Baby 3 Monate alt Kopf gesto├čen

Hallo ihr lieben ­čÖé
Ich hab ein total schlechtes Gewissen, mein kleiner hat sich eben beim ins Maxi cosi legen den Hinterkopf gesto├čen (oben am Trageding, sorry wei├č nicht wie es hei├čt).
Hab ihn sofort hochgenommen und ihn getr├Âstet er hat aber NICHT geweint und ist auch jetzt gl├╝cklich und lacht viel...
Sollte man damit doch zum Arzt?
Bin immer so mega vorsichtig bei allem, die W├╝rmchen sind einfach noch so klein ­čśź

1

Unsere Tochter hat sich mit einem Monat den Kopf an der T├╝rklinke gesto├čen - die Arzthelferin war bisschen forsch und ich wohl zu langsam, das Gebr├╝ll war gigantisch. Wenn er nicht mal geweint hat, kam es dir wahrscheinlich schlimmer vor, als es ist ;-) Ansonsten gehe ich immer danach, ob sich danach Verhaltensauff├Ąlligkeiten zeigen - wenn er nicht aufh├Ârt zu weinen, sich ├╝bergibt oder ├Ąhnliches, w├╝rde ich immer den Arzt kontaktieren. Auch wenn die Stelle am Kopf komisch aussieht. Bei uns war es damals nur ger├Âtet, logisch, und sie war nach zwei Minuten wieder quietschvergn├╝gt, Arzt hat nur abgewunken und meinte, Babys seien deutlich robuster, als ihre ├Ąngstlichen M├╝tter es vermuteten :-D Also wenn dir nichts komisch vorkommt, w├Ąre ich da entspannt.

2

Ich denke nicht, das es n├Âtig ist zum Arzt zu fahren. Babys sind robust ;-)
Meine hat schon den Fu├č der gro├čen Schwester (4) vor die Schl├Ąfe bekommen. Ich sa├č mit ihr im Arm auf dem Bett und die Gro├če turnte verbotenerweise herum.
Da war auch nix ...

3

Dein Kind wird sich noch sooo ft den Kopf sto├čen. Also das was du beschreibst passiert hier st├Ąndig. Seit meine Tochter mobil ist, ist der Kopf eine Art Sto├čd├Ąmpfer. Babys halten mehr aus als man denkt. ├ťberleg Mal, wenn du mit dem Kopf volle Kanne gegen ne Tischkante knallst, gehst du doch deswegen auch nicht zum Arzt. Damit da was ernsthaftes passiert, muss da schon mehr sein. Meine Tochter ist mit ihren 11 Monaten leider schon zweimal vom Sofa und einmal vom Bett gesegelt. Beim Arzt waren wir da nie, weil sie schnell wieder fit war.
Bei so einem Sto├č wie du es beschreibst w├╝rde ich tr├Âsten und mir sonst keine Gedanken machen.
Bei schlimmeren St├╝rzen 2 Tage beobachten und auf Erbrechen, nicht normale Pupillen Reaktion und Wesensver├Ąnderung achten. Falls sowas Auftritt (kann auch sofort sein) zum Arzt.
Aber so ein Sto├č wie du es beschreibst w├Ąre hier h├Âchstens ein Grund zum Tr├Âsten. Mehr nicht.
Und nur weil sie klein sind hei├čt das nicht, das ihr K├Ârper nicht manches Mal mehr aush├Ąlt als unserer. Daf├╝r sind ihre Knochen noch Recht flexibel. ­čśü

4

Wenn dein Baby nichtmal geweint hat, ist alles gut ­čśä mach dir keinen Kopf.
Mir ist schonmal das Tablet im liegen umgefallen und ihm auf den Kopf gefallen ­čśů er hat sogar gelacht.
Die k├Ânnen einiges ab .
Lg

5

Meine Kleine schl├Ąft sich immer noch oft den Kopf irgendwo an, sie robbt herum, dreht sich und knallt mit dem Kopf an den T├╝rrahmen, oder an die Wand.. Wo sie auch ist. Da ich nicht permanent ein Auge auf sie habe kommt das schon mal vor. Bis auf einen roten Fleck war noch nie was.
Babys sind robuster, als sie aussehen :)

Lg

6

Zu uns wurde mal in der Kindernotaufnahme gesagt, dass ein Baby es schon sehr deutlich macht, wenn es Schmerzen hat.

Es ist ja nirgendswo heruntergefallen. Sich als Baby den Hinterkopf an der Babyschale zu sto├čen, ohne weinen, das ist wirklich nichts womit man zum Arzt geht. Bald, wenn dein Baby mobiler wird, wirst du diesbez├╝glich etwas abgeh├Ąrtet werden - ich war am Anfang auch sehr ├Ąngstlich, ist ganz normal beim ersten Kind.

7

Ja mache mir leider immer sehr schnell gro├če Sorgen, lebe leider mit einer Angstst├Ârung und wenn es dann noch das 1. Kind ist, hat man nicht wirklich Erfahrungen da man sowas ja noch nicht mitgemacht hat..
Kenne eine(schon mehrfachmutter) die ihre gerade einmal paar Wochen alte Tochter einfach vom Sofa fallen lassen hat und es sie ├╝berhaupt nicht interessiert hat als sie am schreien war wie am Spie├č...
F├╝r sowas hab ich dann echt kein Verst├Ąndnis mehr ­čĄÉ