Zähne putzen, ein Drama

Hallo ihr Lieben

Mein Sohn wird bald ein Jahr und hat nun vier Zähne.
Wie putzen morgens und abends, wir versuchen es jedenfalls.
Er hat eine Kinderzahnbürste und kaut auch fleißig drauf rum. Ebenfalls so eine harte Gummi Bürste, reicht das?
Wir putzen mit einem Fingerling nach, aus Stoff. Den aus Silikon hasst er.
Aber er wehrt sich generell extrem, es gibt geschrei ohne Ende, immer.
Die zahnpasta landet überall nur nicht auf den zähnen.
Habt ihr einen Tipp?
Haben es auf dem Schoß probiert, im Hochstuhl, bei Musik und und und.
Will halt auch nicht das er den Mund gar nicht mehr aufmacht.
Wem geht es auch so?
Brauche mal Rat....
LG

1

Bei uns war das leider auch so ein Theater 🙃 unser kleine hatte mit 16 Wochen die ersten beiden Zähne. Wirklich besser wurde es erst mit ca 18-20 Monaten. Tipps habe ich leider keine, wir haben auch alles vergeblich versucht. Manchmal hat es geholfen, wenn wir gleichzeitig unsere Zähne geputzt haben und er bei uns putzen durfte, aber das hat eher seltener geholfen.... das wichtigste ist trotzdem weiter und regelmäßig putzen und versuchen sich nicht stressen zu lassen

2

Hier auch dasselbe!

Ich glaube mehr als Ablenkung schaffen kann man nicht, an manchen Tagen lässt er es ohne Probleme „über sich ergehen“, an manchen muss man es einfach durchziehen.
Am Ende des Tages ist es für mich jedoch wichtiger dass die Zähne geputzt sind, da nehme ich kleine Dramen in Kauf.

3

Hallo,

bei uns ist Zähneputzen leider auch immer das totale Drama (gewesen). Wir haben echt alles probiert, mit Ablenkung, singen, Youtube, gegenseitig, zeitgleich usw. Immer endete es in Gebrüll und mit Tränen. Da nicht zu putzen für uns nicht in Frage kam, hat mein Mann den Krümel dann auf seinen Schoß genommen und festgehalten und ich habe geputzt. Wir haben eine elektrische Zahnbürste gekauft, damit ging das deutlich besser als mit der Handzahnbürste. Der Krümel ist nun 19 Monate alt und es wird zum Glück langsam besser. Seit zwei Wochen funktioniert "Die Zahnfeuerwehr" auf YouTube super zur Ablenkung. Er guckt das Video, wir singen dazu und er macht freiwillig und ohne Gebrüll den Mund auf. Jetzt kommen blöderweise die letzten Backenzähne und das Putzen tut ihm wieder weh, entsprechend kullern wieder Tränen.. 😪

Ich drück euch die Daumen, dass das bei euch schnell besser wird.

Liebe Grüße

6

Darf ich fragen, welche elektrische Zahnbürste ihr habt? Ich suche auch eine, die für das Alter geeignet ist.

11

Die Zahnbürste ist von der Eigenmarke von Rossmann. Prokudent heißt die glaube ich? Laut Aufdruck ist die erst ab 3 Jahren, der Bürstenkopf ist aber schön weich und wir putzen ohne Druck. Laut Zahnarzt ist das so ok.

4

Bei vier Zähnen dürfte es ja nicht allzu lange dauern. Da würde ich eine gewisse Protesthaltung seitens eures Sohnes in Kauf nehmen. Ich gehe ja davon aus, dass er sich nach dem Putzen schnell wieder beruhigt.

5

Normale Zahnbürsten kaufen (für babies) eine zum putzen geben, die andere in die Hand drücken 😜

7

Ich gebe ihr ihre Zahnbürste einfach in die Hand und putze meine selbst in der Zeit. Ja sie kaut nur drauf rum, aber schon das reinigt etwas. Wenn sie es zulässt, mache ich Spässchen und versuche dann schnell über die Zähne zu fahren. Ein paar mal. Funktioniert ganz gut.

Aber niemals stressen.. Ansonsten wird Zähne putzen nie als was positives angesehen 🤷‍♀️ es wird schon lernen, richtig zu putzen. Es lernt ja von euch, sieht euch zu und wenn ihr das abends immer zusammen als Ritual macht, wird es immer besser werden. Ganz bestimmt.

Aber bitte...nicht festhalten während das Kind sich losreissen möchte. Das stelle ich mir ziemlich sch*** vor 🙈 Meine Schwester hat mal erzählt, dass eine Mutter den Sohn auf den Boden legt, Hände festhält und über ihn kniend seine Zähne gehen seinen Willen putzt. Das geht schon unter Gewalt, finde ich.

Alles Liebe

10

Lieber halte ich mein Kind kurz fest um die Zähne vernünftig zu putzen, als dass er mit 3 Jahren unter Vollnarkose eine Vollsanierung der Zähne braucht.

12

Ich glaube kaum, dass ein Kind sich permanent, über Jahre dagegen wehrt und wenn dann wohl nur, weil es Zähne putzen als was stressiges und schlechtes empfindet.

Kann nichts dafür, dass du dich angegriffen fühlst. Es war nur meine Ansicht und ich finde man sollte niemanden festhalten, gegen seinen Willen. Aber jeder macht, wie er für richtig empfindet.

Schönen Abend noch.

weitere Kommentare laden
8

Auf Anraten des Zahnarztes haben wir eine elektrische Zahnbürste für Kinder gekauft. Der Kleine konnte nämlich sehr fest zubeißen mit seinen vier Zähnchen. Das gefällt dem Kind sehr gut mit der elektrischen Zahnbürste und er lässt uns sehr gerne und ausführlich putzen.

9

Die Kinderzahnbürste von Braun. Bei dm gibt es günstige Aufsätze dafür.