Anzeichen Neurodermitis ???

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

mein Zwerg ist nun 23 Wochen bzw. 5 Monate alt und gestern habe ich das erste Mal diesen Ausschlag in seinem Gesicht entdeckt (s. Foto).
Könnte das eine Neurodermitis sein?

Er hat seit Geburt auch einen Schorf auf dem Kopf (dachte dann da aber eher an Kopfgneis anstatt an Milchschorf, da er sich auch nie jucken musste). Habe allerdings mal gelesen, dass Milchschorf das erste Anzeichen für eine spätere Neurodermitis sein kann.

Ich wollte es jetzt beobachten und ggf. nächste Woche mal den Kinderarzt drauf schauen lassen.

Oder ist es eher eine allergisch Reaktion?? Er hat vorgestern und gestern das erste Mal Rind mit seinem Mittagsbrei gegessen. Außerdem hatte ihm der Papa gestern ein neues Spielzeug geschenkt, welches man leider nicht waschen kann.

Was sagt ihr???

1

Könnte auch ein Pilz oder eine Art schuppenflechte sein 🤷🏻‍♀️

2

Ich dachte bei dem Bild auch als erstes an einen Pilz.
Lass den Arzt die Woche mal drauf schauen, dann hast du Gewissheit und könntest halt bei einem evtl. Pilz direkt was verschrieben bekommen

3

Hi,
Mein Sohn hatte auch Milchschorf und hat mit ca 3 mon sich zu kratzen begonnen.
Den milchschorf haben wir mit babybene entfernt, ging sehr gut und war auch laut KiA notwendig, da unterm milchschorf Bakterienkulturen sich bilden können.
Er hat leider immer noch (ist jetzt 5 mon) starkes Kopfjucken Und die Kopfhaut nässt. Auch die Bäckchen waren stark gerötet. Vom Arzt haben wir Euros „hautruhe“ empfohlen bekommen, hilft so lala. Gut sind wir im Gesicht mit Kaufmanns haut-und Kindercreme gefahren. Für den Kopf haben wir noch nicht das Allheilmittel entdeckt🥴
Ich hab das Gefühl dass Ärzte da auch oft überfordert sind🙈

5

bei nässenden juckenden stellen kann ich dir da linola-ölbad/duschöl empfehlen.. das gibts auch juckreizstillend. eine wohntat!
darf nurnicht in die augen kommen, (öl geht halt schlecht wieder raus) und die wannen werden furchtbar rutschig, aber das kann man mit einer badeklebematte ganz guut in den grff bekommen, auch wenn die kleinen dann selber sitzen und stehen beim duschen/baden.

kaufamnns kinderdreme ist sehr fettig, schließt die poren. bei kälte draußen ne feine sache, auf dauer kann es aber zu schwer sein, also der haut die luft nehmen und zu pickeln oder neuen irritationen führen.

im haus würde ich etwas leichteres nehmen. oder gaaaaanz dünn eine zinkhaltige, vor allem da wo es nässt.

generell: fettig bei trocken jugig, nie bei nässenden stellen,
zinkhaltig bei nässenden stellen und nicht auf trockener haut.

wasser in Öl emulsionen ( auch W/O) nicht vorm rausgehen, die verdunstungskälte trocknet die haus aus wie nach dem händewaschen ohne abtrocknen,
und Öl in wasser (O/W) emulsionen eher nicht auf nässende juckende stellen.

und: ja, ärzte sind da oft überfordert, weil neurdermitis sehr komplex ist und jeder neurodermitiker anders reagiert.

da hilft eigentlich nur ausprobieren und beobachten.

eubos hausruhe ist nicht schlecht, kann man auf jeden fall probieren. ich hatte das duschöl, das brizzelt im ersten moment, bräuchte ich meinen kinder nicht mit kommen, aber dann ist ein paar tage ruhe. stunkt nur ganz komisch finde ich...

linola hat da auch echt gute produkte, mit denen kann ich sehr gut.

oooder decoderm, die haben sich auch auf neurodermitis spezialisiert, bieten auch einige verschreibungspflichtige keulen an, um die ich immer bitte, bevor wir kortison nehmen.

verschreibungsfrei kannst du dich auch bei sebamed durchprobieren, das war lange das einzige shampoo, womit ich (als teenie) das kopfhautjucken in den griff bekam.

6

Herzlichen Dank für diese ausführliche Antwort! Werde ich auf jeden Fall testen!

4

würde ich schon sagen. hatte mein erster genauso.

wobei das im so frühen stadium zum einen schlecht erkennbar ist, und zum anderen auch relativ wurscht ist, weil es sich genauso schnell wieder legen kann.

nicht waschbares babyspielzeug?! wo gibts denn sowas?!

rind ist eher nicht der klassische auslöser, und neurodermitis kommt auch nicht unbedingt direkt nach einem auslöser wie eine allergie, das macht es ja so tückisch. in der beikost-startphase haben aber viele kinder so neurodermitis-vorboten, auch welche, die ihr leben lang symtom frei sind.

behalts im auge, mehr würde ich nicht machen. evtl bissel feuchtigkeitscreme drauf, wenn es trocken wird juckt es (egal was es ist) und die kleinen werden ssehr ungehalten.