Milchschorf mit 6 Wochen?

Thumbnail Zoom

Hallo! Unsere kleine Maus ist jetzt 6 Wo alt und hat seit 2 Wochen an der Augenbraue einen Auschlag. Anfangs schuppig weiß, nun wie eine gelbe, harte Kruste. Es scheint sie zum Glück nicht zu jucken.
Wir haben anfangs Muttermilch aufgetupft, vor ein paar Tagen reines Mandelöl. Gestern und heute erstmal nichts, weil ich den Eindruck hatte es verschlechtert sich.
Kann es jetzt schon Milchschorf sein? Überall lese, dass dieser ab um den 3. Monat auftreten kann.
Und für Kopfgneis sind die Krusten zu hart - jedenfalls lese in diesem Fall immer von fettigen, weichen Schuppen...
Jemand eine Idee was es nun ist?!
Danke

1

Ich denke es ist kopfgneis. Du sagst ja es scheint nicht zu jucken. Eine starke Rötung darunter/drumherum kann ich jetzt nicht erkennen, was auch für gneis spricht.

2

Also mein Kleiner hat dasselbe unter den Haaren ganz viel seit mehreren Wochen und drunter ist es nicht rot oder so
Sieht gleich aus wie auf dem Bild
Ich kriege es auch nur schwer weg
Ich glaube auch dass es Kopfgneis ist

3

Mein Sohn hatte das auch ganz extrem, über die gesamte Stirn. Da war er auch erst ein paar Wochen alt.Es war furchtbar anzusehen, gejuckt hat es ihn vermutlich nicht. Arzt und Hebamme meinten, es sei Kopfgneis und ich solle abwarten. Aber dann breitete es sich immer mehr aus, bis eben wirklich die ganze Stirn betroffen war und die Kopfhaut. Ich habe erst Avene Milchschorf Gel drauf gemacht, um es zu entfernen. Es wurde auch besser, aber letztlich hat es sich bei uns zu Neurodermitis entwickelt. Die wurde tatsächlich erst mit Cortison besser. Mittlerweile verwenden wir nur noch eine homöopathische Creme und die auch nur bei Bedarf (alle paar Wochen). Seine Haut ist super. Wir brauchen die Creme wirklich selten und nehmen sie eher provisorisch.
Ich hoffe, dass es bei euch nicht so heftig wird. Falls aber doch, handle rechtzeitig und hör auf dein Bauchgefühl.

Alles Liebe für euch!

Orchifee mit kleinem Bub

4

Wor kriegen es sehr gut mit Babyöl oder Kokosnussöl weg

5

Ja sieht für mich auch aus wie kopfgleis. Würde da viel Mandelöl aus der Apotheke draufmachen und ganz vorsichtig mal abpulen. Hat bei meinem kleinen geholfen. Wenn es dich stört und das Baby auch nicht. Würde ich auch noch ein bisschen abwarten.
Liebe Grüße Marie

6

Meine kleine hatte das Problem auch. Ich habe Brustwarzensalbe drauf gemacht. Nach 3 Tagen war alles weg. Das selbe hat sie nun mit 3 Monaten auf dem Kopf und hinter einem Ohr. Die Kinderärztin sprach von Milchschorf.

7

Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe heute die Stelle oft mit Mandelöl betupft ung ganz vorsichtig mit einer weichen Zahnbürste die Schuppen entfernt. Das ging tatsächlich dann doch leicht und die Haut darunter sieht gesund und rosig aus.
Was mich allerdings verwundert sind die Beschreibungen vom Kopfgneis, von harten, gelben Krusten war da nirgends die Rede.
Jetzt hoffe ich, dass es beim harmlosen Kopfgneis bleibt und sich nicht irgendwann Neurodermitis entwickelt - so wie leider seit Geburt bei mir... Das wünsche ich wirklich niemanden.
Danke & bleibt gesund