Mit Baby/Kindern kann man nicht p├╝nktlich sein...?!

Hallo­čśŐ

Wir haben zwei Kinder (5 und 1).

Letztens sagte eine Bekannte zu mir ÔÇ×Ihr seid immer so p├╝nktlich trotz Kinder!ÔÇť Ich wusste gleich gar nicht was ich sagen sollte, da es f├╝r mich selbstverst├Ąndlich ist dass ich p├╝nktlich bin wenn ich einen Termin habenoder man sich f├╝r eine Zeit verabredet. ­čśŐ

Andererseits kenne ich wirklich viele die selten mal p├╝nktlich bei Verabredungen/Terminen sind­čśů

Wenn ich wei├č ich muss um die Zeit da sein, dann kann man sich doch so organisieren, oder?! Und f├╝r mich ist es kein Stress p├╝nktlich zu sein ­čśŐ

Mein gro├čer hatte immer feste Zeiten zum schlafen, mein kleiner ist das ganze Gegenteil ­čśë und es klappt trotzdem wunderbar. Keiner ist m├╝de oder hat Hunger.

Wie l├Ąuft es bei euch so?­čśŐ

Liebe Gr├╝├če ԜǴŞĆ

9

ganz ehrlich: Ist doch egal.

Wenn ich mich mit anderen M├╝ttern verabrede, die Babys haben, machen wir eine ungef├Ąhre Uhrzeit aus. Zwischen 11 und halb 12. Dann ist niemand gestresst, alle wissen, dass es okay ist, etwas sp├Ąter zu kommen. Babys haben nun mal einen anderen Rhythmus.
Ich geh├Âre auch zu den p├╝nktlichen Menschen, aber wenn mein Baby um viertel vor 11 noch Hunger hat oder sich genau in dem Moment in die Hose macht, w├╝rde ich den Teufel tun und darauf bestehen, um Punkt 11 irgendwo zu sein. Baby geht dann einfach vor.

Warum sollte man sich in der Elternzeit so einen Zeitdruck/Stress machen? Ich habe beruflich schon feste Taktungen, also m├Âchte ich die in meiner Elternzeit etwas ausdehnen. Bisher hat es mir oder ich habe es noch niemanden b├Âse genommen, wenn man wegen des Babys zu sp├Ąt kam.

1

Huhu,

sehe ich genauso wie du. Allerdings schaffen wir es auch nur zu 95%, da sich das Leben nie ganz voraus planen l├Ąsst. Und die Kinder ja auch nicht jeden Tag gleich ticken.
Heute zum Beispiel war ich verabredet in einer Zeitspanne von 13.00 und 14.00. Uhr. Mein Sohn ist aber erst 12.15 Uhr eingeschlafen. Und weil es Tage gibt, an denen er 1 Stunde oder 2 Stunden schl├Ąft, habe ich meiner Bekannte Bescheid gegeben. Ich pers├Ânlich mag es nicht unzuverl├Ąssig zu sein oder gar unp├╝nktlich. Wenn ich es absehen kann, dass es sp├Ąter wird, sage ich zumindest bescheid.

Aber ich bin mit meinem Sohn wesentlich p├╝nktlicher als meine Mutter. In meinen Freundeskreis ticken eigentlich alle, wie ich ­čśÄ

LG Audrey

3

Bei uns genauso

13

Kann mich nur anschlie├čen ­čśŐ Bin sogar oft paar Minuten zu fr├╝h, weil ich oft so plane, dass ich einen kleinen Zeitpuffer habe, falls der Kleine nicht mitmacht

weiteren Kommentar laden
2

Das machst du aber auch toll ­čśŹ

4

In den ersten Monaten nach der Geburt fand ich es unglaublich stressig, halbwegs p├╝nktlich zu kommen. Unser Sohn wollte dauernd gestillt werden und um ihn nicht schon auf dem Weg zur Haltestelle wieder zu stillen, hatte ich immer das Gef├╝hl, den perfekten Zeitpunkt anpassen zu m├╝ssen, um die Wohnung zu verlassen. Au├čerdem wollte er nur in der Trage sein, wenn er ausgeschlafen war. Deshalb musste er immer geschlafen haben, gewickelt sein, getrunken haben, bevor wir losgehen konnten. Damals habe ich mich gefragt, wie es meine Mutter mit f├╝nf Kindern geschafft hat, auch nur halbwegs p├╝nktlich irgendwo hinzukommen ­čśů

Nach drei, vier Monaten hat sich dieser Zustand zum Gl├╝ck gelegt und seitdem sind wir wieder p├╝nktlich ­čśŐ

5

Keine Ahnung, wie es beim zweiten Kind wird ... ob ich da von Anfang an gelassener und routinierter w├Ąre oder ob wir mit zwei Kindern wieder eine Weile brauchen, um p├╝nktlich zu kommen?

6

Hi!
Ich finde es auch deutlich schwieriger p├╝nktlich zu sein. Gerade mit zweien (1 und 3). Mir macht es aber mehr Stress unp├╝nklich zu sein, immer schaffen wir es aber auch nicht p├╝nktlich. Ist aber glaub ich auch typsache. Ich war immer ├╝berp├╝nktlich (Sternzeichen Jungfrau? ­čĄú). Manche nehmen es vielleicht auch als willkommene ausrede.
Ich geb nach M├Âglichkeit, so bald ich merke es geht sich vermutlich nicht p├╝nktlich aus bescheid.
Ich rechne aber mittlerweile, wenn ich mich mit anderen Eltern treffe eher damit, dass die sich versp├Ąten.
Lg

7

Mit guter Planung klappt das bei uns ganz gut. Wir haben 2 kleine Kinder,der kleine ist 8 Monate alt, und der gro├če 2 Jahre.
Wir kommen eigentlich nie zu sp├Ąt, es sei denn eine Bahn kommt viel viel zu sp├Ąt. Grunds├Ątzlich fahren wir lieber eine Bahn fr├╝her, damit wir es p├╝nktlich schaffen.

Ich finde dieses Klischee so ├╝bertrieben, ich kenne genug Leute die es nie schaffen p├╝nktlich zu sein, auch wenn sie keine Kinder haben.

8

Wir schaffen es nicht immer p├╝nktlich, aber meistens schon. Es kann sein, dass meine kleine Autofahren doof findet. Dann muss ich st├Ąndig anhalten um ihr den Schnuller zu geben. Das h├Ąlt auf. Oder sie hat Hunger oder gerade in die Windel gemacht. Kommt immer mal wieder vor. Aber ich gebe dann Bescheid und dann ist gut

10

Also ich habe einige Kolleginnen, die ohne Kinder nie p├╝nktlich sind. Die eine ist immer so 20-30 Minuten versp├Ątet. Selbst an ihrem eigenen Geburtstag bei ihr zuhause war sie noch nicht fertig/parat als die G├Ąste kamen.
Also ich denke es liegt eher an seinen Prinzipien und Charakrer als an Kindern.
Nat├╝rlich sind Kinder unberechenbar... aber ich glaube wenn man will kann man schon p├╝nktlich sein.
Vielleicht benutzen manche ihre Kinder als Ausrede zum unp├╝nktlich sein­čśů

11

Wir sind auch zu 95% p├╝nktlich. Vor allem wenn es geplante Termine sind. Wenn ich am gleichen Tag noch irgendwo hin muss kann ich die Schl├Ąfchen von J nicht mehr so gut timen..

Leute die immer schon unp├╝nktlich waren werden mit Kind nicht p├╝nktlicher ­čśé