Erschöpft - Baby 9 Monate - Tipps?

Liebe Mamas,
Vielleicht hat jemand einen Tipp, oder geht es jemand ähnlich?
Ich hänge gerade etwas durch.
Mein Sohn ist vor ein paar Tagen 9 Monate alt geworden.
Ein sehr ehrgeiziger, fröhlicher aber fordernder Kerl. Er hat in der letzten Woche krabbeln, stehen gelernt und läuft seit gestern ein paar Schritte alleine. Die Nächte sind dafür grausam. Er wacht oft schreiend auf, oder ist in der Nacht länger wach mindestens ein bis zwei mal für eine Stunde. Er hat bereits durchgeschlafen, dass ist für uns gerade ein Rückschritt. Ich weiß bei neuen Entwicklungsschritten normal dass der Schlaf beeinträchtigt ist, dennoch erhoffe ich mir Erfahrungswerte von euch. Wird es besser?
Mein Mann hatte die letzten zwei Wochen Urlaub und konnte mir viel abnehmen. Ich habe nun Angst vor dem Alltag ohne ihn, da der kleine gefühlt den ganzen Tag beschäftigt werden muss. Er versucht zu stehen, zu laufen, aber dabei passieren auch viele Unfälle und immer muss jemand hinter ihm stehen. Er nörgelt auch sehr viel wenn ihm langweilig ist.
Mir fehlt durch den bescheidenen Schlaf gerade die Energie ihn tagsüber so zu unterhalten wie er das gerne hätte.
Wie macht ihr das?

1

Hi,
so schön die Phase war, das war schon anstrengend 🙈 Ich kann dir nur sagen, dass es definitiv besser wird 😊 Aber ja, das war anstrengend. Tagsüber immer stauen, dass nicht passiert und im Bett wollte der Kleine dann natürlich auch nur stehen, da war nichts mit schlafen.. Ich hab ihn locker 1,5 Monate in den Schlaf gewogen, da alles andere sich über Stunden zog.. Und dabei gehören wir nicht zu den Familien, wo das Kind nur in der Trage oder auf Mama/Papa geschlafen hat, unser Kleiner hat immer relativ problemlos beim stillen oder später mit einem bisschen streicheln in seinem eigenen Bett geschlafen.. Also Augen zu und durch

5

Ja genauso wie du es beschreibst ist es bei uns! Man muss ihn regelrecht zwingen zum Schlafen! Wenn er aufwacht dann gleich von 0 auf 100! Ich bin oft gar nicht so schnell bei Verstand nachts. Dazu rumort er dann über ne Stunde, nichts passt ihm, manchmal will er dann etwas trinken, manchmal nicht, dann schreit er sich in Rage. Wenn er dann glücklich wieder schläft, liege ich aufgewühlt wach und versuche runter zu kommen🙄
Dann hoffe ich das wir schnell durch sind und es bei uns ebenfalls besser wird!

2

L ist etwa genauso alt wie dein Sohn. Sie hat bereits Ende Oktober gelernt sich hochzuziehen und seitdem wird sie immer sicherer. Sie hat zu Weihnachten einen Spieletisch bekommen. So kann sie im Stehen spielen. Damit ist sie super beschäftigt und ich habe Raum für andere Sachen. Meistens zumindest 😉 natürlich spielt sie da keine Stunde alleine mit aber 15 bis 20 Minuten habe ich dadurch immer mal wieder. Das reicht dann oft aus um zumindest das nötigste zu schaffen oder auch um mal in Ruhe einen Tee zu trinken.

3

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

7

was ist das denn für ein text? weil sie gesagt hat, dass die kleine mal 15 min alleine spielt?
wo ist das denn bitte ätzend?

weitere Kommentare laden
4

Hey, ich verstehe dich das kenne ich auch. Unser kleiner ist 9 1/2 Monate alt. Er krabbelt und stellt sich hin und hangelt sich an Möbel entlang, allerdings sind wir von freien Schritten noch entfernt. Wir haben im Wohnzimmer ein Laufgitter stehen, dort ist eine weiche Matte drin und seine Spielsachen. Wenn ich mal was in Ruhe machen muss oder mal kurz durchschnaufen, mache ich ihn da rein. Wenn er hinfällt, fällt er weich und er kann lernen auch was alleine zu machen.

Nachts haben wir mal sehr gute Nächte in denen er durchschläft (momentan selten) oder er ist auch mal länger wach. Allerdings schläft er in seinem Zimmer. Ich habe ein Babyphone mit Kamera und gehe nur zu ihm rüber wenn er weint und oder Milch braucht. Manchmal ist er einfach wach und brabbelt vor sich hin. Mal setzt oder stellt er sich auch hin. Solange es ihm aber gut geht, lass ich ihn und er schläft von alleine wieder ein.

Ich habe auch noch ein älteres Kind und weiß es geht vorbei, aber die Phasen kommen einem immer ewig vor 😄

8

Darüber habe ich auch bereits nachgedacht, ob es vielleicht besser wäre ihn in sein eigenes Zimmer zu legen. Ich habe allerdings Angst dass ich dann ständig am Rennen bin und dann noch weniger Schlaf finde. Stecke dem kleinen im Halbschlaf bestimmt 5 mal in der Nacht den Schnuller rein. Er schläft im angebauten Kinderbett an unserem dran. Zudem ist sein Kinderzimmer gerade durch Home Office bedingt das Büro meines Mannes. Wir hatten schon mal so eine schlimme Phase als er Robben gelernt hat und als ich an dem Punkt war dass ich nicht mehr konnte, war es plötzlich besser. Hoffentlich auch bald dieses Mal.

17

Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen. Unser kleiner steckt den Schnuller normalerweise selber wieder rein, habe aber auch 4 in seinem Bett, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher das er einen findet😄. Aber ja verstehe ich, wenn ich jedesmal deswegen aufstehen müsste, wäre er wahrscheinlich auch bei uns oder ich würde drüben schlafen. Bei uns hat sich halt das eigene Zimmer bewährt.

9

Huhu, hab den daliya bebistep spiel- und lauflernwagen gekauft.. da sitzt unsere Maus auch gern drin, rollert durch die Kante und haug kn die Tasten:-)

10

Vielen Dank für den Tipp. Wir haben einen normalen lauflernwagen geschenkt bekommen, allerdings kippt dass schreckliche Ding oft um, wenn er sich dran hochzieht.
Gab schon viele Tränen deshalb.
Haben ihm dann zu Weihnachten einen anderen gekauft. Der ist besser, leider haben wir kaum Platz da unsere Räume so klein sind und auch alle Räume durch unterschiedliche Belege kleine stufen haben.
Ich glaube wenn ich noch was anschaffe, flippt mein Mann aus😂
Bei uns sieht es aus als hätten wir eine Welpenzucht😄

12

Jetzt musst ich echt lachen.. "welpenzucht". Oh man ich kann dich so gut verstehen. Mein Sohn (mittlerweile) 12 war auch so.. einer von der ganz frühen Sorte.. fordernd.. ständig musste man sich was neues als beschäftigung einfallen lassen..spielerisch, Bausteine.. zu allem Übel war er nachts viel wach und die nacht war oft schon 6 Uhr zu Ende und er war knallwach. Halt durch, es wird besser.. wenn ihr könnt geht viel raus.. rein in den buggy.. oder setz ihn in den Laufstall mit tupperboxen und irgendwas, das ihn bei Laune hält .. den babyhopser (im türrahmen) den mochte er auch sehr und da hat er sich gern ausgepowert

weitere Kommentare laden
11

Hi, unsere Tochter ist zwar noch jünger (aber gefühlt grad genauso anstrengend🤪), aber ich hab vielleicht eine Idee: ich habe bei Freunden den XXL-Motorikwürfel "kleine Freunde" von Hape gesehen. Deren Tochter findet ihn super und zieht sich daran hoch und ist dann erstmal eine Weile beschäftigt. Sie ist im Alter eures Sohnes. Vielleicht wäre das eine Idee um ihn zu beschäftigen zwischendurch damit du mal durchatmen kannst. Das Teil ist total massiv und riesig :-) gibt's auch youtube-Videos zu, dann kannst du dir einen Eindruck davon verschaffen. Lg und starke Nerven 😊

16

Oh vielen Dank, den schaue ich mir mal an. Leider zeigt er bisher noch nicht so viel Ausdauer, ist ständig in Bewegung.
Halte du auch durch, nach dem Robben lernen, war es hier mal für 1 1/2 Monate ruhiger, daß tat gut zum durchschnaufen!!

19

Ohje verstehe dich! Meiner ist auch bald 9 Monate und läuft seit 1 Monat an Möbel und Wände entlang und fällt dann oft. Er ist auch sehr ehrgeizig:.. Treppensteigen, auf möbel krabbeln.. nichts hält ihn auf. Er ist auch oft sehr schlecht gelaunt und schreit viel wenn er was nicht bekommt.. oder nicht will, zb beim wickeln, jacke anziehen usw.. ich kann ihn kaum halten!! Er ist recht kräftig..

Zusammengefasst; ich bin echt müde. Die Nächte sind übrigens schon immer schlecht. Oft auch stündlich wach.

Ich halte einfach durch. Geniesse die schönen Momente! Wenn meine Nerven total versagen esse ich ein Stück Schokolade mehr am tag😂

Halte durch!

20

Übrigens meinet findet Geschirrspüler und Staubsauger toll. Da kann er 5-10 Minuten stehen oder sitzen .. anfassen, draufklopfem usw!

21

So wie du das beschreibst ist es ganz genau bei uns! Mein Sohn ist auch so kräftig, anziehen und wickeln ist ein Kraftakt! Eigentlich eher ein Kampf, der Wickeltisch sieht danach aus, glaubt einem keiner!

Ich bin froh dass ich nicht alleine bin. Manchmal schaue ich mich um und sehe Mütter mit drei oder mehr Kindern und ich frage mich oft woher sie die Kraft nehmen. Oder habe ich nur ein sehr anstrengendes Exemplar zu Hause? Oder selbst nicht genug Nerven...? Keine Ahnung, hoffen wir dass es besser wird und das wir bald darauf zurück schauen können und es als kurze Phase abspeichern können😉

Ps. Seit kurzem hat er vor dem Staubsauger Angst, sogar vor dem saugroboter, den er anfangs so spannend fand.
Ich muss jetzt saugen wenn mein Mann mit ihm spielt oder Spazieren geht.
Oder ich lass es einfach sein, jetzt hab ich ja nen guten Grund 😂