Baby 3 Wochen Wasser Wasservergiftung

Hallo,

darf man einem vollgestillten 3 Wochen alten Baby 1-2 kleinen Löffel Wasser geben? Ich habe gelesen, dass ein Baby so früh wegen einer Wasservergiftung kein Wasser trinken darf

1

Also von der Menge kriegt dein Baby bestimmt keine Wasservergiftung oder sonst irgendeinen Schaden.
Unnötig bleibt es trotzdem, wie du selbst ja schon sagst. Hat jemand deinem Baby Wasser gegeben oder wie kommt deine Frage zustande?

2

Ich halte es auch für unnötig, da mein Baby durch die Muttermilch genug Flüssigkeit bekommt und nicht durstig wird, aber die Oma möchte, dass sie auch ein bisschen Wasser bekommt

3

So ein Unsinn 🙄 Unsere Tochter hat in ihren bisherigen elf Wochen Lebenszeit noch überhaupt kein Wasser bekommen. Wieso auch? Wenn du voll stillst, ist das gänzlich unnötig.

weitere Kommentare laden
5

Wasser ist völlig überflüssig in den ersten 6 Monaten. Sag das der Oma! ;)

7

Verlasse dich immer auf dein Gefühl und man darf auch der Oma freundlich sagen, dass man das nicht mehr macht oder möchte. Lass dich nicht zwingen und dann sitzt du Zuhause und machst dir Sorgen, damit hast du nichts auch nichts gewonnen 😊

8

Der Magen von einem 3 Wochen alten Baby ist mit 2 Teelöffel Wasser schon voll und das ohne jeder Energie also gar nicht gut und völlig unnötig.
Der Magen von einem Baby in dem Alter ist Kirschenkern groß.

Wenn du nachher mit Brei beginnst dann kannst du auch langsam mit Wasser beginnen vorher braucht ein Baby kein Wasser oder Tee.

9

Bei Geburt ist der Magen ca. Kirschgross, mit 3 Wochen ist er schon grösser als ein Hühnerei 😉