Ständig Angst

Meine Tochter ist 6 Wochen alt und ich habe ständig Angst das ihr was passiert.. habe Panik dass sie aufhört zu Atmen oder sich verschluckt und erstickt.. momentan ist die Angst enorm.. anfangs war es noch nicht so ausgeprägt.. was kann ich gegen diese Angst tun? :(

1

Ich hatte das am Anfang auch gehabt & es war überhaupt nicht schön.. ich hatte Träume das meinem Sohn etwas passiert, bin nachts aus dem schlaf gerissen worden und hatte wie eine Halluzination das er unter meiner Decke liegt und keine Luft kriegt, habe ihm Schlaf die Matratze gehalten weil ich dachte er liegt neben mir und würde gleich fallen, das ich plötzlich 2 Kinder habe und nicht weiß was ich damit machen soll weil mein Kind in seinem Bett lag obwohl ich wach war und vieles vieles mehr...
ich habe einfach nur versucht ruhig zu bleiben und mir selbst zusagen das alles gut ist und es auch so bleibt.
Wenn ich mir aber wirklich große Sorgen gemacht habe, habe ich auch mal nach ihm geschaut.

Da kann man, denk ich, nicht viel machen außer sich selbst positive Gedanken zu machen

Es ist immerhin dein Kind und es ist normal das man sich Sorgen macht ❤️

Lg von mir und Tuli (7monate) ✨

2

Willkommen in der Welt einer Mutter. Sie ist wundervoll, aber auch von einigen Ängsten geprägt. Ich hatte auch fürchterlich Angst um mein Baby. wenn sie noch so klein sind, können sie ja wirklich noch nichts und sind komplett auf uns angewiesen. Ich kann dich aber beruhigen! Mit jedem neuen Tag, wird es besser und besser. Mit jedem neuen Schritt den dein Baby machen wird (drehen, sitzen etc. wird es dich beruhigen, weil es dann ein klitzekleines bisschen selbstständig wird.
Ich habe teilweise Angst gehabt zu schlafen, weil ich dachte ich könne etwas nicht hören, wenn er sich z.b. nicht von alleine vom Bauch auf den Rücken drehen kann (er schlief und schläft noch immer mit uns in Zimmer). Zu der Zeit fing er nämlich plötzlich an auf der Seite oder dem Bauch zu schlafen. Mir war es lieber, wenn er wie empfohlen,, auf dem Rücken geschlafen hätte 🤣
Ich habe für mich folgende "Lösung" gefunden.
Jeden Abend habe ich ihm eine gute Nacht gewünscht und ihm versprochen dass morgen ein schöner, neuer Tag für ihn und uns alle beginnt. Also für meinen Kopf "alles wird gut und morgen haben wir einen neuen schönen Tag"
Vielleicht überlegst du dir auch einen ähnlichen Satz?
Alles gute Euch :)