Nimmt mein Baby zu wenig zu!???😓😓😓

Hallo ihr lieben,

Meine Tochter wird morgen 4 Wochen alt..

Sie kam am 23.09. mit 3485 knapp 3 Wochen vor ET per KS zur Welt.

Ich mache mir sehr sorgen um ihre Gewichtszunahme.. zudem leidet die kleine an BlÀhungen..

Die Hebamme die ich hatte .. ist 3 Tage Nach der Geburt abgesprungen.. meinte sie ist krank und wird nixht mehr kommen..
bin ĂŒberfordert.. die U3 ist in 2 Wochen ..

Sollte ich schon eher zum Arzt gehen ?

Hier sind ihre Werte..

6.10. 3415 Gramm
9.10. 3460
12.10. 3550
15.10. 3670
18.10. 3690
20.10. 3770

Nasse Windeln hat sie genĂŒgend eigentlich und macht einen normalen Eindruck aber es ist mein erstes Kind .. kann es nicht so gut beurteilen

1

Huhu 👋 unsere Babys sind fast gleich alt! Meine maus kam am 15.09 zur Welt mit 2890 gramm. Gestern bei der u3 hatte sie 3490g. Ich stille sie voll.
Stillst du oder musst du zufĂŒttern?
Finde die gewichts Zunahme auch ein bisschen wenig aber ich bin natĂŒrlich kein Fachmann! Wie oft stillst oder fĂŒtterst du denn und wie lange?
Lg Kathi

5

Herzlichen GlĂŒckwunsch!!
Aktuell stille ich voll.. hab gefĂŒhlt auch genug Milch aber keine Ahnung .. lege sie fast jede std an .. sie trinkt nie lĂ€nger als 7,8 min -.-

18

Ok, daran könnte es schonmal liegen! Meine hebi hat mir gesagt, als sie noch zu mir gekommen ist, das wenn die kinder zu "kurz" trinken nicht an die reichaltige "hintermilch" kommen. Heißt soviel wie sie trinken nur das dĂŒnne vorweg und die dicke milch bleibt drin. Ich sollte si 20-30ml milch ausstreichen oder abpumpen vorm stillen und dann anlegen! Jetzt trinkt sie relativ lange, immer zwischen 20 und 35 min und das reicht! Vielleicht hilft dir das auch! Und wegen dem Bauchweh, achte drauf was du isst! Keine Zwiebeln und HĂŒlsenfrĂŒchte, am besten stilles Wasser oder Tee. KohlensĂ€ure soll wohl angeblich die milch sĂ€uberlich machen đŸ€·â€â™€ïž und ich hab fĂŒr meine maus 4 winde öl aus der Apotheke geholt! Mehrmals am tag auf den bauch und im Uhrzeiger sinn einreiben! Die pupsen dann woe verrĂŒckt! Und immer an bĂ€uerchen denken! Die luft die oben raus kommt macht nicht mehr den weg durch den darm 😊
Dir auch natĂŒrlich noch herzlichen GlĂŒckwunsch đŸ„°
Falls du noch Fragen hast kannst du mich auch gerne anschreiben 😊
Lg Kathi

weitere Kommentare laden
2

Erstmal GlĂŒckwunsch!!!

Stillst du oder gibst du Flasche?
Wie viel hat die kleine abgenommen nach der Geburt?

3

Danke :-)
Wir gingen mit 3280nach Hause am 4. Tag nach der Geburt

7

Ach ja ich stille voll oh e Flasche

weiteren Kommentar laden
4

Mal angenommen 3415g waren das Niedrigste Gewicht, dann sind das 356g in 4 Wochen, also 89g pro Woche. Das wÀre recht wenig. Wenn du dir also Sorgen machst, dann ruf dich beim Kinderarzt an und frag nach ob du eher kommen sollst.
Normalerweise sagt man 150 - 200g pro Woche. Aber natĂŒrlich wachsen die Kleinen nicht linear sondern auch gern mal in kleinen und großen SprĂŒngen.

6

Okay, habe eben deine Antwort oben gesehen. Dann sind es ja sogar 490g in 4 Wochen. Also 122 g pro Woche. Das ist gar nicht so schlecht. Nicht wahnsinnig viel. Aber auch nicht schlecht

9

Also wir sind am 27. raus ..
Das sind 3 Wochen und 2 Tage also knapp 160 die Woche aber ich gehe lieber zum Arzt

8

Hallo,
ich finde die Werte vollkommen in Ordnung. Unsere Maus kam am 27.09. mit 3490g zur Welt. Sie ist also heute 3 Wochen und 2 Tage alt. Ende letzter Woche ( also mit fast 3 Wochen) hatte sie 3620g. Passt also zu deinem Wert von vor einer Woche. Also alles super. Unsere Maus liegt von Gewicht her auf der 37. Percentile.
Ich hab die Baby+ App. Dort trage ich ihr Gewicht an und kann somit nachvervollgen, ob ihre Entwicklung im Rahmen ist.
Viele GrĂŒĂŸe

10

Das beruhigt mich sehr.
Herzlichen GlĂŒckwunsch :-)

Lade mir die app auxh direkt runter

11

Also ich finde das ist noch gerade so im Rahmen. Aber bin auch keine Hebamme! Nach der Geburt nehmen sie ja erst Mal ab und dann sollten sie innerhalb spÀtestens 2 Wochen das Geburtsgewicht wieder erreicht haben. Bei dir hatte sie ja nach 16 Tagen fast das Gewicht wieder. Wenn man selbst wiegt können so Unterschiede von paar Gramm auch dadurch kommen, dass man Sie Mal mit und Mal ohne Pampers wiegt, oder vor oder nach dem Essen. Hast du darauf geachtet, dass sie zb immer komplett nackt war und immer vor dem Essen gewogen?
Danach sollten sie pro Woche mindestens 130 Gramm zunehmen. Besser 200 Gramm. Vom 9.10 bis 15.10 hat sie ja in 6 Tagen 210 Gramm zugenommen. Das ist doch super. Und dann jetzt in 5 Tagen 100 Gramm. Also mĂŒsste sie die nĂ€chsten 2 Tage noch 30 Gramm zunehmen, dass sie die Mindestgewichtszunahme schafft. Aber frag doch Mal die Hebamme hier in dem Forum dazu. Sie antwortet innerhalb 24 Stunden. 😊

13

Wenn du von den 3415 gramm am 6.10 7 Tage weiter rechnest sind es von der Zunahme 135 gramm und von dort bis heute 220 gramm ist also vollkommen in Ordnung. Manchmal braucht es ein bisschen bis es sich einpendelt. Meine Tochter kam damals mit 2960 gramm zur Welt bei 38+4,entlassen wurden wir am 3 Tag mit 2820 gramm und bei der u 3 hatte um die 3400 gramm und das war alles so im Rahmen. LG ella mit Babygirl 20+1

14

Sehe ich auch so, der Anfang harzig, die letzten zwei Wochen gut. Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist, Durchschnittswerte ĂŒber die ganze Zeit zu bilden, wie andere es gemacht haben, weil es ja offenbar in den letzten zwei Wochen gut geklappt hat und die Tendenz stimmt.

15

Die Zunahme ist absolut in Ordnung. Da sie ja ansonsten absolut gesund ist und nasse Windeln hat, musst du auch nicht unbedingt wiegen. Ich hatte bewusst keine Hebamme und habe meine Tochter nie zu Hause gewogen, weil sie immer fit wirkte und ich nie die Notwendigkeit gesehen habe. Ihre Zunahme war von U zu U immer gut, also habe ich das so beibehalten und werde, falls keine Komplikationen dazukommen es beim zweiten Kind genauso machen. Dieses stÀndige wiegen macht einen doch kirre...
Es geht darum wie der Allgemeinzustand deiner Tochter ist und dass sie eben ĂŒberhaupt zunimmt.
Zum Arzt musst du mit einem so gesunden Baby bestimmt nicht. Gerade in der heutigen Zeit wĂŒrde ich da eher drauf verzichten. Schau doch Mal im U-Heft wo sie sich mit ihrem aktuellen Gewicht etwa befindet. (solltest natĂŒrlich auch berĂŒcksichtigen, dass sie vor ET kam.) Zum Vergleich meine kam damals 9 Tage nach ET und wog bei der U3 3850 oder so. Also nur 100g mehr als deine frĂŒher geborene. 2 Wochen VOR der U3. Und meine war damit absolut durchschnittlich. Die KinderĂ€rztin meint nur immer wie gut sie sich entwickelt.
Also mach dir bitte bitte keinen Stress. Schau in die U-Heft-Kurven. Da siehst du ob du dir Sorgen machen solltest.

16

Achja: Willkommen in den ersten 3 Monaten. BlĂ€hungen sind da ganz normal. Die haben fast alle Babys. Da hilft: Fahrradfahren mit den Beinchen, Bauchmassage, Fencheltee, viel Tragen... Wenn diese Mittel nichts bringen oder es schlimm ist, dann helfen auch Lefax und KĂŒmmelzĂ€pfchen. In der Apotheke werden die dir da sicher weiterhelfen.

17

Hey,

wenn man das Gewicht berĂŒcksichtigt, was sie nach der Geburt verloren hat, finde ich die Zunahme total in Ordnung. Ist sicherlich eher am unteren Rand, wichtig ist jedoch, dass sie recht kontinuierlich zunimmt, nasse Windeln hat und einen allgemein guten Eindruck macht und das tut sie ja alles 😊

Ich hatte ĂŒbrigens eine Hebamme, die in 4 Wochen genau zwei Mal gewogen hat. Weil eben der Kleine einen guten Eindruck gemacht hat.

Vergiss nicht, dass Richtwerte eben nur Richtwerte sind. Jedes Baby ist anders. Und auch das Stillen muss sich ja auch erstmal einpendeln. Es gibt KinderĂ€rzte, die relativ schnell zum ZufĂŒttern raten. Falls das kommt, wĂŒrde ich das an deiner Stelle nicht direkt akzeptieren, da es leider oft schwer ist von der Flasche dann wegzukommen. Und stillen scheint ja bei euch auch super zu klappen. Du wĂŒrdest es schon mitbekommen, wenn deine Maus noch Hunger hĂ€tte. Das beste was du machen kannst ist sie einfach nuckeln zu lassen. Also Schnuller weg, falls ihr einen habt.

Zu den BlÀhungen kannst du folgendes probieren:
Fliegergriff
Bauchmassage im Uhrzeigersinn
Fahrrad fahren mit den Beinchen
Auf den Bauch legen (Tipp meiner Hebamme, da massiert sich der Bauch quasi von selbst. Aber bitte tagsĂŒber)
Sab Simplex Tropfen vorm Stillen (Ich bin ein Freund von den, da die vom Körper nicht absorbiert werden sondern lediglich die BlÀschen im Bauch auflösen und ausgeschieden werden)

Also ich persönlich wĂŒrde die U3 abwarten. Ich kann aber deine Verunsicherung auch gut verstehen. Wenn dich das nicht loslĂ€sst, dann scheu sich nicht beim Kinderarzt nachzufragen. Manchmal reicht ja schon mal ein Anruf 😊

22

Hallo,

Ich habe jetzt nicht alle Antworten gelesen, aber ich habe hier gerade das zweite sehr schlanke Baby ;-)

Mein nun fast 2 Jahre alter Sohn ist zwar mit gutem Kampfgewicht geboren, aber dann kam quasi nichts mehr. Bei ihm habe ich nach 5 Wochen quĂ€lend langsamer Zunahme angefangen zuzufĂŒttern. Er war dauernd unzufrieden und hat geschrien, obwohl ich quasi nichts mehr außer Stillen gemacht habe. Ich war wahnsinnig gestresst. Mit ZufĂŒttern ging es besser, aber er hat dennoch nie rasant zugenommen. Das hat sich gegeben und mittlerweile ist er bei Gewicht und GrĂ¶ĂŸe auf der 75er Perzentil.

Meine Tochter kam vor fast 3 Monaten lang und schmal zur Welt und ist es immer noch mit nun 59cm und grad mal 4,4kg. Sie nimmt aber kontinuierlich zu, hat genug nasse Windeln, Fontanelle ist straff und sie ist gut entwickelt. Sie schlÀft nach dem Trinken zufrieden ein. Die Hebamme in der Stillsprechstunde hat mir noch ein paar Tips gegeben, ist aber nicht besorgt. Der Kinderarzt sah auch keinen Grund zur Sorge. Ich selbst auch nicht ;-)

Mach dich nicht verrĂŒckt und nimm z.B. Eine Stillberatung in Anspruch. Das schadet nicht :) Alles Gute!