Welche Creme könnte ich noch ausprobieren?

Meine Kleine hat wohl Neurodermitis von mir geerbt. Die Cremes die mir die Kinderärztin empfohlen hat, haben leider nicht oder nur kurzfristig etwas gebracht. Verwendet haben wir bisher die Little Lino Reihe, Sanacutan, Neuroderm, Eucerin atopi Control, Wala Rosatum Heilsalbe, Bepanthen. Die Cortisonsalbe hat ein paar Tage geholfen, nach Absetzen der Salbe waren die Stellen wieder da. Es ist zum Glück am Arm schon etwas besser geworden, die entzündeten Stellen sind kleiner geworden, dafür aber auf der linken Gesichtshälfte(die bisher verschont blieb) nun auch vorhanden. Ihre Kleidung wasche ich mit Frosch Baby Waschmittel und Weichspüler. Hat noch jemand einen Rat?

1
Thumbnail Zoom

Vor einigen Wochen

2
Thumbnail Zoom

Hi!
Das könntest versuchen. Ich hab in der Apotheke sogar so ein Babyset davon bekommen.
LG

5

Danke, die Serie sagt mir was. Werde ich mir mal genauer ansehen :)

3

Ich nehme nach Rat des Hautarztes für mich Cetaphil, versuch das mal, gibt Feuchtigkeit und hilft hier bei mir super. Ich hoffe der Kelch geht an meiner kleinen vorbei, drücke die Daumen das du was findest. Sonst frag mal eine Hebamme, die haben immer super Tipps

4

Liebe Grimmie,

oh die arme kleine. Wie alt ist sie denn?
Da ich selbst betroffen bin und erlaube ich mir ein paar Tipps zu geben.

KEIN Weichspüler (schau such das im "normalen " Waschpulver keiner dein ist)
Kein duschgel/ shampoo/ bodylotion
Falls du Pulvermilch gibst. Schaumal ob Soja oder Fischöl drin ist (recht allergieanfällig)... es gibt auch welche ohne.
Falls es schon Beikost gibt. Versuche Histaminarm zu ernähren... typische Babyhistaminfallen sind Banane, Tomate (ist in fast allen Gläschen drin).

Falls du gezielte Fragen hast schreib mich gern an.

Liebe Grüße und alles Gute euch :-)

7

Hey, die Kleine ist 5 1/2 Monate alt, seit 2 Monaten hat sie das Hautproblem. Danke für die Tipps, Obst gebe ich zum Glück noch keines. Werde da ein Auge drauf werfen. In der Hipp 1er ist tatsächlich Fischöl drin 🤔

8
Thumbnail Zoom

Nehme extra dieses Waschmittel mit Weichspüler.

weiteren Kommentar laden
6

Hallo,

ich bin auch selber betroffen und möchte die hier mal ausprobieren:

https://www.gladskin.de/pages/neurodermitis

Hab also selber noch keine Erfahrung, hab die aber bei zwei Leuten entdeckt denen ich vertraue (eine Biochemikerin die Inhaltsstoffe und Produkte kritisch hinterfragt und eine Kinderärztin, die beiden haben für einen Sonnenschutzguide zusammen gearbeitet und die Creme verlost - leider hatte ich kein Glück).

Was bei mir sonst tatsächlich hilft ist die immer für alles angepriesene Wunderwaffe Muttermilch, falls du stillst! Hilft bei mir selber echt gut!
Ansonsten habe ich von Lush die Dream Cream, die hilft mir sehr gut wenn die Haut sehr trocken ist!

9

Guten Morgen, ich kann dir leider nicht von neurodermitis bei babys berichten. Hat meine kleine nicht (bleibt hoffentlich auch so). Aber ich leide darunter.

Mir schafft folgendes Linderung:
Bei einem akuten schub nehme ich Kortisonsalbe bzw. Eine Kortisonfreiesalbe "Calcea Wund- und Heilsalbe". In der Schubfreien Zeit creme ich täglich den ganzen Körper mit "Dexeryl Creme" ein.

Wichtig ist täglich die Haut mit rückfettenden Cremes zu pflegen auch wenn sich die Haut regeneriert hat und nichts zu sehen ist.

Zusätzlich achte ich bei Cremes und Duschgel auf wenig bis gar keine zusatzstoffe.
Die cremes/Salben sind beide in der Schwangerschaft und für Babys zugelassen.

Vielleicht hilft es euch auch.

11

Eubos oder Avene helfen uns gut
Ich würde den Weichspüler weglassen und sonst vielleicht noch mit Badezusätzen arbeiten, Meersalz, Heilkreide, Badeöl von Eubos.
Und die Ursache suchen. Das wird langfristig helfen

12

Also erstmal zum Waschmittel. Schau am besten dass es kein Baby-Waschmittel sondern generell ein Sensitiv-Waschmittel ist. Ich habe Neurodermitis und habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit dem von DM (Sensitive) es darf KEIN Parfum drin sein. Keine Farbstoffe oder anderer Firlefanz. Es sollte auf das nötigste Beschränkt sein. Und Niemals Weichspüler. Es ist ziemlich egal ob da für Babys draufsteht. Man soll für Babys generell keinen Weichspüler nutzen. Schon gar nicht wenn man selbst Neurodermitis hat. Solltest du übrigens bei dir auch beherzigen. Und auch für dich das Sensitiv-Waschmittel nutzen. Wenn du selbst Neurodermitis hast solltest du eigentlich wissen worauf man achten muss. Hat dir das nie ein Arzt erklärt?
Eine Explizite Creme kann ich leider nicht empfehlen. Für mich selbst habe ich immer welche mit Urea genommen. Meine Tochter hat zum Glück bisher keine Anzeichen bis auf ne etwas trockenere Haut. Aber auch so achte ich darauf, die Haut immer zu pflegen. Nur mit Cremes ohne Parfum und ähnliches. So Schnickschnack-Frei wie möglich. Beim Baden gebe ich meist den Töpfer Badezusatz mit Weizenkleie und Ölen dazu.
Ansonsten bei den Klamotten schauen, dass sie vor dem tragen gewaschen werden, und auf möglichst hautfreundliche Materialien achten.

23

Danke erstmal, ich nutze für mich tatsächlich einen Weichspüler den ich aber gut vertrage (gibt aber genug, auf die ich reagiere). Meine Mutter, die ja logischerweise dasselbe mit mir durchhatte, hat mir das von Frosch empfohlen. Werde aber den Weichspüler von Frosch trotzdem weglassen. Ja, Kleidung wasche ich immer vor dem Tragen und sie trägt auch nur Baumwolle.

13

Mein Mann leidet unter Schuppenflechte und wir haben vor zwei Jahren glücklicherweise zufällig die Creme von "Sorion" entdeckt- absolut natürlich und seitdem braucht er kein Cortison mehr. Die Salbe soll auch bei Neurodermitis helfen. Vielleicht wäre es einen Versuch wert.

https://www.amazon.de/dp/B00IFZEBSE/ref=cm_sw_r_cp_awdb_t1_SLPgFbMX2F2E8

LG