Verklebte und entzündete Augen

Hallo ihr Lieben,
Meine Kleine ist nun 2 Wochen alt und hat jeden Tag tränende und verklebte Augen! Teilweise auch leicht gerötet.
Die Hebamme sagt, dass das viele Babys haben, weil die Tränendrüse noch zu klein und durch Milch beim trinken leicht verstopfen kann.
Ich soll mit einer Kochsalzlösung das Auge immer reinigen und die Tränendrüsen massieren - das mache ich alles, aber es wird nicht besser.

Jemand Erfahrung? Doch mal zum Kinderarzt?

1

Huhu!

Das ist ganz normal - du brauchst nicht zum Arzt :)

Mein Sohn hatte das auch ganz schlimm, aber jetzt ist er 7 Wochen alt und seit ca. 3 Wochen ist es endlich viel besser, da die Augen jetzt auch Tränen.

2

Bei uns hat Euphrasia geholfen. Hatte mir die Hebamme empfohlen.

Lg

13

Kann ich auch empfehlen!

3

Einfach der Hebamme glauben, sie ist Fachfrau 😉 bei uns war es auch so, wir haben täglich das Auge gereinigt und die Tränenkanäle massiert, irgendwann war es weg 🙃

4

Unsere Maus hatte das auch ungefähr mit 2 Wochen. Wir haben auch nur gereinigt und die Kanäle massiert und es wurde relativ schnell besser. Hab nur Geduld, bei manchen dauert es etwas länger :-)

die Hebamme schaut ja sicher regelmäßig nach der Kleinen und gibt dir Bescheid falls ihr irgendwann doch zum Arzt gehen solltet ;-)

5

Stillst du?
Wenn ja,mach mal Muttermilch rein.Mein kleiner hatte das auch mal und es hat super geholfen.am anderen Tag war es weg.
Der Tipp kam von meinem Kinderarzt....

6

Meine Hebamme hat uns nach einer Weile zum Arzt geschickt, der uns antibiotische Augentropfen gegeben hat. Die Tränengänge sind bei unserer Tochter leider immer noch zu eng. Sie ist jetzt ein Jahr alt und die Entzündung kommt leider immer wieder.

7

Hallo,

Wir haben es auch seit der Geburt und mein kleiner wird diese Woche 5 Monate alt. Bei uns hat bisher nichts geholfen. Der nächste Gang ist dann zum Augenarzt, dort wird dann eine Spülung der Tränenkanäle versucht, leider unter Narkose.

LG raserle mit Mika und Miro an der Hand 💙💙

12

Huhu, meinen bisherigen Erkenntnissen nach (Ärztemeinung), muss man mit 5 Monaten eine solche Spülung noch nicht machen. Meist erledigt sich das um den ersten Geburtstag herum von selbst. Meine KiÄ überweist erst ab einem Jahr zum Augenarzt, da sich die Tränenkanäle noch bis zum 1. Geburtstag weiten können.
Mein Kleiner ist jetzt 11 Monate und hat es leider immer noch im Abstand von 2-4 Wochen.
Ich persönlich finde eine Vollnarkose wegen so einer Sache noch zu früh! Ist aber nur meine Meinung und die meiner Ärztin.
Alles Gute!

14

Hallo,

Ja es wäre für mich auch zu früh und werde dann natürlich abwägen. Derzeit sind die Augen aber richtig schlimm, sogar die äußeren Augenwinkel sind schon gerötet und offen, da sich in der Nacht die Tränenflüssigkeit dort verhärtet. Morgen werde ich den Kinderarzt nochmal drauf ansprechen.

LG raserle

8

Hab Geduld!!!
Unser Kleiner hatte das auch ganz schlimm. Er war in den ersten Lebenswochen erkältet und ihm ist der Rotz ständig aus dem linken Auge gequollen, das sah immer so eklig aus.
Irgendwann war die Erkältung weg, aber das Auge trotzdem noch ständig verklebt. Mit dem Wachstumsschub um den dritten Monat rum ging es endlich ganz weg.
Davor musste ich mich immer sehr zusammenreißen nicht ständig dran rumzuwischen. Am besten war wirklich die Reinigung mit Muttermilch oder Kochsalzlösung. War es etwas gereizt habe ich Euphrasia Augentropfen drauf gemacht. Antibiotika haben wir nie gegeben, war bei uns nicht nötig.

9

Huhu Liebe Mami 😌

Das gleiche hatte meine kleine auch.. musst nicht zum doc. Probier mal Euphrasia Augentropfen aus. Das hat bei mir bzw uns super geholfen! 😌🌸

Liebe Grüße ☀️