Kann das von der Impfung kommen?

Hallo ihr Lieben,

Die heutige Nacht war der Horror 😖
Unsere Tochter hat geschlafen, ist dann nach 1,5 Stunden aufgewacht (kommt immer wieder mal vor), aber dann ging es los.
Ich habe sie gestillt und sie schlĂ€ft dann immer wieder ein beim Stillen und ich lege sie zurĂŒck ins Bettchen.
Diesmal nicht... nach einiger Zeit weinte sie ununterbrochen und lies sich nicht beruhigen. Nichts hat geholfen, außer ihr Kuscheltier kurz fĂŒr 3 Minuten.
Haben ihr dann ein SchmerzzĂ€pfchen gegeben, nach 30 Minuten war sie ruhig, aber total aufgedreht. Sie turnt rum und wollte nicht schlafen, obwohl sie hundemĂŒde waren und ihr die Augen fast zufielen.
An der Brust schrie sie und alles andere klappte wieder nicht. 2,5 Stunden nach dem aufwachen ist sie dann bei meinem Mann am Arm eingeschlafen. Aber nur mit Blick vorwÀrts und wehe er hat sich hingesetzt.
Das ganze war dann spĂ€ter nach 1-2 Stunden wieder... also das weinen und nur so einschlafen. Mein Mann war um 5 Uhr so mĂŒde (ich kann sie leider nicht lange so tragen 😒) und konnte sie ins Bettchen legen.
Ab da war alles normal und ich konnte sie bei den nÀchsten Malen wo sie aufgewacht ist ganz normal in den Schlaf stillen.

Wir können uns nicht erklÀren woher das kommt.
Vor einer Woche wurde sie gegen mmr+v geimpft.
Kann die Reaktion darauf so heftig sein?!
Sie hatte keine erhöhte Temperatur/Fieber und auch sonst eigentlich Nix außer leichten Schnupfen, den hat sie aber schon lĂ€nger.

Zahnen kann es denke ich auch nicht sein, bis jetzt hat dass ihr keine Probleme bereitet (Hat erst die zwei unteren SchneidezÀhne).

Hat jemand Àhnliche Erfahrungen gemacht oder kennt sich damit aus?

Ich wĂŒrde mich ĂŒber Nachrichten von euch freuen 😊 vielen Dank!

Ach ja meine Tochter ist zehn Monate alt.
Und am gestrigen Tag haben wir nichts besonderes gemacht, wir waren sehr viel an der frischen Luft und Einkaufen.

1

11 Monate! 🙈

Und sorry fĂŒr das wirre Deutsch!

2

Das war bei uns Ă€hnlich aber nur die eine Nacht nach der Impfung. Da muss man durch aber es wird wieder normal. Liebe GrĂŒsse

3

Wir impfen nicht, daher kann ich dazu nichts sagen.

Unser Sohn hat aber auch manchmal solche NĂ€chte und wir wissen nicht warum. Leider ist das manchmal so.

Aber wieso gibts du deinem 10 Monate altem Kind Schmerzmittel? Das hat mich erschrocken an deinem Beitrag.

5

Du nimmst doch auch Schmerzmittel wenn du Schmerzen hast. Wenn ein Baby deutliche Schmerzen hat dann gibt man Schmerzmittel. Die sollen sich doch nicht quÀlen nur weil sie Babys sind.

16

Nein ich nehme keine Schmerzmittel bei Schmerzen.
Wo genau stand dass das Kind Schmerzen hat? Es kann auch aus ganz anderen Geschrien haben.

weitere Kommentare laden
4

Bei der MMR-Impfung treten Impfreaktionen in der Regel aber erst etwa 10-14 Tage spÀter auf.
Könnte evtl gerade ein Entwicklungsschub anstehen?

8

Unser Arzt sagte: ab 1 Woche spÀter.... wobei bei uns nix war.

12

Laut Impfen-info.de können die Impfung-Masern nach 1-4 Wochen auftreten.
Allerdings hatte meine Tochter, wie dort beschrieben, weder Ausschlag, Fieber noch geschwollene Lymphknoten.

Ein Schub ist aktuell nicht đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Die jetzige Nacht, war aber wie immer đŸ‘đŸŒ

6

Das kann schon sein das es vom impfen kommt kann aber auch einfach mal so sein.

Vielleicht lernt sie gerade viel oder wÀchst.

Ihr habt alles richtig gemacht. Ihr wart fĂŒr sie da und habt reagiert und agiert.

Ich glaube nicht das es nun noch lĂ€nger so ist 😘

Und das du Schmerzmittel gegeben hast war vollkommen in Ordnung, du kennst ein Kind am besten wenn es Schmerzen hat dann gibt man Schmerzmittel, wir nehmen ja auch welches wenn wir Schmerzen haben.

13

Die heute Nacht war wieder ganz normal, Du hattest recht đŸ„°

Ich mach mir da keine VorwĂŒrfe wegen dem Schmerzmittel 😉
Das war ihr 3. paracetamol ZĂ€pfchen in ihrem Leben.

Alles Gute dir!

15

Das freut mich zu hören đŸ„° dann euch auch alles Gute weiterhin đŸ™đŸŒ

11

Zum aufgedreht sein, kann ich was beitragen. Wir hatten das auch mal. GemĂ€ss Packungsbeilage wĂ€re die Dosis des ZĂ€pfchens geeignet fĂŒr die Anzahl Lebensmonate. Aber mein Kind war fĂŒr die Anzahl Monate auf der untersten Perzentile, was bedeutet, dass von ihrem Körpergewicht her die Dosis zu hoch gewĂ€hlt war. Dadurch ging sie dann ab wie ein ZĂ€pfchen, wortwörtlich. Beim nĂ€chsten mal habe ich ihr eine niedrigere Dosis gegeben, statt 150 nur 80. Sie hatte keine Schmerzen und schlief sofort danach wieder ein. LG

14

Danke fĂŒr deine Anmerkung!

Ich habe noch mal geschaut, die Dosierung passt. Ist ab 7 kg und meine Tochter wiegt 8,5 kg.

Aber ich werde das im Hinterkopf behalten und dann gegebenenfalls ein anderes Mittel testen 😊

18

Hallo, wir hatten leider auch solche NĂ€chte nach der MMR-Impfung. Ich bin ganz froh, dass es Ă€hnliche Erfahrungsberichte gibt (selbstredend ohne es den Kindern zu wĂŒnschen, dass sie so leiden). Unsere Tochter ist mehrfach ĂŒber mehrere NĂ€chte schreiend/weinend aufgewacht. 😱 Das war so etwa ab einem Tag nach der Impfung und alle zwei Stunden. Ich konnte sie dann immer recht zĂŒgig im Arm oder mit Stillen beruhigen und sie schlief schnell wieder ein. Am Tag war sie sehr gut gelaunt. Zwar gab es parallel auch andere neue Gegebenheiten, Entwicklungsschritte, etc., (irgendetwas ist ja immer 😅) aber sie hatte vorher noch nie so heftig auf irgendetwas reagiert - im Gegenteil -, daher gehe ich davon aus, dass es mit der Impfung zusammenhing. Es ging zum GlĂŒck vorbei! Alles Gute euch đŸ€—

20

Danke 😊
Das stimmt, das wĂŒnscht man niemanden!

19

Ihr Lieben,

ich musste hier leider einige BeitrÀge entfernen, da sie den Thread geschreddert haben.
Bitte haltet euch an die Frage der TE und fĂŒhrt hier keine Grundsatzdiskussionen.

Wer sich weiter mit dem Thema Impfen beschÀftigen möchte, findet hier hoffentlich seine/ihre Antworten:

https://www.eltern.de/baby/gesundheit-und-ernaehrung/fragen-impfen.html

Liebe GrĂŒĂŸe,
Cleo vom URBIA-Team