Regulationsstörung Osteopathie

Guten Morgen!
Wir waren am Montag beim Osteopathen mit unserer Kleinen (5 Wochen), da sie sehr unruhig ist, sehr schlecht schläft.. dieser fand keine Blockaden o.Ä., sprach allerdings von einer Regulationsstörung, richtig sichtbar behandelt hat er nichts... Ab dem Nachmittag nach dem Termin fing unsere Kleine an wie am Spieß zu schreien, war sehr gereizt, fuchtelt und spuckt seitdem auch noch viel mehr als sonst.. hat jemand Erfahrung mit Erstverschlimmerung o.Ä.? Ich habe echt Angst, dass der Zustand so anhält
...

Danke für eure Antworten!

1

Bei unserem Baby verschlimmerte es sich auch erst einmal. Nach ca. 1,5 Wochen bemerkten wir, dass es besser wurde...

Allerdings hatte sie ohnehin eine ordentliche abendliche Schreiphase zw. der 5. und 17. Woche. Jetzt erst nach dem 19-Wochen-Schub ist sie viel ruhiger und fröhlicher😅

Meistens hilft nur die Zeit, zumindest war das bei meinen Kindern so.

Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen!

2

So lange? Na da bin ich ja gespannt 😄 aber da muss man einfach durch
Freu mich schon auf das erste bewusste Lächeln 🙂
Dankesehr!

3

Ja, sie zog die Schreiphase sehr konsequent durch🤣... manchmal auch nur 30 min und manchmal 1,5 Std. Aber alles in allem im Rahmen-trotzdem wars anstrengend 🤪

Ja, das erste Lächeln ist so schön. Ich finde, mit jedem Monat wird’s irgendwie besser. Halte durch 🤗