Könnte es zahnen sein?

Hallo ihr Lieben,

seit ein paar Tagen ist unser Sohn sehr quengelig, vor allem am Abend. Er ist jetzt 5,5 Monate alt und zusätzlich zum quengeln reibt er sich oft die Augen u fässt sich oft ins Gesicht. Auch die eigenen Finger oder auch unsere werden sofort in den Mund genommen u drauf gekaut. Meint ihr es könnten die Zähne sein oder ist es gerade einfach eine schwierige Phase? Er schläft auch seit 4 Wochen dtl schlechter...
und wenn es die Zähne sind habt ihe einen Tip wie man ihm helfen könnte? Beißring hat er schon und die Osanit Kügelchen

Liebe Grüsse🌸

1

Hier lese ich mal mit, denn bei uns ist es ähnlich.

Mein Sohn ist 4,5 Monate alt. Mittlerweile beißt und kaut er nicht mehr nur auf seiner Faust, sondern auch gezielt auf einzelnen Fingern - oder auf meinen Fingern. Er sabbert unglaublich viel und genießt es, wenn ich ihm mit der Zahnungshilfe das Zahnfleisch massiere. Außerdem hat er immer mal wieder rota Wangen und ist öfter als sonst quengelig.
Ich denke tatsächlich, dass es die Zähne sind.

2

Ja rote Wangen hat unser heute auch das erste mal gehabt😅Man leidet ja irgendwie schon sehr mit den Kleinen mit😩

3

Hi,
das hört sich sehr nach zahnen an. Bedeutet aber nicht, dass auch wirklich Zähne kommen. Es kann auch sein, dass die nur in den Kiefer schießen.

Zu der Zeit als bei euch die Nächte schlechter wurden ist allerdings auch eine Schlafregression.

Du könntest ihm noch einen Waschlappen mit Kamillentee anbieten zum drauf kauen. Oder Dentinox.

Wenn es ganz schlimm ist dann kannst du auch ein vibrucol Zäpfchen (pflanzlich) geben oder eben Paracetamol und Ibuprofen.

Im Grunde genommen hilft aber nur für alle: Durchhalten!

Liebe Grüße kath mit Junior 10 Monate 🍀

5

Ja die Virbucol Zäpfchen hab ich schon geholt das probiere ich heute Abend mal damit er vlt etwas schlafen kann in der Nacht...er schläft sehr unruhig ich denke vlt wegen dem drücken im Kiefer. Ich hoffe es hilft ihm ein bisschen☺️

4

Wir werden morgen 4 Monate und haben in den letzten beiden Tagen 2 Zähne bekommen.

Vor circa einer Woche fing der kleine an etwas leicht Temperatur zu bekommen. Zudem waren seine wangen ganz rot.
Irgendwann trank er dann schlechter und wollte auf kalter gurke kauen ( die Enzyme helfen beim zahnen gegen die schmerzen)
Als dann gestern der extrem sauer riechende Durchfall hinzu kam, wusste ich, der Zahn ist da. Und tatsächlich war er bereits zu sehen und zu spüren.
Als dann gegen Abend wieder heftiger Stuhlgang kam, war ich irgendwie skeptisch.
Heute morgen schaute ich nochmal in den Mund... zack der 2. Zahn ist da.

Ich weiß das es von Kind zu Kind unterschiedlich ist jedoch hat der kleine beim zahnen die selben Symptome wie der große 🤭😊

6

Das mit der Gurke hab ich auch schon gehört.
Da ist es auch egal, dass die Kleinen noch so jung sind? Denn sie schlucken ja die Gurke doch dann, oder? Dann würde ich das evtl auch mal versuchen.

8
Thumbnail Zoom

Ich habe dafür fruchstsauger gekauft. Die sehen so aus und sind super!

weiteren Kommentar laden
7

Bei uns genau gleich. Allerdings haben wir hier keine roten Bäckchen... Deshalb bin ich mir nicht sicher ob sie zahnt...

10

Klingt sehr danach... Heißt aber leider nicht, dass sie bald kommen... Unser sohn hat mit 3, 5 monaten eindeutig zu Zahnen begonnen. Der erste Zahn kam 3 Tage bevor er 6 Monate wurde. Daneben war das Zahnfleisch deutlich geschwollen und der 2. Zahn sichtbar. Ich war sicher, dass der einige Tage später kommen würde... Gedauert hat es dann dennoch 3 Wochen 🤣 jetzt, mit knappen 7 monaten, sind beide endlich da...

Wir hatten 3 Tage bevor beide Zähne kamen jeweils schnupfen und Husten beim kleinen und in der Nacht vorher jeweils 37,7 Temperatur und Durchfall... Bilderbuch zahndurchbruch 🤣

Geholfen haben bei uns ein langes Stück Gurke zum lutschen aus dem Kühlschrank und Karotte!