Brauche Hilfe.. Schweres Baby

Hallo.

Bin total ratlos. Wir waren heute beim Kinderarzt zur MMR Impfung. Sie sagte mir, mein Sohn ist zu schwer. Er ist gerade 11. Monat alt und wiegt 13,7 kg.

Er isst tagsüber gut, Problem ist nur in der Nacht schläft er leider nicht so gut. Wenn er wach ist und will immer das Einschlaf stillen, kennt das 'alleine einschlafen' nicht. Auch zum Mittagsschlaf. Ich hatte alles versucht, bissi schreien lassen, aber bin da und streicheln ihn, summen, Arm nehmen, Wasser geben. Null Chance. Nach 1h ist Schluss, geb ich ihn dann Brust. Der Kindvater hat auch versucht. Im Kinderwagen und Auto fahren waren nie das Problem. Schläft gut ein.

Er kann nur rückwärts robben und drehen. Nie vorwärts und bekam auch einen Überweisung für Physio.

In 3 Wochen geht er mit ihm zum Kita Eingewöhnung..

Habt ihr evtl Idee, wie ich ihn helfen kann?


Ich liebe mein Sohn über alles.

Grüße Mary

1

Ich stille meinen Sohn im Grunde auch zu oft, aus den gleichen Gründen. Er ist schon pummelig, aber im Rahmen und ich glaube nicht, dass Babys durch Muttermilch übergewichtig werden können. Wann er sich mehr bewegen wird, wird sich das alles ausgleichen. Zum Thema Schlaf kannst Du mal das Buch " Schlafen statt schreien" lesen. Ist nichts neues drin, bestärkt einen aber, es sanft immer wieder zu probieren, dass Babys anders einschlafen sollen. Irgendwann ist jedes Kind bereit dazu! Hier ging monatelang auch nichts anderes als tragen oder einschlafstillen, jetzt klappt Kinderwagen oder schaukeln immer öfters. Nur so als Beispiel.

2

Mein Großer hatte mit 12 Monaten auch knapp 13 Kilo, vermutlich aus den gleichen Gründen wie bei euch. Mein Kinderarzt war aber völlig entspannt und hat gesagt das verwachsen sich. Heute ist er 9 Jahre und einer der dünnsten in seiner Fußballmannschaft. Allerdings hat er seinen Babyspeck schon noch ein bisschen rumgetragen, obwohl er eher ein schlechter Esser ist (aber hatte eben auch ordentlich Polster 😁). Mit 4 hatte er noch ordentlich Speck, mit 5 dann wars glaub ich weg, aber wurde mit dem Laufen dann tatsächlich immer weniger.

3

Hier mal ein meiner Meinung nach toller Artikel zum Einschlafstillen.
https://www.stillkinder.de/ohne-saugen-einschlafen-lernen/

Unser Sohn ist gewichtsmäßig auch auf der 97er Perzentile und das schon immer.

Ich glaube nicht, dass es vom Einschlafstillen kommt. Gerade die Vordermilch am Anfang ist ja relativ kalorienarm und wässrig. Unser Sohn nuckelt auch nachts manchmal recht viel ohne groß zu schlucken. Wenn ich nachher drücke spritzt die Milch noch. Also kann er das ganz gut nuckeln ohne was zu trinken, wenn er nicht möchte. Er nimmt halt auch keinen Schnuller... 🤷‍♀️

Ich würde da keinen Druck aufbauen und das erstmal weiter beobachten, wie es sich entwickelt, wenn er anfängt sich zu bewegen.

Liebe Grüße
Merveilleux

4

Von einer Freundin der Sohn ist 8 Monate und wiegt 12 kg. Ihr Kinderarzt macht da gar keinen Stress.

5

Das soll zu schwer sein!?
Meiner ist 5monate alt und wiegt 10kilo...
Mach dir nicht so einen Kopf wegen dem Gewicht

7

Wow, das ist ja üppig. Stillst du noch voll?

8

Wow! So viel wiegt meine Tochter mit 18 Monaten. Aber so sind sie eben alle unterschiedlich. Lg

6

Was sollst du denn nach Meinung deines KIA es machen? Ihn auf Diät setzen ? Ich glaube nicht, dass das die Conclusion daraus sein kann. Solange du ihm nichts Ungesundes gibst (also Süßes, davon gehe ich jetzt mal aus) ist doch alles völlig ok. Vom Stillen wird dein Kind nicht fett, im Gegenteil, das verwächst sich alles später. Gib ihm bitte gerade jetzt bei der Hitze die Brust wann er sie verlangt. Ich vermute dein KIA hat das nicht so gemeint, meiner ist auch ein Brocken und da staunt meiner auch immer aber würde nie auf die Idee kommen, deshalb weniger Milch zu geben. Sei froh, dass er so gut beisammen ist. Mein Erster war auch ein kleiner Buddha aber jetzt mit 12 ist er ein Spargeltarzan. Das ist ganz normal und richtig so! Bitte nicht verunsichern lassen.

9

Mein großer hat alle Kurven gesprengt und wog mit 12 Monaten fast 15kg. Er ist spät mobil geworden weil er einfach mehr Gewicht zu tragen hatte als andere Kinder.

Du fragst nach Ideen wie du ihm helfen kannst.... Die Antwort ist simpel:
lass ihm die Zeit die er braucht und hol dir eine Zweitmeinung dazu. Vermutlich ist Physio gar nicht nötig.

10

Das Problem bei Ärzten ist, dass sie immer das "Krankhafte" in allem sehen.

Mein Großer ist 5 Jahre alt und wiegt 16kg, was meinst du, was das immer für ein Theater war🙄 Wir sollten mit 9 Monaten ein Ernährungstagebuch führen und regelmäßig zum Wiegen antanzen, weil er 7kg wog, ich dachte schon, der Arzt hetzt uns das Jugendamt auf den Hals🤦‍♀️ Dass der Junge aber schon laufen konnte und Hummeln im Po hatte, spielte keine Rolle😒

Sie sind einfach alle anders und solange er gesund ernährt wird, brauchst du dir keine Sorgen machen.