Vom Bett gefallen

Hab mich kurz umgedreht und meine Tochter ist soeben von Bett gefallen. Das Bett ist Gott sei Dank nur 40cm hoch, jedoch ist sie mit dem Kopf voraus aufs Laminat gekracht und hat sofort bitterlich geweint. Ich kann weder eine Beule noch was anderes entdecken. Die Pupillen weiten sich gleichmäßig, sie war nicht ohnmächtig und hat sich nicht erbrochen. Ich weiß es passiert dauernd, trotzdem mache ich mir Vorwürfe. Wie kann man etwas so offensichtliches zulassen 😕😕 vor lauter Aufregung kann ich keinen Gedanken mehr sortieren. Sollte man in jedem Fall ins KH oder reicht es, wenn ich selber zu Hause beobachte ? Sie ist fast 9 Monate alt und macht gerade neben mir Mittagsschlaf. Ich denke mir halt, Babys die sich überall hochziehen knallen doch ganz oft auf den Kopf oder ?? 💥

1

Du musst nicht ins Krankenhaus. Aber zum KiA würde ich persönlich schon gehen. Mein Sohn hat sich auch mit 6 Monaten eine der ersten Male gedreht und dann leider direkt von Bett runter. 🙈 Er hatte allerdings auch eine Beule bekommen und Nasenbluten.

Und ja, es wird mit Sicherheit nicht sein letzter Sturz gewesen sein. Besonders wenn sie anfangen zu krabbeln, sich hochzuziehen oder laufen.

6

Danke für deine Einschätzung. Zum Kia zu gehen ist mir ganz nicht in den Sinn gekommen. Was könnten die denn da abklären ?!

2

Hallo,
ja passiert öfter. Wird also höchste Zeit für ein Bettgitter oder ähnliches! Ich würde sie beobachten und erst zum Arzt, wenn sie komisch bzw. schläfrig wird oder erbricht. In Corona und Erkältungszeiten holt man sich sonst mehr als man wollte. Wenn du unsicher bist, ruf noch mal beim Kinderarzt oder beim ärztlichen Bereitschaftsdienst an. Alles Gute!

5

Ja ich denke auch immer dass man kranker nach Hause kommt als man vorher war 🙈

3

Hallo, ich denke das ist nicht dramatisch, beruhige dich :) ♡ sie hat gleich geweint, nicht erbrochen... das gibt wahrscheinlich eine kleine Beule und das wars.
Beobachte heute noch weiter ihre Pupillen und falls die unterschiedlich groß sind oder sie erbricht fährst du ins KH - das ist aber wirklich unwahrscheinlich.
Ansonsten, wenn du ganz unsicher bist, ruf beim KiA an :)
Liebe Grüße

4

Danke 🙏🏼🙏🏼

7

Ich würde nicht zum Arzt gehen, wenn sonst nix auffällig ist. Wir hatten in den 12 Monaten schon diverse Stürze, grad erst am Wochenende wieder aus dem Stand mit dem Kopf auf ein Holzspielzeug. Fette Beule, natürlich geweint, aber schnell beruhigt, sonst nix auffällig... ich glaube die Zeit ohne blauen Fleck ist hier erst mal für ein Weilchen vorbei...

Wenn du dich unwohl fühlst mit deiner Entscheidung, kannst du ja mal bei KiA anrufen und nach einer Einschätzung fragen...

8

Uns ist im Frühling 2019 ähnliches passiert, wir sind dann wegen der fortgeschrittenen Zeit ins Krankenhaus. Mit dem Resultat, dass wir uns alle im Wartezimmer so etwa alle Atemwegserkrankungen eingefangen haben, die damals rumgingen, während die Ärzte dann gemeint haben, das Kind sei so lebhaft, es sei eh nichts.

Ich würde die Situation erst mal weiter beobachten. Gross etwas anderes macht der Arzt ja auch nicht.

9

Ne befreundete Ärztin meinte mal, es ist ein gutes Zeichen wenn die Kinder direkt weinen. Ich würde erstmal beobachten und bei atypischem Verhalten oder Erbrechen doch ins KH.

10

40cm ist ja weniger als das Kind gross ist. Beim laufen lernen fallen Kinder ja durchaus auch mal aus Höhe der eigenen Klroergrösse auf den Kopf.
Daher würde ich mir keine Sorgen machen solange das Verhalten ganz normal ist.