Ich erkenne mein Baby nicht mehr wieder

Hallo ihr Lieben,

Mein kleiner ist jetzt 25 Wochen alt, also fast 6 Monate.
Seit paar Tagen erkenne ich meinen Sohn garnicht wieder.
Er wirkt total zornig, aggressiv und unzufrieden. Man kann ihm nichts recht machen, er ist total grollig am schreien, das kenne ich so garnicht von ihm. Ich habe nicht das Gefühl das ihm irgendetwas fehlt.
Auch das stillen ist aktuell eine Herausforderung, anstatt zu trinken wird nur gemeckert, und versucht sich aufzurichten und paar Minuten später ist der Hunger dann natürlich groß, aber auch dann wird nicht vernünftig getrunken. Tagsüber zur Ruhe kommt er auch nicht mehr wirklich und der Schlaf nachts ist sowieso eine Katastrophe.
Ich bin momentan echt mit meinen Kräften am Ende.

Habt ihr sowas bei euch auch um den 6. Monat rum beobachtet? Wir stecken wahrscheinlich auch mitten im 5. Schub.

Ich freue mich auf eure Berichte.

Liebe Grüße 😊

1

Hallo,

kann es vielleicht sein, dass dein Kleiner gerade am Zahnen ist? Kaut er öfter auf Sachen rum oder speichelt viel? Dann vielleicht mal einen kühlen Beißring oder Gemüsesticks aus dem Kühlschrank zum drauf rumkauen anbieten. Wenn es ganz schlimm wird, gibt es auch lokal betäubendes Gel oder notfalls mal ein Paracetamolzäpfchen (hilft ja auch bei Schmerzen). Dann merkst du ja gleich, ob es ihm dadruch besser geht.

Bezüglich Stillen: solche Phasen hatte meine Tochter auch immer mal wieder. Am besten klappte es dann nachts und tagsüber im Halbschlaf. Nichts erzwingen, solange genügend nasse Windeln da sind, die Kleinen holen sich was sie brauchen.

Ansonsten hilft wohl echt nur durchhalten...

Alles Gute,
Clauddien83 mit Töchterchen R. 9 Monate

2

Im Mund ist bisher nichts zu erkennen und das Zahnfleisch ist auch nicht rot oder geschwollen, aber das mit dem Kühlen Beißring werde ich trotzdem mal ausprobieren danke 😊 die Finger hat er eigentlich non stop im Mund. Sabbern tut er nicht wirklich, er spielt eher mit seinen Speichel 🙈

3

Bei meiner Tochter war es so, dass sie ab ca. 3 Monaten ziemlich mit Sabbern begonnen hat. Dann hörte es plötzlich mit ca. 5 oder 6 Monaten auf und sie kaute auffällig oft auf Dingen oder ihrer Faust rum. Das Zahnfleisch war vorher weder rot noch geschwollen. Eines Tages blitzten einfach die ersten beiden Spitzen durch. Da war sie ca. 7 Monate alt. Also kann es schon sein, dass dein Kleiner am Zahnen ist, auch wenn du erstmal nichts erkennen kannst. Aber natürlich kann auch etwas anderes dahinterstecken. Da hilft nur ausprobieren, was in der aktuellen Phase den Kleinen gut tut, damit sie hoffentlich etwas besser drauf sind.

Ich drück dir die Daumen, dass diese Phase nicht zu lange dauert und du bald dein gewohntes Baby wieder hast :-)

4

Das mit dem Stillen hatten wir in dem Alter auch. Es war halt alles andere irgendwie spannender...
Geholfen hat der Football-Griff. Wenn ich ihn in der Position angelegt habe, hatte er trotzdem alles gut im Blick und hat auch ordentlich getrunken.

Liebe Grüße
Merveilleux