Hautproblem - Was ist das???

Thumbnail Zoom

Hallo Mädels,

ich hoffe eine von euch hat damit Erfahrung....

Mein Sohn, 20 Wochen, hat seit seiner Geburt immer mal wieder ganz schlimmen "Ausschlag" im Gesicht. Es kommt Schubweise, wird kontinuierlich schlechter bis die Haut richtig schuppig, trocken und rot ist und geht dann wieder weg. So ein Schub dauert in etwa 2-3 Wochen, danach ist die Haut für 2-3 Wochen wieder super weich und zart. Es wechselt sich also immer ab.

Aktuell ist nur seine linke Wange betroffen, auf der anderen ist gar nichts. Die Stirn hat auch leicht was abbekommen. Dort kratzt er sich auch öfter, es scheint also etwas zu jucken.

Laut Arzt (vorgestern) hat er Tendenzen zur Neurodermitis (hat auch am Arm ein paar Stellen aber die sehen anders aus, für mich eher nach Neurodermitis und nicht das im Gesicht), vielleicht auch eine Unverträglichkeit gegen etwas was ich esse. Aber gegen was??? Ich esse schon keine Tomaten, Paprika oder Erdbeeren mehr.

Ich stille voll, seit einer Woche sind mittags ein paar Löffel Zucchini - Brei dazu gekommen.

Hat eine von euch sowas schon mal gesehen und kann mir sagen was das ist und was ich dagegen machen kann?

Ja, ich seid alle keine Ärzte aber vielleicht hat ja die ein oder andere von euch sowas auch mal gehabt und kann mir einen Ratschlag geben.

1

Huhu, ich glaube mein Sohn hat dasselbe, nur nicht ganz so ausgeprägt...

Beim Arzt war ich damit noch nicht. Ich habe das mit etwas Penaten Creme behandelt und es wurde definitiv besser. Was es ust kann ich dir allerdings nicht sagen...

LG und gute Besserung für den kleinen Schatz💙

2

Hallo,

Ich würde damit definitiv zum Hautarzt gehen und keine Selbstversuche mit irgendwelchen Cremes machen. Sollte es Neurodermitis sein muss es richtig behandelt werden damit es sich nicht verschlimmert.

Liebe Grüße Tati

6

Hi, danke für deine Antwort. Zum Hautarzt werde ich definitiv gehen. Wollte nur wissen ob vielleicht jemand Erfahrungen damit hat und mir vorab schonmal was dazu sagen kann wie zb "Das kenn ich, sieht aus wie eine Reaktion auf Milchprodukte" oder sowas. VG

3

Huhu,
sieht für mich auf den ersten Blick nach Neurodermitis aus. Habe es selbst auch seit 30 Jahren schon. Ich würde allerdings auch zum Hautarzt damit gehen! Da bekommst du sicherlich die beste Pflege/Therapie empfohlen. Es könnte natürlich auch eine Lebensmittelunverträglichkeit sein evtl gegen Milchprodukte.... da kann dir aber der Facharzt mit Sicherheit helfen!
Liebe Grüße
Karo

7

Hi, danke für deine Antwort. Zum Hautarzt werde ich definitiv gehen. Das mit der Milch werde ich wohl mal testen müssen (ich LIIIIEBE sämtliche Milchprodukte 😭), hatte ich nämlich auch schon im Kopf. VG

4

Ich habe aber selbst sehr gute Erfahrungen mit der Lipikar Creme von la roche gemacht. Die ist auch für Säuglinge geeignet!
Lg

5

Mein Sohn hat Neurodermitis. Es ist leider gar nicht so leicht die Ursache für solche Schübe ausfindig zu machen und meine Erfahrung ist leider auch, dass viele Ärzte die Eltern ziemlich alleine mit der Suche machen.

Kann es sein, dass es bei euch am Waschmittel liegt? Da er es ja hauptsächlich im Gesicht hat, hab ich irgendwie an das Bettlaken denken müssen. Benutzt du da andere Waschmittel als bei der Kleidung? Ich verwende keinen Weichspüler, sondern einfach Essigessenz. Dadurch wurde es bei meinem Sohn besser.

8

Hi, danke für deine Antwort. Das kommt bei deinem Sohn auch in Schüben? Darf ich fragen wie lange so ein Schub bei euch geht?

Bettlaken könnte durchaus sein, da es auch fast nur auf seine Lieblings - Einschlafseite ist. Waschmittel ist zwar das gleiche wie für die Kleidung aber es ist ein wasserundurchlässiges Laken. Vielleicht schwitzt die Haut dadurch zu sehr? 🤔

VG

9

Armes Mäuschen 😕 Kratzt er sich denn?
Ich würde so bald wie möglich einen Hautarzt aufsuchen und keine Creme-Experimente versuchen und schon gar nicht unterschiedliche verwenden.
Mein Sohn litt sehr schlimm unter Neurodermitis und es sah sehr ähnlich aus. Die Haut war auch mal trocken und mal waren es nässende Wunden.
Ich würde erstmal Dinge vermeiden, welche die Haut zusätzlich reizen: Waschmittel mit Duftstoffen und starken Tensiden + immer Wäsche nachspülen, evtl Bodys/hautnahe Wäsche auf links drehen, damit die Nähte nicht scheuern, möglichst helle Wäsche benutzen, seltener Baden (wenn, dann etwas Mandelöl hinzugeben) dafür täglich die Haut mit einem weichen Lappen waschen und gut trocknen, Milchprodukte sind oftmals Auslöser für Schübe. Falls er sich kratzt, kannst du Söckchen über die Hände ziehen, glatte Bettbezüge... Was Pflege betrifft, würde ich den Arzttermin abwarten.

10

Sieht bei unserem Sohn auch so aus, er hat es im Gesicht, Hals, Arme, Bauch, Beine Füße, wir waren beim Hautarzt, ist ein atopisches Exzem/ Neurodermitis...wir haben die Schübe tageweise extrem schlimm, dann mal tageweise besser..die angefertigte Cortisonsalbe hilft top, aber ich benutze sie sehr selten...was uns der Hautarzt noch empfohlen hat ist Atop als Basiscreme und Vitop in den Schüben..und ab und an mal ein Bad mit Tannolact Badezusatz....eine gute Hautpflege mit Creme ist sehr wichtig ....keine übertriebenen Wascharien mit Badezusätzen...darf ich fragen ob du natürlich oder per Sectio entbunden hast?....bei Sectio bekommen die Zwerge nichts von den Bakterien mit, mit denen sie sonst bei einer natürlichen Entbindung in Berührung kommen...man kann eine Aufbau Kur mit Darmbakterien machen, sind wir mittendrin mit Mutaflor und Omni Biotic Panda...das kann sich positiv auf die Haut auswirken...geh bitte fix zu einem Hautarzt, am besten einer der auch Säuglings Sprechstunden anbietet....alles Liebe und gute Besserung

11
Thumbnail Zoom

Hier ähnlich...
war aber nur einen Abend so, und die Tage danach ganz trocken? Auch trockene Stelle am Arm gefunden, Redt des Körpers ist okay, nur Gesicht extrem trocken.
Sie bekommt Pre und es war natürliche Geburt... an Ernährung kann es also nicht liegen.

12

Gehe am besten zum Hautarzt für eine sichere Diagnose.

Mein Mann hat Neurodermitis und es sieht nicht überall immer gleich aus, es kommt auf das "Stadium" an. Wenn es gerade entsteht sieht es anders aus als wenn es "mitten drin" oder beim abklingen ist. Ich muss zugeben, dass der Ausschlag auf dem Foto genau so aussieht wie einer den mein Mann gerade hat. Neurodermitis sieht halt je nachdem unterschiedlich aus.

Wenn der Hautarzt sagt, dass es Neurodermitis ist, dann ist neben einer Behandlung eine Basispflege auch zwischen den Schüben extrem wichtig.

Dabei gibt es nicht "die richtige" Creme, man muss gucken welche vertragen wird. Für Babys fällt mir spontan "Eubos Haut ruhe" (nutzen wir auch für trockene Stellen bei unserem Kind) und "Little Lino" (mein Mann nutzt die "erwachsenen Version" (Linola) für seine Neurodermitis-Basishautpflege) und "Seba med" für Baby und Kind ein. Es gibt noch viel mehr, man muss ausprobieren was vertragen wird.