U5 gehabt...und wieder unsicher 😕

Guten Morgen ihr Lieben.

Wir kommen gerade von der U5. Soweit alles gut. Aber ich durfte mir wieder anhören, dass unser Kullerkeks Übergewicht hat. Und das sie ja mindestens einen Brei am Mittag essen MUSS, da sie sonst zu "fett" werde bei weiter nur Milch. 😒😒

Ist mir echt nicht verständlich...ich und auch keiner im näheren Umfeld empfindet sie als dick.

Keine Ahnung, was ich mir erhoffe von Euch, aber iwo musste das mal wieder raus.

Habt einen schönen Tag
LG Traumi und Kullerkeks (5Monate und 24T.)

1

Der Arzt sagt "zu fett"? 🙄🤔Wie sind denn Größe und Gewicht, wie ist die Entwicklung?

6

Hallo.

Ja das sagte sie. 😑

Bei der Geburt hatte sie 3640g bei 52cm.
Heute 8430g bei 69cm. Lt. Ärztin 1200g zu viel. 🤷‍♀️
Ansonsten alles gut, brabbelt, dreht sich auf den Bauch, hält den Kopf super, alles okay.

LG Traumi

15

Lass dich nicht verrückt machen von der Ärztin... Versteh nicht was sie damit bezwecken will.
Deine kleine passt doch eh gut, finde ich.
Mein kleiner kam mit 3015g und 48 cm auf die Welt bei u5 vor 1 monat 8890g und 73cm...und er ist echt nicht dick eher lang und dünn (wie der papa halt 😉)
Mit Milch allein gibt er sich aber schon sehr lange nicht mehr zufrieden ( 3 Gläschen/190g am Tag) .
Finde es schlimmer wenn sie nicht wachsen und nicht zunehmen.... Scheint aber bei deiner Maus nicht der Fall zu sein.
Alles Gute weiterhin.

weitere Kommentare laden
2

Mir fällt spontan bei dieser Aussage nur folgendes ein: Man MUSS gar nichts, außer sterben!
Bitte nicht falsch verstehen 😘, aber mich ärgeren solche Aussagen über Babys immer.

Im selben Alter von deinem Kullerkeks hat noch keins meiner 4 Kinder Beikost bekommen...alle ausschließlich Pre nach Bedarf.
Mit Mumi oder Pre kann man ein Baby nicht überfüttern.

Lass den Arzt reden und mach weiter nach Bauchgefühl 😘😘

7

Hallo.

Danke für Deine Antwort. Unsere bekommt die 1er. 5x200ml...kommt sie schon lange super mit aus. Und Brei ist halt noch nicht so das wahre für sie. Was soll ich machen.

LG Traumi

11

Du musst da gar nichts machen, denn du machst alles richtig! Und wenn dein Baby nach einer 6. und 7. Flasche verlangen würde,dann wäre das eben so und dann dürftest du ihm auch diese ganz ohne schlechtes Gewissen geben!

3

Ganz ehrlich? Such dir einen neuen Arzt. Was für eine Frechheit zu sagen, dein Kind sei zu fett! Im ersten Lebensjahr reicht die Milch, sie müssen keinen Brei essen wenn sie noch nicht so weit sind.
Lass dich nicht verunsichern. Meine Tochter war bis zur U6 auch immer über der Linie mit ihrem Gewicht. Hab mir da nie Gedanken gemacht.

LG Steffi

23
Thumbnail Zoom

Das stimmt nicht sorry... Man soll das Kind nicht zum Essen zwingen aber vollstillrn bzw flache ist nicht ausreichend im ersten Lebensjahr auch wenn die „Urbia-Dr.-Mamis“ hier immer anderes erzählen. Ich kann dir dazu zb geborgengebunden auf Insta empfehlen ☺️

24
Thumbnail Zoom

Und das hier

weitere Kommentare laden
4

Da hat wohl jemand wenig Ahnung. Meine Kleine war bis zur U5 auf der 90. Perzentile (voll gestillt, geboren auf der 30.) und war motorisch immer sehr fit. Dann fing sie an zu krabbeln mit 6,5 Monaten und weg war der Babyspeck. Sie wird im Januar 2 und wiegt 11kg... völlig normal. (Jetzt auch wieder um die 30. Perzentile rum)

5

Wechsel den Arzt wenn du kannst.

Bei allen Beiträgen hier ist mir übrigens schon aufgefallen, dass immer nur männliche Ärzte die Diagnose Übergewicht geben oder Tipps zum Stillen geben....

8

Hallo.

Bei uns ist es allerdings eine Ärztin. Was die Sache aber auch nicht angenehmer macht. Siwas hört man glaub ich, egal von wem, nur ungern. Vor allem wenn man es nicht versteht.

LG Traumi

9

Bist du bei der gleichen Ärztin wie ich?
Bei der u4 wurde mir auch gesagt das mein Sohn zu dick wäre. Die Ärztin hat mir dann vorgeschlagen das ich Tee statt pre geben soll🙄

Ich war genauso verunsichert und habe hier auch einen beitrag verfasst.
Die Antworten damals und ein Gespräch mit meiner Hebamme hatten mich sehr beruhigt.

Ich würde dir auch vorschlagen dass du den Arzt wechselst.
Ich finde nämlich auch nicht das dein Baby zu dick ist.

Liebe Grüße

19

Hallo.

Zumindest haben unsere Ärzte dann ja anscheinend die gleichen Ansichten. 🙈
Über einen Arztwechsel denke ich natürlich nach. Aber zur Zeit ja auch alles gar nicht sooo einfach.

LG

10

Deine Ärztin erzählt da völligen Blödsinn! Ein Baby ist nie zu dick und Babys setzt man auch keinesfalls auf Diät!
Ich würde mich schnellstens nach einem neuen Arzt umsehen, denn ich würde bei eurer Ärztin generell ihre Kompetenz in Frage stellen.

Wir müssen morgen zur U5. Mein Sohn ist 72cm und wiegt aktuell 8300g. Unserer Ärztin würde im Traum nicht einfallen, von dick zu sprechen, geschweige denn den Rat zu geben, endlich mit Brei zu beginnen, weil er von Milch zu sehr zunimmt.

12

Oh man. Das tut mir leid :(

Meinst du nicht, du kannst den Kinderarzt wechseln? Oder dir einfach eine zweite Meinung einholen.
Dann bist du seelisch entspannter, wenn dir wieder jemand sowas sagt.
Im schlimmsten Fall manifestiert es sich noch unbewusst und du überträgst das aufs Kind (wenn man weit denkt, hoffe das stimmt nicht).

Alles Gute, lass dich nicht verunsichern und hör' auf dein Bauchgefühl!

20

Danke für Deine Antwort.
Natürlich ist man etwas unentspannt, wenn einem bei jedem Termin mehr oder weniger sowas gesagt wird...
Aber die Zeitmessung erstmal ist eine gute Idee. 👍

LG

21

Zweitmeinung nicht Zeitmessung...doofe Worterkennung. 😁

13

Waaaassss.... wir hatten bei der U5 68cm und 9200g 🤭 unser Arzt meinte, dass er kerngesund ist und das es gut ist.... wir Stillen. Brei isst meiner auch noch nicht regelmäßig... Lg

22

Ui, da kann man mal sehen wie unterschiedlich die Ärzte das sehen.
Danke für die Info. 🙂
LG