Mamis wie fühlt ihr euch?

Hallo ihr Lieben,
mein Sohn ist jetzt zwei Monate alt und ich fühle mich körperlich wie eine alte Frau. Immer wenn ich aufstehe, muss ich mich erst rund laufen. Mir tun Füße, Knöchel, Knie weh.. Kennt das jemand? Auch die Hände und Schultern schmerzen, wobei ich denke, dass das vom Stillen und Baby tragen kommen kann.
Wie geht es euch? Wie kommt ihr mit Schlafmangel zurecht und habt ihr vielleicht Tipps, wie man besser in "den Tritt" kommen kann?
Ich freue mich von euren Erfahrungen zu hören.
Liebe Grüße

1

Hallo Imoen,
wie gut das zu lesen, dachte nur mir geht es so. Bei mir dauert es auch bis die Gelenke "warm" werden. Das Knie schmerzt. Die Schulterschmerzen sind zum Glück etwas besser. Mein Kleiner ist fast 3 Monate und ich überlege ob das mal wieder wird. Der Schlafmangel macht mich gaga (ich vergesse alles) und gereizter als normal bin ich auch. Ich laufe jeden Tag 2 Stunden mit Hund und Kind, aber geschmeidiger wird das mit dem Skelett nicht.

2

Hallo Mimi,
das beruhigt mich auch, dass es nicht nur mir so geht. Am Bewegungsmangel kann es also auch nicht liegen. Gehe zwar auch spazieren, aber von 2h bin ich dank meines gefühlt ausgeleiherten Beckenbodens noch weit entfernt.
Ich hoffe auch das es bald wieder wird mit unseren Gelenken. Danke für deine Antwort und alles liebe dir!

3

Hi,
sowas habe ich nicht und bisher auch noch nicht gehört. Mit ging es 2-3 Wochen nach der Geburt wieder gut und konnte da auch wieder längere Spaziergänge machen. Die ersten 2-3 Wochen war ich nach kurzer Zeit völlig am Ende von der Konditon. 😄
Das würde ich Mal beim Arzt abklären lassen.

Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Arme tun mir auch an und an vom tragen weh. Ist aber wesentlich besser geworden seitdem ich ein Tragetuch habe.
Habe auch eine normale trage von Manduca, damit hatte ich aber trotzdem Rücken.

Und der Schlafmangel schlaucht natürlich. Ich vergesse oft Sachen und bin schneller gereizt.
Außerdem bin ich oft unkonzentriert, weil ich so müde bin. 😄 Oder motivationslos. 😅

Liebe Grüße kath mit Junior 5 Monate 🍀

4

Ich hatte auch noch Monate nach der Geburt Probleme mit der Hüfte, inzwischen ist es aber schon lange wieder wie vor der Schwangerschaft (Kind ist 20 Monate).

Schlafmangel war bei uns das ganze erste Jahr ein großes Thema, ich habe wirklich jede Chance genützt zum Schlafen.
Mit ca 6 Monaten war eine wochenlange ganz schlimme Phase mit 15x stillen pro Nacht, da gehts dann gar nicht anders.

Ich kann empfehlen, den eigenen Schlaf und das eigene Wohlbefinden möglichst hoch einzustufen und Hilfe wo möglich in Anspruch zu nehmen (Mann, Großeltern etc).
Die eigenen Nerven sind einfach eine endliche Ressource, und man braucht sie fürs gute Elternsein mMn.

Ich habe halt Freizeit ohne Baby gegen Schlaf eingetauscht, die ersten 10 Monate gabs davon wirklich so gut wie nichts.
Das wurde nach dem Abstillen aber besser (ab da konnte mein Mann auch Nächte übernehmen) und inzwischen sind die Nächte ok (3x aufwachen).

5

Hey...
Mir geht's genau so ...nur meins ist schon 6 Monate alt...ich hab Jetzt erst durch einen Notfall osteo Termin raus-gefunden das die Dehnungsschmerzen an den Muskel Ansätzen durch die Schwangerschaft nie richtig behoben wurden.und somit alles mega fest und verspannt ist und durch das ewige tragen (Babysafe) oder auch auf'm Arm ,alles nicht besser gemacht hat. Hinzu kommt natürlich auch dieser ganze Bindegewebe weichmach Hormon Kram der sein übriges dazu tut 🙄
Vielleicht wären Physio/osteo Behandlungen auch Ansätze für euch?!
Hab nun ein Rezept für kg Bekommen und hoffe das das jetzt endlich Mal so gelockert werden kann das ich mich nicht mehr wie 70 fühle und auch gerne Mal wieder ohne Schmerzmittel Tage/Wochen schmerzfreie 🙈
Mit dem Schlafmangel komme ich Mal besser und Mal schlechter zurecht...ist sehr stimmungs und Tagesform abhängig...aber auch das schnelle gereizt sein ist kein Fremdwort 🙃
Alles gute euch

6

Hallo,

Ich jammer gern mit. Meine kleine ist 7 Monate und mein Hirn ist Brei. Schon in der ss fing es an, mir entfallen Worte, ich habe Probleme, komplette Gespräche ohne Schwachsinn zu überstehen.. Mein Schlafmangel geht eigentlich, aber mein Körper denkt da anders.. Ich lag bisher 3x ab Nachmittag flach, wegen dem Kreislauf. Ich vergesse seit dem Abstillen das Trinken - das tut sein übriges.

Mein Rücken ist eine Katastrophe - war es vorher auch schon, aber es wurde schlimmer. Bandscheiben in den lendenwirbeln meckern, Nacken - Schulter Bereich ist steinhart - davon Kopfschmerzen und zwischen den Schulterblättern brennt es häufig.. Meine Kondition ist völlig im Eimer, Gewicht geht nicht runter - trotz Bewegung.
Kommende Woche geht's wieder ins Fitness Studio zum kardio Training, ich denke, da wird es etwas besser..

Lg

7

Guten Morgen,

Bei uns ist auch so, ich habe eine 14 jährige Tochter und einen 10 Monate jungen Sohn.

Jetzt ist die Zeit zahnen, entdecken, ausprobieren.
Kann ihn keine 2 min alleine lassen, nachts ist es echt schwierig in Moment er Zahnt.

Wenn er am Tag mal schläft renne ich wie eine Maschine durch die Wohnung um ein wenig Ordnung zu machen, oder Mittag Essen.

Ich hab nach den abstillen bissel Gewicht drauf bekommen, jeden Tag nimmt man sich vor bissel Sport zu machen.
Aber man ko ist das man einfach keine Lust mehr hat. 😃
Aber was tut man nicht alles für die Mäuse,
Die Nacht schlafen wir das erste mal in unserem Garten mal schauen wie es wird.


Lg

8

Ich drücke die Daumen, dass er es gut annimmt. Vorm Zahnen hab ich auch schon bammel. 🙈 😉
LG