Bindevarianten Hoppediz Nabaca-Trage

Hallo zusammen,

ich hoffe, mir kann hier jemand helfen. Auf der HP von Hoppediz konnte ich nichts zu meiner Frage finden...

Ich interessiere mich für die o.g. Trage. Es handelt sich dabei um eine Halfbuckle-Trage, die im Rücken über Kreuz gebunden wird. Eine weitere Variante ist das Tragen des Kindes auf dem Rücken. Bei der Rückentrage werden die Schultergurte vor dem Bauch aber nicht gekreuzt, sondern die Trage wird quasi wie ein Rucksack getragen.

Jetzt habe ich mich gefragt, ob man die Schultergurte bei der Bauchtrage zwingend kreuzen muss oder ob man sie auch anders tragen kann - nämlich genauso wie bei der Rückentrage.
Versteht ihr, was ich meine?!

Eine Trageberatung habe ich bereits in Anspruch genommen. Da wurde aber keine Hoppediz vorgestellt. Auf diese Trage bin ich jetzt nur durch meine Online-Suche gestoßen und da habe ich mir diese Frage gestellt, denn die Trage macht auf mich insgesamt einen recht guten Eindruck.

Vielleicht kann ja hier jemand was dazu sagen.
Vielen Dank schon mal im Voraus.

Niesi_85 mit Babyboy 💙 3,5 Wochen alt

1

Hallo,

Wenn du die Träger nicht kreuzt, besteht eventuell die Möglichkeit - oder auch Gefahr - dass die Träger zu den Seiten herunter rutschen. Das beeinträchtigt natürlich den Tragecomfort und im Zweifel sogar die Sicherheit. Du müsstest dann eine andere Sicherung haben, ähnlich wie z. B. Beim Ergo der Brustgurt.

Liebe Grüße, junalia

2
Thumbnail Zoom

Ah ja. Einen Brustgurt gibt es...falls der im Rücken dann nicht zu hoch hängt/im Nacken stört. Aber dann wäre es ja eine Bestellung wert, um die Trage mal zu testen 👍

3

Warum möchtest du denn eine Half-Buckle Trage haben und dann nicht kreuzen? Ist jetzt nicht böse gemeint, nur aus Interesse. Weil gerade wegen des Kreuzens nimmt man eigentlich eine solche Trage, und um beim Trägerwechsel nix verstellen zu müssen.

5

Da geb ich dir recht. Das Tragen über Kreuz empfinde ich selbst auch als angenehmer.
Mein Mann wäre aber eher für eine Trage, die man wie die Fullbuckle-Tragen trägt, da er lieber den Rücken „frei“ hat. Da er generell aber eher nur selten tragen wird, möchten wir keine zwei Tragen kaufen und mir erschien die Möglichkeit, bei der Nabaca beide Varianten verwenden zu können, als ganz praktisch.

Im Zweifel muss er dann aber eben mit der Kreuz-Variante leben 😉

4

Du musst die beiden Träger irgendwie miteinander verbinden in der Mitte. Auf der Brust, wenn das Kind auf dem Rücken sitzt, geht das mit den meisten half-buckle Tragen ganz easy... Die Träger dann auf dem Rücken, also wenn das Kind vorne sitzt, zu verbinden, ist schwieriger. Ohne diese Verbindung ist das Tragen eines Kindes zu unsicher. Denk nur Mal daran wie oft es passiert dass bei Bewegung die Träger eines Rucksacks von den Schultern rutschen!
Also solange du die Träger auf dem Rücken miteinander verbinden kannst, kannst du die Trage so benutzen wie du es hier schreibst. Wenn nicht dann lass es sein.

Übrigens ist das Kreuzen der Träger nicht nur für die Sicherheit beim Tragen, sondern auch für die Entlastung der elterlichen Schultern. Durch das Kreuz verteilt sich das Gewicht auf eine größere Fläche und man hat weniger Punktbelastung auf den Schultern. Damit kann man dann länger tragen und trägt seltener Verspannungen davon.

6

Weiss nicht ob es dir hilft, aber in der App Hoppediz to go ist eine Anleitung und glaube auch ein Video zu dieser Trage