilft.
Die kümmelzäpfchen lindern seine Schmerzen aber mehr auch nicht.

Selten kommt es vor das er es alleine schafft aber meistens eben nicht

Hat jemand Erfahrung mit dem Sirup? Hat jemand den auch gegeben?

1

Huhu, puh da wäre ich auch skeptisch. Würde da nochmal nachfragen wegen dem Alter. Habt ihr es schon mal mit Babylax versucht? Das ist definitiv für Säuglinge. Das sind Mini klistiere zum abführen. Würde das aber vorher mit dem Arzt besprechen, auch wenn diese frei verkäuflich sind.

2

Hallo das ist Laktose wenn ich das richtig sehe sollte ähnlich dem milchzucker sein was unsere Tochter mit 3 Wochen schon bekam leider half es uns nicht.

Stillst du oder bekommt er die flasche? Bei uns hat ein milch wechsel geholfen bis es mit der beikost anfing dann mussten wir leider medikamentös behandeln.

Kinderärzte wissen in der regel schon was sie tun bei uns hat man den versuch mit laktose ausgelassen weil sie davon mächtig bauchschmerzen und Blähungen bekam (vom Milchzucker) da sagte der kia dann gleich das es keinen wert hat.

Lg

4

Er bekommt die Flasche
Hatten erst aptamil profutura pre und jetzt hipp bio combiotik pre

Unser KIA sagt immer das dauert halt, nun gut hab ihm auch Die Zeit gegeben aber mit 12 anhalb Wochen wäre es langsam schon schön wenn es mal alleine klappt.
Waren auch schon beim Osteopathen nach der 2ten Sitzung hat es aufeinmal von alleine geklappt für ne Woche ca. Und dann von heut auf morgen wieder nicht.
Der Stuhl ist ja auch meistens weich (manchmal härter aber nicht immer)

Deswegen hab ich den Milchzucker noch nicht genommen.

8

Oh je , das klingt ja echt nicht so toll.

Wie lange gibts du denn schon die Nahrung von Hipp?
Jeder Nahrungswechsel kann bei manchen Kindern Probleme machen. Meist legt sich das nach zwei Wochen dann wieder.
Wenn er generell ein sensibleres Bäuchlein hat, dann wäre ich eher zurückhaltend mit einem Wechsel zu einer anderen Nahrung.

Ich weiß man mag sein Kind nicht leiden sehen, ich stimme dem Arzt aber zu: das legt sich meist mit der Zeit. Dein Kind ist ja wirklich noch sehr jung.

Wenn du dich unwohl mit der Gabe des Sirups füllst, würde ich beim Arzt nochmals nachfragen. Dafür ist er da ;)

weitere Kommentare laden
3

Hallo, oh das kann ich mir vorstellen das das mies ist... Udn. Man mag die kleinen nicht leiden sehen. Das ist ja lactulose und du könntest versuchen bevor du es ihm pur gibt's es in fencheltee aufzulösen! Also einfach nen fläschchenfencheltee machen und nen Löffel rein. Hat bei manchen schon wunder gewirkt :) bei meiner Tochter auch(sienist allerdings schon 1 gewesen)
Lg

6
Thumbnail Zoom

Huhu
Wir haben von unserer Kinderärztin das verschrieben bekommen.. unser Sohn (15wochen, korrigiert 7) hat auch arg zu tun...kümmelzäpfchen helfen hin und wieder mal... die NeneLax haben wir jetzt nocj nicht probiert, seit wir sie da liegen haben hatte er bisher keine Sorgen 💩🤣