Zäpfchen geben ohne Fieber?🤷‍♀️

Hallo!
Ich denke, mein kleiner hat Zahnungsschmerz (er hat noch keinen Zahn bis jetzt). Er kommt abends super schwer in den Schlaf, wacht dann x-mal auf. Ich habe ihm letzte Nacht das erste mal überhaupt ein Paracetamol Zäpfchen gegeben. Er schlief danach ein und wachte nur 1 mal zum stillen auf. Meine Frage: er hat kein Fieber, darf ich dennoch das Zäpfchen gegen die Schmerzen geben oder ist das schlecht? Und meint ihr, ich könnte ihm heute zur Nacht wieder eins geben, wenn er nicht in den Schlaf kommt?

Danke & liebe Grüße
Anmoni mit 💙👶 (10 Monate)

1

Hi,

oh ja, die ersten Zähnchen können fies schmerzen.

Paracetamol gibt man ja bei Fieber und / oder Schmerzen (Zahnweh, Kopfweh), also muß nicht immer Fieber dabei sein, um das geben zu können. Trotzdem, kuck mal z.B. beim Pharma-Wiki:

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Zahnungsbeschwerden

Da steht u.a. bei Zahnungsbeschwerden folgendes:

"Schmerzmittel:
wie zum Beispiel Paracetamol oder Ibuprofen sind als Zäpfchen oder Sirup verabreicht ebenfalls schmerzlindernd. Schmerzmittel sollen zurückhaltend und nur kurzfristig an wenigen Tagen eingesetzt werden. Die Dosierung muss genau beachtet werden, da bei einer Überdosierung schwere unerwünschte Wirkungen auftreten können. "

Ich persönlich würde höchstens an zwei Tagen ein Zäpfchen geben, wenn er dann immer noch Schmerzen hat und nicht gut schläft, ohne Medikamente versuchen. Meist sind die Zahnungsschmerzen zum Glück nach ein paar wenigen Tagen weg.

Ich habe mir das Zahnungs-Öl der Bahnhof-Apotheke geholt, damit massiert man die Wangen ein. Außerdem hab ich meinem Baby damals beim Zahnen einen kalten, feuchten Waschlappen gegeben zum Draufbeißen - Beißringe waren nicht so beliebt, aber vielleicht mag die Deiner. Oder eine rohe Karotte aus dem Kühlschrank (natürlich unter Aufsicht falls doch was abbricht). Wer dran glaubt kann auch Globuli geben, allein darauf hab ich mich aber nicht verlassen und immer noch zusätzlich etwas versucht.

Liebe Grüße

2

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Der Tipp mit dem Waschlappen ist super, das werde ich ausprobieren. Mein kleiner mag nämlich auch überhaupt keine Beißringe o.ä.
Ich werde nur zur Not heute noch eins geben und dann hoffen, dass es schnell vorbei ist 😊
Alles Gute 🍀

3

Lass dein Kind bitte nicht leiden. Wenn du Kopfweh hast nimmst du doch auch was.

Keine Ahnung woher diese Angst vor Zäpfchen kommt. Natürlich ist es nicht gut jeden Tag 4 oder mehr Zäpfchen zu geben, aber selbst das schadet nicht sofort (Siehe Kinder, die schwere Verletzungen haben und das einfach brauchen).
Aber ab und zu mal, vor allem zur Nacht hin, damit das Kind zur Ruhe kommt ist es wirklich vollkommen ok. Und ja, wenn das zahnen so heftig ist, dann auch mal ein paar Abende hintereinander. Meistens ist es ja nach 2-3 Tagen erstmal wieder besser.
Das haben uns auch unsere Kinderärztin und die Hebamme so gesagt.

6

Danke für deine Antwort, dann bin ich beruhigt 😊🍀

25

Ich finde deine Antwort etwas befremdlich. 4 oder mehr (!) Paracetamol Zäpfchen können ein Baby töten!!!
Das ist kein Scherz!
Paracetamol ist ein tolles Schmerzmittel und in der richtigen Dosis gut verträglich aber bei Überdosierung stark leberschädigend!

weitere Kommentare laden
4

Es gibt von Weleda Fieber und Zahnungszäpfchen, die wir hier geben und sie helfen ziemlich gut. Paracetamol würde ich persönlich nicht geben, außer natürlich im Krankheitsfall. Aber das muss jede Mama selber entscheiden 🙃

5

Okay danke für die Info! 😊👍

7

Das ist ein homöopathisches Mittel. Da ist halt null Wirkstoff drinnen und hilft im Zweifelsfall nur dir und nicht dem Kind. Ausprobieren kann man es mit Sicherheit, aber man sollte sich halt bewusst sein, was man seinem Kind gibt 😉

weitere Kommentare laden
9

Hallo,

Wir geben Zäpfchen, wenn unsere Tochter Schmerzen aber kein Fieber hat. Paracetamol oder Ibu. Hier wirkt Ibu beim Zahnungsschmerz viel besser.

Ich kann Eltern nicht verstehen, die ihre Babies / Kleinkinder leiden lassen.

LG Morgain

11

Hey,

Ich würde meinem Kind ohne sichtliche Anzeichen ( Zahnfleisch gerötet etc.....) nicht einfach mit Schmerzmittel vollpumpen.

Versuche es doch sonst erstmal sanfter, mit Zahnöl oder so.
Bei meinen Kindern haben die Weleda Zäpfchen immer toll geholfen .
Die wirken Fiebersenkend und beruhigend.

Lg Mamavonbald4 mit 👦🏼👦🏼👧🏼 an der Hand und Mini 👶 7 Wochen auf dem Arm.

12

Wer hat hier denn war von Vollpumpen gesagt. Es ging um 1, 2 Zäpfchen in 2 Tagen oder so.
Klar kann man wenn man lediglich das eigene Gewissen erleichtern möchte, seinem Kind etwas ohne Wirkstoff geben und sich einbilden es würde wirken. (Für die Preise muss man es sich ja wenigstens einbilden können) aber 1. Sollte man sich im Klaren sein, dass das Kind das eventuell anders sieht und spürt und 2. Sollte man sowas nicht anderen empfehlen, die ihren Babys etwas geben wollen was tatsächlich wirkt.
Und ganz nebenbei dann diese auch noch verurteilen.

19

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

weitere Kommentare laden
13

Also ich hab immer tagsüber erstmal geschaut wie sie drauf war. Wenn es sehr schlimm war und es tagsüber auch mit Zahnungsgel schlimm war habe ich abends ein Zäpfchen gegeben. Gerade wenn der Körper mit sowas beschäftigt ist ist Schlaf wirklich wichtig. Den wollte ich ihr vom Schmerz nicht nehmen lassen. Wir haben bisher maximal an zwei Abenden hintereinander was gebraucht. Und das auch nicht bei jedem Zahn. Aber manche hatten es schon in sich.

17

Ok danke, dann habe ich auch die Hoffnung dass es nicht viel länger als 2 Tage so extrem ist😊 es ist halt der erste Zahn, deshalb habe ich noch nicht so die Erfahrung. Lieben Dank 🍀

14

Mein Sohn hat auch hin und wieder ein Zäpfchen gegen die Zahnschmerzen bekommen. Also immer dann wenn das Zahngel nicht geholfen hat und ich mir 100% sicher bin es sind die Zähne...er leidet da immer extrem und bevor er die ganze Nacht schreit gebe ich ihm ein Zäpfchen

15

Im Mund deines Kindes bohrt sich gerade ein Knochen durch das Zahnfleisch. Wie würdest du dich fühlen und würdest du die Schmerzen aushalten wollen?

Mit Paracetamol haben einige Eltern ihren Kindern Schäden zugefügt, weil sie mit einem Fieberthermometer "nachgestopft" haben. Davon abgesehen, dass die Darmwand dabei verletzt werden kann, war das Zäpfchen wirkungslos, weil es gleich abgebaut wurde, woraufhin das nächste Zäpfchen verabreicht wurde.

Solange du das Medikament nach Packungsbeilage anwendest, ist es nicht gefährlich.

16

Ähm nein ich würde die Schmerzen nicht aushalten wollen und genau deshalb habe ich ja auch nachgefragt. Und ich denke ich bin in der Lage, ein Zäpfchen vernünftig einzuführen. Danke für deine Antwort und alles Gute

20

Unbedingt!!! Das sind ja im Prinzip auch keine Fiebermittel, sondern Schmerzmittel. (Die Fiebersenkung ist eigentlich eine nachrangige Wirkung bzw. eine ausgenutzte Nebenwirkung).
Meine Kleine hat mittlerweile 14 Zähne und kriegt grade Nr. 15 und 16. einige Zähne waren schon fies, sodass wir ihr was gegeben haben, auch mal drei Tage nacheinander.
Wenn man allein Fieber als Grund für Zäpfchen nehmen würde, dürfe ich ihr kaum was geben, weil sie selbst bei zwei Blasenentzündungen und einer Mittelohrentzündung kein Fieber hatte. Bei der MOE hat sie sogar 5 Tage hintereinander abends Nurofen bekommen. Das tut halt einfach richtig weh, grade im Bett wenn es noch zusätzlich warm ist und das ist bei Zähnen ähnlich.
Tagsüber ist die Ablenkung da und nachts nicht und dann noch das warme Bett das die Schmerzen verstärkt.
Gute Besserung!

21

Ok super danke für deine Erfahrungen!😊👍🍀