Weinen, weinen und noch mehr weinen 😒

Ach ihr lieben...

Mein Mamaherz tut seit ein paar Tagen ganz schön weh. Unsere Tochter wird am Mittwoch 9 Wochen alt und seit vier Tagen wird hier am Abend (manchmal auch mittags und abends) soooo bitterlich geweint. Also so richtig doll und das urplötzlich.
Gerade hat sie noch entspannt durch die Gegend geschaut und gelacht und im nĂ€chsten Moment weint sie aus vollem Hals. Das dauert dann auch mindestens 30 Minuten bis sie sich beruhigt. Zwischendurch lĂ€sst sie sich ablenken und dann geht das Weinen aber nach kĂŒrzester Zeit weiter.
Gestern und heute habe ich sie dann irgendwann ins Tragetuch und da ist sie dann nach 10 Minuten eingeschlafen fĂŒr knapp eine Stunde. Wenn sie wach wird hat sie Hunger und trinkt dann auch in Ruhe und recht entspannt. Ich finde das gerade so schwer einzuschĂ€tzen...
Ist das ein Schub und sie verarbeitet den Tag? Ist sie einfach mĂŒde obwohl sie gerade noch vor sich hingequietscht hat?
Auch die NÀchte sind sehr unruhig geworden. Sie schlÀft zwar aber wÀlzt sich extrem viel hin und her,lutscht an ihrer Hand und stillen steht gerade auch wesentlich öfters an (Hitze, Zuneigung, Hunger). In diesen Schreiabschnitten lehnt sie aber auch die Brust ab.
Als ich sie gerade ins Tuch hab hatte ich kurz mit mir lebst gerungen sie doch gleich wieder rauszuholen weil ich sie nicht zum schlafen zwingen will. Andererseits schlÀft sie ja dann nach 5-10 Minuten ein und dann scheint sie es ja auch zu brauchen...
Dann habe ich manchmal einfach Sorge dass sie Schmerzen hat und ich zu blöd bin das zu checken đŸ€Šâ€â™€ïž... Aber dann wĂŒrde sie sich doch auch nicht ablenken lassen. Bauchweh haben wir seit zwei Wochen eigentlich gut im Griff 🙏
Ach man, bisher war ich mir in meinen Handlungen immer recht sicher... Aber dieses dolle weinen und nichts hilft so richtig macht mich ganz traurig.

Entschuldigt den langen Text aber ich musste mir das mal von der Seele schreiben. Weiß auch gar nicht genau was ich jetzt eigentlich hören möchte 🙈
Vielleicht kennt das ja die ein oder andere von euch und sagt mir dann einfach dass das total normal ist (oder auch nicht normal??) đŸ€·â€â™€ïž
Liebe GrĂŒĂŸe und noch einen schönen Sonntagabend euch allen 🌾

1

Hallo, es könnte tatsĂ€chlich ein Wachstumsschub sein. Der zweite Entwicklungssprung findet um die 8./9. Woche statt. Bei meiner kleinen Ă€ußert sich ein Schub Ă€hnlich, sie fĂ€ngt aus dem nichts heraus plötzlich ganz bitterlich an zu weinen, besonders wenn sie mĂŒde ist und eigentlich einschlafen möchte. BezĂŒglich der WachstumsschĂŒbe kann ich die App oder das gleichnamige Buch „Oje, ich wachse“ empfehlen. In der App bekommt man immer eine Nachricht, wann der nĂ€chste Sprung ansteht und wie sich das Kind gerade weiter entwickelt und im Buch wird alles noch genauer erklĂ€rt inklusive passender Spielideen.
Wenn Du aber Sorge hast, sie könnte Schmerzen haben oder es könnte gesundheitlich etwas nicht stimmen, besser einmal zu viel zum Kinderarzt.
Und falls es ein Wachstumssprung ist: Durchhalten!

2

Hallo,

ich weiß eigentlich soll man nicht googeln, jedoch findest du unter dem Begriff "abendliche Schreistunde" dazu viele ErklĂ€rungen.

Bei uns war das auch so, nur das sich unser Kleiner durch nichts beruhigen lies. Schrie dann 1 bis 1,5 Stunden und schlief dann ein. Bei uns ging es pĂŒnktlich jeden Abend um acht los. Selbst wenn er vorher einschlief wachte er dann auf und schrie.

Leider kann man dagegen nichts machen, außer die Kleinen zu trösten und ihnen Geborgenheit zu vermitteln.

Bei uns war es dann mit ca. 16 Wochen von heute auf morgen vorbei und er schlÀft seither mit meiner Begleitung entspannt ein.

Viele GrĂŒĂŸe
Luca

3

Hallo,

Hört sich fĂŒr mich auch nach abendlicher Schrei Stunde an. Hat bei uns auch ungefĂ€hr in dem Alter angefangen.
Hatten es jetzt auch schon 2 mal mittags.

Was bei uns hilft dass es etwas kĂŒrzer ausfĂ€llt, eine Position beibehalten. Also nicht alles versuchen und dabei immer wieder anders hinlegen oder festhalten, sondern eine Position beibehalten.

Und mir hat das wissen geholfen, dass es in Wellen verlÀuft. Deshalb hören die zwischendurch kurz auf und fangen dann wieder an. Man kann leider nur da sein und halten. Auch wenn das Mama Herz mit weint.

WĂŒnsche dir gute Nerven. Notfalls lasse ich auch einfavh die TrĂ€nen selber laufen.

Liebe GrĂŒĂŸe
Coco