Baby 10 Monate hängt motorisch hinterher?

Hallo ihr Lieben,

Bisher habe ich mir eigentlich keinen Kopf oder Stress gemacht, aber jetzt bin ich doch etwas verunsichert, bezüglich der Entwicklung meines Sohnes.

Mein Sohn ist 10,5 Monate alt.
Er konnte sich drehen mit 6,5 Monaten und Robbt seit er 8,5 Monate alt ist.
Seit 2 Wochen versucht er in den vierfüßlerstand zu kommen.
Krabbeln und sitzen kann er noch nicht.
Wenn man ihn so hinsetzt bleibt er ne zeitlang sitzen, aber ist noch etwas wackelig unterwegs.

Jetzt hat uns die Familie meines Freundes gestern total verunsichert und rein geredet, dass unser Sohn sich nicht richtig entwickelt und total hinterher ist und schon längst sitzen und krabbeln müsste und wir mit ihm das sitzen üben müssen, indem wir ihm da Kissen hinlegen etc. Und wir sollten nächste Woche sofort ein Termin beim kinderarzt machen und uns Physiotherapie verschreiben lassen und garnicht erst bis zur nächsten U Untersuchung warten um den 1. Geburtstag rum. Das wäre verlorene Zeit.

Ich bin eigentlich der Meinung, dass es langsam voran geht, da er sich nun am vierfüßlerstand versucht, ich denke ja mal, sobald er das beherrscht, dass es mit sitzen und krabbeln danach weitergehen wird.

Wie seht ihr das?
Sollte ich mir Sorgen machen und ich sehe das zu entspannt oder haben die Verwandten recht und ich sollte man beim Arzt vorstellig werden bzw. das Sitzen mit ihm "üben" ?

Ich war eigentlich immer der Meinung, dass jedes Baby sein eigenes Tempo hat und es die Sachen lernt, sobald es dazu bereit ist. Mache meinem Sohn da keinen Druck.

Liebe Grüße 😊

1

Hey 😊

Dein Sohn ist gut so, wie er ist! 😊
Er ist garantiert nicht hinterher und sorry, die Verwandtschaft deines Freundes übertreibt und verunsichert euch grundlos.

Er entwickelt sich doch und geht eben in seinem Tempo vorwärts. Nur weil er noch nicht selbst in den Sitz kommt oder krabbelt, ist er doch nicht motorisch hinterher. Jedes Kind hat seinen eigenen Fahrplan und dein Sohn hat sich sicherlich zwischendurch auch mit anderen Dingen beschäftigt, die nicht so offensichtlich sind wie die Grobmotorik, was Bewegung angeht. Vielleicht hat er an der Sprache gefeilt oder an der Feinmotorik oder oder oder. Das fällt meist nie so auf. Es gibt eben Kinder, die krabbeln mit sechs Monaten und dann gibt es welche, die können es erst nach dem ersten Geburtstag.

Kleines Beispiel von meiner großen Tochter. Sie hat sich sehr spät erst gedreht, gerobbt ist sie mit knapp 10 Monaten erst, gekrabbelt kurz vor ihrem ersten Geburtstag, in den Stand gezogen hat sie sich erst so mit 13 Monaten und frei laufen konnte sie mit 16 Monaten. Also alles eben etwas später als andere Kinder. Aber was soll's? Sie ist ein kerngesundes und pfiffiges Mädchen. Dafür spricht sie mit ihren jetzt 19,5 Monaten schon total viel, auch bereits Zwei-Wort-Sätze, und ist feinmotorisch weiter als der Durchschnitt. Aber wenn es ums Laufen geht, sieht man jetzt keinen Unterschied zu den Kindern, die schon laufen konnten, bevor sie ein Jahr alt waren.

Du siehst, wie dein Kleiner sich entwickelt ist nicht unnormal und absolut keinen Termin beim Kinderarzt wert. Warte auf die nächste U und dann kannst du es immer noch ansprechen,wenn es dich bedrückt. Aber 1,5 Monate sind in der Entwicklung viel Zeit und bis dahin kann sich vieles getan haben. Ich würde ihn auch keinesfalls einfach hinsetzen. Er wird es von selbst machen, sobald er die nötige Rumpfmuskulatur hat und sie einsetzen kann. Sonst machst du eher was "kaputt", als dass du ihm hilfst.

Behalte deine Meinung bei, denn genauso ist es richtig. 😊 Dein Sohn wird die Dinge selbstständig erlernen, wenn er dazu bereit ist. Physisch als auch psychisch. Entweder gibst du in solchen Situationen kontra und hast ein dickes Fell oder es geht eben links rein und rechts raus. Es werden noch viele solcher "tollen Tipps" kommen. Manche konnte ich echt nicht mehr hören. 🙈

Ich wünsche euch alles gute und frohe Weihnachten. 🎄⭐

LG Xorac mit Flocke (19,5 Monate) und Pixeline (4 Monate) ❄

2

Danke für die liebe und tolle Antwort 😊

Ich wünsche euch auch Frohe Weihnachten und tolle Feiertage 🌲🤗

3

Hallo.

Meine Tochter hat sich erst hingesetzt bzw hingekniet, als sie sich hochziehen konnte und dann mal so "gefallen" ist. Das richtige sitzen, macht sie erst seit dem 11.Lebensmonat. Sie setzt sich zwar immer noch auf die Knie, aber streckt dann ihre Füsse nach vorne. Also etwas ne eigene Art sich hin zu setzen 😅

Das Krabbeln kam zB auch erst, nachdem sie sich mit dem Lauflernwagen fortbewegt hat. Den bekam sie, kurz nachdem sie sich überall hochzog und anfing sich daran entlang zu bewegen. War im 10.Monat.

Das kommt alles noch, nur Geduld :)

Lg

4

Lass ihn machen!
Unsere Tochter war genauso!
Hinsetzen, 4-füßler und hochziehen kamen innerhalb von 2 Tagen, da war sie knapp 11 Monate alt.
Krabbeln hat sie wenige Tage vor ihrem ersten Geburtstag gelernt.

Es ist nichts zu spät! Manche Kinder probieren lange wie was geht. Andere warten bis sie es einfach können und machen es erst dann.
Unsere beiden gehören zur letzteren Gruppe, was oft weniger gemecker und Beulen beschert 😅

5

Es ist echt krankhaft was aus der Gesellschaft wird. Alles muss immer früher schneller und besser funktionieren #klatsch Dein baby wurde nicht mit Bauanleitung geliefert sondern entwickelt sich auf seine Art und Weise und das was du beschreibst ist völlig normal. Tu deinem kind einen Gefallen und ignoriere deine Verwandtschaft. Die hätten meinen Sohn wahrscheinlich als schwerstbehindert eingestuft, denn der ist erst mit 11 Monaten gekrabbelt und mit 20 Monaten gelaufen. Und tadaaa, Jahre später interessiert das echt niemanden mehr!

6

Hallo,
Mach dir mit deinem Kleinen keine Sorgen!
Klingt absolut normal!

Kann da nur meine Große als Beispiel geben, sitzen konnte sie schon mit 6 oder 7 Monaten. Alles andere war sowas von egal! Mit 9/10 Monaten hat sie gerade mit dem "Bundeswehr Robben" angefangen und zack, paar Tage später hat sie sich an Möbeln hoch gezogen! Ich glaube sie ist nur gekrabbelt um sich hoch ziehen zu können 😅
(freies Laufen hat dann trotzdem noch Monate gebraucht)

Kurz gesagt, warte einfach ab!
Wenn er will, dann wird er es einfach machen!

7

Manche Leute sind so bescheuert! 🤦🏻‍♀️ Sorry!

Euer Sohn ist ganz normal! Manche machen Dinge früher, manche später! Ich habe nie gekrabbelt, mein Freund auch nicht und trotzdem haben wir beide ein abgeschlossenes Studium 😜😜
Das mit den Kissen mach bitte nicht! Wenn er sich nicht selbst hinsetzen kann, schadet ihm das... Dann ist die Muskulatur noch nicht stark genug, das kommt schon noch. Ich dachte auch, dass es ncoh ewig dauern wird und am nächsten Tag stand er plötzlich im 4füßler und abends setzte er sich 7x hin. Das kann ganz plötzlich gehen. Mach dir keine Gedanken und lass dich nicht verunsichern ❤️