Baby macht Erstickungsgeräusche

Hallo ihr Lieben,
Ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beruhigen. Seit etwa 2 Wochen macht mein kleiner Sohn (16 Wochen) in Rückenlage oder wenn er bei mir auf den Oberschenkeln liegt ganz komische Geräusche. Er zieht die Luft quietschend ein, sodass es klingt als würde er nach Luft ringen bzw. ersticken. Er macht das oft mehrfach hintereinander, im Kinderwagen gabz extrem. Ähnlich klang das immer wenn man ihn angepustet hat. Die Arme gehen dabei nach außen. Die Hände bleiben jedoch entspannt offen und er wird nicht blau oder so. Wir waren schon beim KiA, der nichts ungewöhnliches feststellen konnte und auch beim HNO, ebenfalls nichts aauffälliges. Ich habe beiden Videos gezeigt, normal fanden sie es nicht unbedingt aber auch erstmal nicht besorgniserregend. Kennt das vielleicht jemand von seinem Kind? Wenn andere Menschen das mitbekommen werde ich immer ganz schockiert angeguckt. Verständlicherweise. Und mich macht es echt verrückt mittlerweile. Er ist sonst ein super pflegeleichtes aber sehr aktives Baby, was ganz viel am strampeln, sich drehen und gucken ist. Nachts macht er diese Geräusche nicht, schläft allerdings auch nicht auf dem Rücken.

Danke für eure Antworten! :)

1

Kommt ihm vielleicht Milch hoch in dem Moment und er kämpft damit es gut abschlucken zu können?
Do war das bei meinem.sohn manchmal. Besonders wenn er beengt lag oder viel gezappelt hat.

2

Hallo!
Mein Sohn macht das auch, ich würde sagen täglich seit seiner Geburt. Er ist knapp 3 Wochen alt. Im Krankenhaus sagten sie, es sei normal, meine Hebamme hat auch gesagt, es wäre normal. Ich finde es nicht unbedingt normal aber solange es ihm gut geht, okay...

3

Guten Abend,
meine Tochter macht das auch ganz gerne und wenn ich das mal nachmache, lacht sie und wiederholt es dann nochmal😅 Sie wird morgen 6 Monate alt.

4

Das hat mein Sohn in den ersten Monaten auch sehr oft getan ich weiß noch wie ich jedesmal zu ihm gerannt bin als ich es hörte. Es hörte aber mit ca 4 Monaten komplett auf.
Wieso er das tat weiß ich bis heute nicht

5

Klingt ganz so wie bei uns 😂 wir nennen ihn schon Sirene, weil es ein bisschen so klingt. Mein Sohn ist jetzt 5 Monate und macht das seit ca. 4 Wochen. Am Anfang hab ich gedacht er kriegt keine Luft, aber er lag ganz friedlich in seinem Bett und schaute dem Mobile zu. Ich glaube, sie testen einfach ihre Stimme und lernen einfach ganz viele neue Geräusche zu machen. Ich mache ihn mittlerweile immer nach und dann unterhalten wir uns immer ein bisschen in der Sirenen Sprache 😁 da werden noch ganz andere Geräusche dazu kommen, bei uns seit Neuestem ein ganz hohes Kreischen. Da klingeln einem die Ohren...

6

Das könnte einfach nur ein Spiel sein...

7

Das hatte unsere Tochter auch und die Ärztin meinte, es sei ein harmloser Stridor, der dadurch entsteht, dass der Kehlkopf noch unreif ist.
Sprecht euren Arzt /Ärztin vielleicht mal darauf an.

8

Das hatte der KiA auch in Betracht gezogen. Allerdings meinte er, dass es dann schon früher hätte auftreten müssen und nicht erst mit 3 Monaten zum ersten Mal.

9

Das denke auch auch.. also dass es früher eingesetzt hätte.

Mein Sohn hatte wirklich eine schlimme Laryngomalazie (unreifer Kehldeckel).
Das ging ca. bis zum 8. Monat fing allerdings auch direkt einen Tag nach der Geburt an.

Ich wünsche euch alles Gute und lass es abklären. Zur Not nimmst du es zwischendurch auf, um es den Ärzten vorzuspielen.

weiteren Kommentar laden
10

Es kann sein dass dein Baby reflux hat.
Mein baby habe ich nieeeee!!!! auf dem Rücken schlafen lassen, sondern immer nur seitlich.
Da in rückenlage hinten die Milch hoch lief und mein Kind sonst erstickt wäre.

Nach jeder Fütterung hab ich mein Baby mind. 20min aufrecht getragen (auch nachts) und erst dann abgelegt. So ist der Magen nicht zu voll und drückt nicht hoch bzw ist die Wahrscheinlichkeit dass die Milch in die Luftröhre kommt geringer.

Und, niemals ohne Bäuerchen zu machen hinlegen! Denn luft drückt den Mageninhalt erst recht hoch. Wir kennen es ja auch wie unangenehm Luft im bauch ist die nicht raus kommt.

11

Und noch was. Auch im Maxicosi, der ja eher eine Liegende Position hat, ist die Milch hochgelaufen. Also da hab ich auch darauf geachtet nicht sofort nach dem füttern rein zu legen.

Und achte darauf dass die Windeln locker sitzen und der Hosenbund auch im Hüftbereich liegt und nicht auf den Magen drückt. Alles ist mit vollem Magen sehr unangenehm für das Baby.

12

Woran hast du denn erkannt, dass dein Baby Reflux hat? Mein Sohn spuckt z.b. eigentlich nur ganz selten mal. Allerdings macht er z.b. im MaxiCosi auch viel Theater. Ich stille natürlich meistens bevor wir losfahren, das könnte es natürlich erklären. Ebenso macht er es im Kinderwagen ganz extrem. Auch da gehe ich ja meistens direkt nach dem stillen los. Andere Dinge als die von dir genannten kann man da wahrscheinlich nicht machen oder?

weitere Kommentare laden