Schreiben mit erst 4 Wochen??

Hallo,
Unser kleiner wird morgen 4 Wochen alt. Seit Freitag hat er plötzlich mit Blähungen zu tun. Er weint sehr viel an der Flasche, wir machen ohne Ende Bäuerchen. Trotzdem hat er schmerzende Pupse, man hört richtig wenn er anfängt zu trinken wie es im Darm blubbert. Er war vor Freitag ein so zufriedenes Baby und hat die meiste Zeit geschlafen. Nun entpuppt er sich als Schreikind. Wir haben noch 3 Kinder und mir tun diese so wahnsinnig leid das wir nur noch mit dem kleinen beschäftigt sind. Ich kann das schreien kaum ertragen. Wie lange sollen wir das denn aushalten? Ich Weine seit Freitag ohne Ende. Ich war schon vorher sehr weinerlich. Beim Ostheopathen waren wir schon, da war alles in Ordnung. Was können wir noch machen. Wir nehmen im Moment Hipp Spezialnahrung gegen Koliken. Manchmal habe ich das Gefühl das diese Nahrung nicht sättigt da er alle 1 1/2 h kommt und trinken möchte, wie gesagt seit Freitag mit viel gebrüllt.

Sorry fürs jammern.

1

Versuch mal sab simplex in jede Flasche zugeben.
Noch besser wirkt es wohl wenn man es auf einem Löffel gibt ,noch bevor man die Flasche gibt.
(Meinem Sohn hat es gut geholfen)
Und vielleicht auch mal (unter Beobachtung) auf den Bauch legen.

2

Versuch es mal die Flasche mit Fenchel- Kümmel-Anis Tee anzurühren.

3

Hey, also bei uns hat es auch später angefangen, allerdings bloß ca. 3 Wochen und dann war alles wieder vorbei. Wir haben in der Zeit Lefax gegeben, was geholfen hat. Liebe Grüße

4

Die Flasche umrühren statt schütteln, beugt übermäßiger Schaumbildung vor, welche Blähungen begünstigen kann.
Welche Sauger habt ihr? Ich empfehle Gr. 0 (für extra langsamen Nahrungsfluss).
Pack dein Baby ins TT oder in die Trage. Getragen werden inklusive der damit verbundenen Wärme ist immer gut 👍.

Alles Gute für euch 😘😘

5

Hi, meinem kleinen Sohnemann helfen die Kümmelzäpfchen von Pädia sehr gut! Liebe Grüße

6

Welche Flschen verwendest du, vielleicht könntest du auf mum umsteigen, die gegen Koliken.

7

Du hast ja schon viele Tipps bekommen. Ich stille zwar, aber meiner Tochter hat Lefax geholfen. Das ist der gleiche Wirkstoff wie Sab Simplex. Ansonsten Fencheltee in so 2 Flaschen am Tag (man sollte es damit nicht übertreiben, sonst führt es zu noch mehr Bauchschmerzen) weiterhin haben bei uns Übungen sehr geholfen.
Bauchmassage, Mit den Beinen Fahrrad fahren und die Füße ohne zu viel Druck in Richtung Kopf.
Was die Sättigung angeht: Warum sollte jede Stunde trinken unnormal sein? Das ist in dem Alter doch vollkommen normal. Nennt sich Clusterfeeding und machen meist Stillbabys. Aber bei Babys die mit Flasche ernährt werden kann das auch vorkommen. Einfach trinken lassen. Das legt sich mit der Zeit.

8

Für mich hört sich das eher nach einer Regulationsstörung an als nach Bauchweh - es ist bestimmt viel los bei euch mit 4 Kindern und das kann dem Kleinen “zu viel” sein


Meine Tochter hat 4 Monate lang geschrien - wobei nach 3 Monaten es wesentlich besser wurde - und das war mein erstes Kind, absolut ohne Erfahrung hat man dann ab dem ersten Tag ein immer schreiendes Baby auf dem Arm gehabt, es war eine sehr harte Zeit

Jetzt ist sie 10 Monate alt und ein sehr fröhliches und kontaktfreudiges Baby - vielleicht macht dir sowas Mut

Übrigens alle diese Hilfsmittel haben uns nicht geholfen, nur Zeit halt

9

Hast Du schon mal versucht, ihn abzuhalten? Ich habe gelesen, dass manche Babys sich ungern selbst "beschmutzen" und den Stuhl dann quasi einhalten (im windelfrei Konzept).

Bei meinem hat es früher - lange vor windelfrei Zeiten - manchmal geholfen, ein Fieberthermometer mit flexibler Spitze in den Po einzuführen, das hatte mir damals die Hebamme gezeigt. Manchmal hat sich dann der total verkrampfte Schließmuskel schlagartig gelöst und der Darminhalt kam im hohen Bogen geschossen... Achtung, bitte Tuch bereit halten! ;-)

Ich kann mich noch erinnern, dass der Kurze einmal in dieser Situation aus dem Schreien heraus vor Erleichterung gelacht hat, als der Druck endlich nachließ.

SAB simplex hatten wir auch und ein pflanzliches Mittel, das die Darmreife unterstützt hat, das hieß SymbioFlor.

Alles Gute und Liebe Grüße
Scabra