Baby will nur gewippt werden

Hallo zusammen,

Mein Tochter ist 8 wochen alt. Sie möchte nur getragen werden und in dem arm schlafen. So bald ich sie ins bett lege ist sie wach. Bin sehr müde manchmal kann ich nicht mehr und hab mega rückenschmerzen.

Wie kann ich ihr beibringen alleine im bett schlafen zu lassen?

1

Mit 8 Wochen gar nicht.
Dein Baby war 10 Monate rund um die Uhr in deinem Bauch, hat immer deinen Herzschlag gehört, war warm und eng eingemummelt. Es muss sich erst an draußen gewöhnen und das geht am leichtesten wenn es sich immer und jederzeit sicher ind geborgen fühlt.
Kaufe dir ein Tragetuch oder eine gute Ttage, das entlastet Arme und Rücken, versuche es mal mit Pucken, lass dir wenn möglich vom Papa, Oma oder Tante helfen. Aber hab bitte Geduld und gib deinem Kind die Nähe, die es braucht.
LG

2

Ich würde zunächst damit anfangen, sie an das einschlafen im liegen zu gewöhnen, dann kann man sich schrittweise dem Beistellbett annähern. Sonst ist es wohl zu viel auf einmal. Das kann eine Weile dauern und man muss sehr konsequent sein. Das heißt, hinlegen und bei ihr sein, streicheln, singen, kuscheln, vielleicht eine Spieluhr o.ä. als neues Ritual...

Wir haben mit knapp 3 Monaten das Beistellbett angewöhnt, vorher schlief das Baby bei uns auf dem Schlafsofa, mit Stillkissen abgetrennt, das war mir aber auf Dauer zu unsicher, das Baby sollte ins Schlafzimmer umziehen. Wir lagen es immer, wenn es gute Laune hatte, in sein Bett, damit es was bekanntes ist und mit etwas positiven assoziiert wird. Das Einschlafritual veränderte sich nicht besonders und das Bett wurde ohne Tränen akzeptiert, kurz darauf wurde tatsächlich durchgeschlafen. Spater hat mein Baby sogar darauf gezeit, wenn er müde war und gequickt vor Freude, wenn er in den Schlafsack kam - dabei hat er den Schlafsack vorher gehasst, der wurde mit dem Bett angewöhnt.

Jedes Kind ist anders und jede Mama auch, die eine stört das dauertragen nicht, die andere braucht mehr Pausen. Man muss Wege finden, dass man als Mama noch Kraft für den Alltag hat. Liebevolle Konsequenz hat bei uns immer geholfen, es dauert natürlich eine Weile bis zB ein neues Ritual akzeptiert wird, wir waren aber immer da und haben unser Kind immer begleitet und nie alleine gelassen, dennoch blieben wir konsequent.

7

liebevolle Konsequenz...mit 8 Wochen?

3

Warum sollte ein Frischling alleine einschlafen müssen?

Was passiert, wenn du sie dir bäuchlings auf die Brust legst?

Dein Baby verhält sich völlig normal!

8

Jaaa! Das mach ich auch!

Aber ab und zu geht das dan körperlich oder seelisch nicht!
Tut nicht so als ob ihr kein menschen wärt. Ihr müsst immer die mamas rechtfertigen, keiner hat kleines bisschen Verständnis!!!

4

das ist ein ganz natürliches bedürfnis, was sie in die zeit im bauch erinnert, da lag sie ja auch nie komplett still. du könntest eine federwiege kaufen (sehr günstig ohne motor, da musst du ab und zu anschubsen oder teuer mit motor ohne anschubsen), oder eine wiege probieren. :-)

5

Hallo!
Im ersten Monat war es bei meinem Sohn auch so.
Irgendwann mit der Zeit wurde es besser. Immer wieder versuchen, ins Bettchen zu legen. Dabei bleiben, reden, Händchen halten, Hand an die Backe usw. Irgendwann klappt es bestimmt, also bei uns hat es gut funktioniert so. Aber er braucht noch immer viel Nähe zum Einschlafen. Also man kann ihn nicht ins Bett legen und gute Nacht sagen. Geht nicht und er ist fast ein halbes Jahr alt. Ich denke aber es ist völlig normal bei Babys! Du wirst dich aber auch daran gewöhnen.
Alles Liebe euch

6

Meine Tochter ist 6 Woche alt und war Anfangs genauso, sie schläft immer noch am liebsten in Flieger Position vor der abzugshaube ein, wenn sie schlaft Trag ich sie noch im Liegen und leg sie dann eingekuschelt seitlich ins Bett, wenn sie sich erschreckt leg ich immer meine Hand auf ihre Brust oder halte ihre Hände manchmal klopf ich ihr liegen auch leicht auf den Rücken und dann schläft sie weiter.
In der babybjörn und In der mamaroo schläft sie auch total gern, solange meine 18 Monate alte Tochter sie nicht stört