Augentropfen Atropin und Augenuntersuchung

Hi, ihr Lieben,

bei meiner Motte (10 Monate) soll eine Augenuntersuchung durchgeführt werden. Man gab uns Atropin-Tropfen, die wir nun (ab) drei Tage vorher mit einer Dosierung von 2 Tropfen je Auge und Tag geben sollen. Nun habe ich im Internet etwas recherchiert und habe gelesen, dass es auch andere Möglichkeiten in Bezug auf die Dosierung der Tropfen gibt, die das Baby weniger "in Mitleidenschaft" ziehen... Ich finde die möglichen Nebenwirkungen und Co. nämlich ganz schön haarig- und das nur für eine Augenuntersuchung? Hat von euch da jemand Erfahrungen oder andere Anweisungen vom Augenarzt bekommen? Bin eigentlich nicht so eine "Mimimi-Tante", aber das treibt mich irgendwie etwas um. Denke halt immer: "So wenig wie möglich und soviel wie nötig"...

Lieben Gruß von Dini und Motte!

1

Besprich das doch bitte mit eurem Augenarzt. Hier kann und sollte dir niemand raten was du tun kannst.
Der Arzt hat Erfahrungen und weiß sicher was er tut. Oft ist es ja so dass es einen bestimmten Grund gibt weswegen der Arzt es so dosiert. Ruf einfach am Montag in der Praxis an und bitte darum dass die Dosierung und die Gründe dafür nochmal erläutert werden.

2

Danke, das hätte ich so oder so gemacht. Mir ging es auch nur darum mal von anderen zu hören, wie es dort gemacht wurde um eine Besprechungsgrundlage für den Arzt zu habe. Habe halt einiges Gegenteiliges im Internet gelesen und will mein Baby nicht unnötig mit Medis beballern.

Lieben Gruß.