Hilfe, Krankenhaus nach Impfung

Hallo ihr Lieben,

Ich bin echt außer Puste und fix und fertig mit den Nerven.

Kennt das jemand, dass sein Kind die erste Impfung bekommen hat , 6 Fach und Pneumokokken ...

Er hat die heute um 11 Uhr bekommen, danach war er sehr weinerlich und hat um 14 Uhr was gegessen

Gegen 17 Uhr ist er so halb bedämmert aufgewacht, hat 10 ml getrunken und war sehr komisch.

Ich hab ihn Fieber gemessen 37.4 und wollte ihn danach herumtragen.

Aufeinmal wurde er kreideweis und nicht mehr ansprechbar, sein Blick war ganz starr und keine Reaktion.

Jetzt sind wir im Krankenhaus am Monitor und warten auf die Blutergebnisse..

Ich bin am Ende, er hatte echt die Hautfarbe wie meine Schwiegermutter als sie in der Leichenhalle lag. Mein Herz ist stehengeblieben und ich hatte solche Panik um ihn .

Ich muss mich mal eben ausheulen, ich bin nämlich fertig. Jetzt schläft er mit 37.9 auf meiner Brust .

Ehrlich ich hab heute richtig Angst vor der Nacht.

1

Oh nein das klingt schrecklich 😞 drücke dir die Daumen das alles gut wird!

Stark bleiben & ganz viel kuscheln 💗

2

Ich glaub ich werde kein Auge mehr zumachen können, und er hat noch Impfungen vor sich.

Ich bin ehrlich am Ende grade...
Danke❤

6

Das glaube ich dir! Ich glaube keiner könnte da schlafen mit der Sorge, aber ihr seit ja jetzt in guten Händen ☝🏼

3

Mein Sohn hatte das nach seiner zweiten Impfung
Bevor ich schlafen wollte habe ich noch einmal neben mir in seinem Bettchen geschaut. Irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl und hab seine Atmung kontrolliert, konnte aber keine finden. Hab ihn direkt rausgenommen und immer wieder geschuckelt und angesprochen, aber keine Reaktion, seine Arme und Beine hingen einfach schlapp runter und er war Schneeweiss😥
Da hat mein Mann ihn genommen und ich wollte zum Telefon und einen RTW rufen, hab aber gedanklich schon gedacht das wars😭
Aber auf einmal kam er wieder zu sich
Waren dann 2-3 Tage im Krankenhaus, es wurden etliche Tests gemacht aber es war alles ok, zur nächsten Impfung waren wir direkt über Nacht im Krankenhaus aber da war auch alles gut. Die nächsten Impfung hat er alle gut vertragen. Der Kinderarzt meinte es kommt zwar sehr sehr selten vor aber es kann schon mal passieren, wir hatten Glück das ich das noch rechtzeitig gemerkt habe. Jetzt ist er 18Monate alt und ihm geht's super🙂

4

Danke für deine Antwort, ich hoffe das war es mit dem einen mal.

Hast du denn Wunsch geäußert bei der nächsten Imfing ins Krankenhaus zu gehen???

14

Nee, das haben die beim ersten Krankenhausaufenthalt zu mir gesagt das ich die nächste Impfung dort machen soll und mit ihm über Nacht zur Beobachtung bleiben soll.

weiteren Kommentar laden
5

War er in dem Moment denn sehr warm, also hat er vielleicht doch noch ganz akut Fieber bekommen?
Ich frage das, weil mein älteres Kind Fieberkrämpfe hatte. Dabei steigt das Fieber sehr schnell an, von 0 auf 100 sozusagen. Dadurch krampft das Kind dann. Meine Tochter wurde auch weiß bzw. blau und war kurzzeitig ohne Bewusstsein. Das sieht schrecklich aus und man kriegt einen riesigen Schreck, ist aber komplett ungefährlich.
Ursache wäre dann das Fieber (bzw. der schnelle Fieberanstieg), nicht die Impfung. Ein fiebriger Infekt kann genauso einen Fieberkrampf auslösen.
Vielleicht liege ich ja auch komplett falsch mit der Idee und dein Baby wäre auch noch recht jung dafür, wollte es nach deiner Beschreibung aber trotzdem mal in den Raum werfen. Und nochmal: Wenn es ein Fieberkrampf war, ist dieser ganz ungefährlich!

Alles Gute

8

Hey,
Danke trotzdem für deine Antwort .
Ne Fieber hatte er da nicht ich hatte 2 Minuten vorher gemessen 37.4

9

Das klingt wirklich beängstigend. Ich kenne ein Kind mit Epilepsie. Da fingen solche Anfälle mit ca 6 Monaten an. Mittlerweile ist das Kind mit Medikamenten eingestellt. Bis dahin hatte es aber bestimmt 10 solcher Anfälle.

Wenn es wirklich eine Impfnebenwirkung ist würde ich die naechsten auch nur im Krankenhaus geben lassen und so wenig wie notwendig impfen lassen.

10

Ohje, das hört sich ja furchtbar an 😳
Uns stehen diese Impfungen morgen bevor und ich bin eh schon ganz nervös 😏

Ihr seid ja jetzt in guten Händen. Deine Angst kann ich aber gut nachvollziehen. Alles Gute für euch und berichte mal, was die Blutergebnisse aussagen 🍀

11

Ja mach ich, ich melde mich sobald ich es weiß..

12
Thumbnail Zoom

Das hab ich gerade im Netz gefunden...klingt, als wäre das bei euch dieser schock-ähnliche Zustand. Dann sollte das ja keine Folgen haben.

Hoffentlich müsst ihr nicht so lange aufs Ergebnis warten. Die Warterei macht einen ja auch ganz verrückt machen.
Ich wünsche euch auf jeden Fall eine ruhige Nacht!

weiteren Kommentar laden
13

Hey Ohje das ist ja ein Albtraum!
Mein Sohn hatte gestern erst die ersten Impfungen und Gott sei Dank passierte sowas nicht aber es stand in der Aufklärung drin dass eine Nebenwirkung ein Krampf sein kann bis zum Schock aber dass es "bedeutungslos" sei und sich alles wieder normal zurückbildet... aber es ist so beängstigend... Ich hatte schon oft Albträume in denen mein Sohn stirbt oder so😫😫
Viel Kraft!! Ich hoffe deinem Baby geht es gut

15

Die Frage wird sich stellen müssen, ob er eine Unverträglichkeit bzw Allergie hat?
Selten gibt es Allergien gegen bestimmte Stoffe...z.B. Hühnereiweiss...
Aber ich bin kein Arzt und ihr seid im KH sicher gut aufgehoben.
Ich wünsche euch alles Gute!

17

Hallo ! Du Arme, das glaube ich, dass du fertig bist. Wir hatten das bei der zweiten Impfung leider auch. Ich weiss leider genau wie du dich fühlst !!!!!!

18

Hey und wie waren die impfunhen danach??? War alles wieder ok?

Ehelich ich hab schon Angst vor dem was in 4 Wochen ist...

20

Ich hatte genau so viel Angst wie du. An dem Tag hatte sie geschlafen und war brüllend aufgewacht. Da hatte ich mir noch überhaupt keine Sorgen gemacht weil ich einfach dachte, dass sie schmerzen hat. Daraufhin wurde sie knallweiss 😣 und reagierte nur noch verzögert bis kaum noch. Es wurde nach ein paar Minuten besser. Ich rief sofort im Kinderkrankenhaus an und fragte, ob das normal sei oder ob wir schnell vorbei kommen sollten. Die meinte, sie dürfen zwar am Telefon keine Ferndiagnose machen (logisch) aber das klinge nach einer impfreaktion. Wir sollen erstmal gucken ob sie normal trinkt und sich wieder normal verhält. So war es dann auch, obwohl eine gewissen Grundblässe noch 2-3 Tage blieb. Natürlich passierte das an einem Mittwoch Nachmittag als unser Kia zu hatte. Am Donnerstag telefonierte ich mit der Kinderarzt Praxis und die sagten, das wäre HHE, eine seltene Nebenwirkung. Sozusagen ein Schockähnlicher Zustand.
Beim nächsten impfen hatte ich mega Angst und fragte den Kia vorher, wie ich denn reagieren müsste nächstes Mal. Ob rtw rufen oder was auch immer. Er sagte, dass ich naturlich beängstigend anzusehwn und man fühlt sich hilflos, jedoch ist es nichts lebensbedrohliches und vergeht wieder. Das hat mich vollends beruhigt. Ich wüsste genau, sollte es nochmal auftreten, würde ich sie in Ruhe hochnehmen und erstmal schauen, was mit ihr passiert. Aber nach der nächsten Impfung passierte gar nichts, im Gegenteil, sie vetrug sie sogar sehr gut.
Ich hoffe das beruhigt dich ein bisschen. Falls du Fragen hast, gerne. Ach ja und der Kia meinte, die kommt höchstwahrscheinlich von der sechsfach Impfung

weitere Kommentare laden
19

Oh Gott, du Arme 😣
Das glaub ich, dass der Schrecken jetzt tief sitzt!
Wie war denn die Nacht? Konntest du einigermaßen schlafen und wie gehts dem Kleinen?

Jetzt habe ich total Schiss vor der nächsten Impfung 😩