Baby 7,5 Monate - das erste Mal Schnupfen

Guten Morgen ihr Lieben,

Jetzt ist es soweit: unser kleiner Mann Ist nun 7,5 Monate alt und hat das erste mal Schnupfen + schleimigen Husten. Die Nase ist am Laufen, der Husten hält sich noch in Grenzen, Fieber hat er keines, Essen, spielen & schlafen läuft wie gewohnt, er ist nur etwas schneller quengelig und müde.

So, wie verhalte ich mich am besten? Habt ihr Hausmittel, um das ganze zu lindern? Lieber ab zum Arzt? Helft mir 🙊

1

Grüß dich

Wir haben grade das selbe Problem mit unserer 8 Monaten alten Tochter.
Wir kommen grade vom Arzt. Ich wollte was zum inhalieren haben bevor der Husten bedenklich wird.
Ich renne sonst nicht für jeden pups los aber grade bei Husten schon vorallem wenn sie noch so klein sind

Gute Besserung

2

Danke für deine Nachricht & gute Besserung für deine Maus!

Ich habe nachdem ich den Beitrag abgeschickt habe auch fix beim Arzt angerufen und kann morgen früh vorbei kommen, da wir am Samstag in die Berge wollen und ich lieber doch mal abchecken lassen möchte.

Was hat man dir geraten? :-)

8

Uns wurde es empfohlen regelmäßig zu inhalieren und Nasentropfen für die Nacht. Diese nehmen wir allerdings nicht und nehmen stattdessen eine Salbe die die Nase anschwellen lässt.

3

Ich kann für die Nase Engelwurzbalsam empfehlen, das kommt dann auf die Nasenflügel. Und gegen den Husten kann Thymian-Myrrte-Balsam helfen. Beides gibt es bei der Bahnhofsapotheke.
Zum Arzt würde ich deshalb nicht gehen.. meine Tochter war bei ihrer ersten Erkältung viel jünger und haben es mit den Mitteln gut überstanden.
Wenn der Husten aber stärker wird, würde ich doch lieber anrufen :)

Gute Besserung!!

4

Guten morgen,
Meine kleine hatte mit 3 Monaten die erste Erkältung samt pseudokrupp. Wir haben gegen die Erkältung nur otriven Nasentropfen verschrieben bekommen. Was gut hilft ist wenn man Thymiantee aufkocht und den ans bett stellt. Viele schwören auch darauf eine aufgeschnittene Zwiebel ans Bett zu stellen.
Gute Besserung 🙂

5

Unsere Tochter hatte auch die erste Erkältung mit drei Monaten. Wir hätten auch maximal Nasentropfen genommen, aber es ging auch so. Warmes Wasser (mit Zusatz oder ohne) am Bett haben wir auch gemacht, das hilft ja immer - Schleimhäute feucht halten.

6

Solange die Nase nicht verstopft ist kann man etwas NaCl in jedes Nasenloch geben. Das befeuchtet und desinfiziert. Ist zwar nicht wirklich angenehm, aber hilft sehr gut.
Wenn die Nase verstopft ist, dann auf jeden Fall richtige Nasentropfen verwenden. Sonst wird die Verbindung zwischen Ohr und Nase nicht ausreichend belüftet und es kann zu einem Tubenkatarrh oder sogar Mittelohrentzündung kommen.
Für den Husten bekommt ihr vom Arzt wahrscheinlich einen Schleimlöser verschrieben.

7

Meine Tochter hatte auch mit 7 Monaten den ersten Schnupfen mit schleimigen Husten.
Hab am Wasserhahn, mit meinem Daumen und Zeigefinger die Nase geputzt und meine Finger dann vorher und während dessen mir Wasser abgespült. Durch das zusammen drücken der Nasenflügel ging der Nasenschnot sehr gut raus und auch Popel. Das ganze ging ohne Gebrüll. Mit Taschentuch brauchte ich nicht ankommen, da gegen hat sie sich gewehrt.
Durch das Wasser an der Nase haben sich Verkrustungen gelöst.
Ansonsten hab ich sie beim Duschen im Badezimmer gehabt und war viel Draußen, besonders bei regenwetter hat sich viel Nasenschnot gelöst und die könnte besser abhusten. Nasentropfen und andere Medikamente haben wir dadurch zum Glück nicht benötigt.

Gute Besserung