Schnuller Umfrage

Hallo,

Mal rein aus Interesse. Wie "natürlich" ist es, dem Baby einen Schnuller zu geben?
Wer gibt einen? Wer hat das nie getan?

Grüße

Schnuller...

Anmelden und Abstimmen
1

Hallo,
Unsere hat in der Klinik einen bekommen, da sie sich nicht beruhigen ließ. Sie hatte leider schlimme Koliken, Beruhigungsstillen wollte sie nie. Der Schnuller war Gold wert und ist es zum einschlafen heute immer noch. Wenn sie müde ist, braucht sie den noch zum nucken - spuckt ihn dann kurz vorm einschlafen aus.

Liebe Grüße
Bonnie mit BB 9, 5 Monate.

3

Ja so macht Herr Wurm es auch, vorm einschlafen wird er ausgespuckt 😛

17

Bei uns auch^^
War nie ein Fan von Schnullern aber bei unserem Kleinen ist es eine große Hilfe

2

Wir wollten keinen geben, da der Kleine aber ein sehr starkes Nuckelbedürfnis hatte/hat haben wir dann doch einen gegeben 🙈

5

Genauso war es bei uns auch.
Aufgrund des starken Saugbedürfnisses hatte ich schon Wunde Brustwarzen und musste teilweise abpumpen. Also gab es dann zwischendurch immer mal einen Schnulli (schon zwei Wochen nach der Geburt).

Eine saugverwirrung gab es zum Glück nicht und der schnulli ist mittlerweile echt Gold wert 😊

9

Bei uns genauso !

4

Unser Zwergi kann mit dem Schnuller nichts anfangen, er weiß nicht wie er dran nuckeln soll... deswegen fliegt der nach maximal 5 sec wieder raus

6

Meine hat direkt von der Neo einen bekommen und ich war erst so oh nein, Saugverwirrung blablabla😫 Im Nachhinein bin ich so froh drum. Beim nächsten Kind direkt wieder! Meine Tochter liebt ihn und beim Autofahren und einschlafen ist er Gold wert 😅

7

Ich würde vieles dafür tun, wenn unsere Tochter zum Einschlafen einen nehmen würde...statt meinem Finger, ohne den NICHTS geht. Von Anfang an. Wir versuchen es immer mal wieder mit verschiedenen Typen, sie irgendwie davon zu überzeugen, aber es bringt alles nichts. Beim nächsten Kind schiebe ich den Schnuller noch im Kreißsaal rein, echt :-D

8

Aber bitte erst nach der Geburt 🤣🤣

10

Ach, wenn der Kopf mal draußen ist geht schon 👍

weiteren Kommentar laden
11

Ich wollte zuerst keinen geben. Aber dann in der zweiten Nacht hat sie sooo geschrien. Und ich hatte Probleme beim stillen am Anfang. Da haben wir es versucht, sie wollte aber nicht. Irgendwann haben wir aufgegeben. Und uns gesagt, wir wollten eh nie einen geben. Dann ist es wohl besser so. Klappt auch ohne sehr gut. Dafür bin ich zwar der Nuckel, aber das ist ok.

12

Beim ersten Kind haben wir keinen gegeben, mit dem Ergebnis, dass ich 7 Monate ein menschlicher Schnuller war und es sich bis zum Abstillen gehen einen Schnuller gewehrt hat🤷‍♀️ Auch hatte er ständig die überschüssige Milch, die er beim Nuckeln geschluckt hat, wieder ausgespuckt, wodurch ich ständig waschen musste.

Das möchte ich bei Kind2 auf jeden Fall vermeiden (weil es mich genervt hat und es mit zwei Kindern auch schlicht nicht leisten kann) und somit haben wir nach dem OK der Hebamme in der zweiten Lebenswoche mit dem Schnuller angefangen. Über diese Entscheidung sind wir sehr glücklich 😊

13

Bei Kind 1 so ab dem 10. Lebenstag ca weil das Saugbedürfnis einfach so gross war.
Kind 2 wollte nie so richtig den Schnuller nehmen (obwohl alle möglichen Varianten angeboten wurden) und nimmt den Daumen (und da ist mit 4,5 Jahren leider immer noch kein Ende in Sicht...)

14

Meine Tochter lutscht am Daumen. Nur weil wir sehen wie schwer das abzugewöhnen ist, haben wir versucht unserem Sohn einen Schnuller zu geben. Keine Chance, auch er nimmt den Daumen.
Ich finde es völlig OK am Anfang einen Schnuller zu geben, da er doch gute Dienste leistet das sich das Kind besser beruhigen kann. Allerdings wäre bei uns der Schnuller definitiv schon im Müll... Da ich den Daumen schlecht wegschmeißen kann nuckelt meine 4 1/2 jährige leider immer noch...