Koliken

Muttis von Babys mit Koliken, wann wird es besser? Er ist jetzt 10 Wochen , etwas besser ist es schon aber er krampft immer noch und drückt Mensch die ganze Nacht durch...wird es bald besser? Haben eure durch die Krämpfe auch so schlecht geschlafen?

1

Die ersten 5 Wochen dann war es rum dank Bigaia und Comfort Nahrung zusätzlich zu Muttermilch.
In der Nacht gedrückt hat er jedoch länger, so circa bis 16 Wochen.

2

Bigaia Tropfen und ein Termin beim Ostheopath kann ich empfehlen! Hat uns sehr geholfen

10

Ah ja, stimmt, Osteopath hat uns auch sehr sehr geholfen.

3

Bei uns wurde es um die 10. bis 11. Woche besser. Aber wir haben auch Bigaia Tropfen gegeben und jeden Abend eine Bauchmassage mit Öl gemacht.

Lg Micha

4

Wir haben alles durch ...nix geholfen

5

Bei uns wurde es ca in der 7-8. Woche besser (Tochter ist jetzt 10 Wochen alt).
Haben sab simplex oder lefax benutzt, Hipp comfort Nahrung, waren 1x in der osteopathie, kirschkernkissen, Massagen, anti Kolik Flaschen etc. 😃😃

War echt die Hölle, mitten im Schlaf wachte meine Tochter auf, schrie und krampfte zusammen. War den ganzen Tag am weinen, man konnte sie nicht beruhigen usw.

Jetzt sind Gottseidank alle Beschwerden weg, sie schläft 20/21 - 5/6 Uhr und dann nochmal 8-10 Uhr ca :) und weinen tut sie auch so gut wie nie nur halt natürlich wenn sie Hunger hat oder Windeln usw sonst nicht mehr ❤️❤️

Hab Geduld denke bei euch wird es auch bald rum sein :)

6

Oh das hört sich traumhaft an seit es bei euch rum ist. Wir haben alles versucht nix geholfen:(

Er schläft in der Nacht höchstens 3 stu sonst drückt und krampft er nur! Habe ihn auch gerade endlich nach 2 1/2 stu Kampf zum schlafen gebracht, habe mich dazu gelegt und Zack .Füße hin und her und der nächste Krampf und er ist wach.....

Bin so froh wenn das ein Ende hat

7

Hatte echt keine Hoffnung dass es mal so gut wird bei uns, toitoitoi.

Jaa kenne das Gefühl, vor paar Wochen ging’s mir genauso... 2-3 Stunden immer gebraucht dass das Baby einschläft und dann schliefs nur maximal 1 Stunde dann ging’s wieder los.. war echt an meinen Grenzen in der Zeit 😩 tiefschwarze Augenringe und oft am weinen, verzweifelt usw. 🙄
Hatte fast jeden Tag meine Mutter zu uns gerufen dass sie mal kurz die Kleine nimmt und ich 30 min wenigstens schlafen kann bis sie wieder losweint 🙊

Wir haben auch alles versucht dass es der kleinen besser geht ❤️ Denke und hoffe bei euch wird es bald auch so sein :) aber man sagt ja eigentlich meistens nach 3 Monaten wird alles besser.. vielleicht ist es ja bald euch auch soweit drücke euch die Daumen und dir alles gute 🥰🌸

8

Hallöchen!

Wir hatten das Schlimmste ca. mit zwölf Wochen durch, seitdem ist es deutlich besser geworden.

Was uns massiv geholfen hat ist Kinesio-Tape. Hab das hier schon oft geschrieben und bestimmt gehe ich damit schon so manchem auf den Senkel 🤣 Aber es wirkt wahre Wunder.

Bei unserem Kinderarzt ist eine Taping-Therapeutin mit in der Praxis, die das bei Neugeborenen mit Koliken anwendet. Da wird dann ein dünnes Tape spiralförmig auf den Bauch geklebt und entlastet so die Muskulatur, damit die Kleinen nicht so schlimme Krämpfe bekommen.

Vielleicht gibt es bei euch in der Nähe ja auch jemanden, der sowas anbietet.

Der Effekt war unglaublich. Wir hatten an dem Tag vier Stunden ununterbrochenes Geschrei hinter uns und kaum klebt das Tape, war sie augenblicklich ruhig und lächelte uns an. Als hätte man das Kind ausgetauscht 😅

Würde das sofort jedem empfehlen und unsere Krankenkasse übernimmt sogar die Kosten auf Nachfrage.

Schlecht geschlafen hat unsere Maus zum Glück nicht deshalb, aber tagsüber war es stellenweise sehr schlimm. Was auch helfen kann - ganz banal - sind warme Füße. Mit warmen Händen die nackten Füßchen leicht massieren, das beruhigt wohl sehr viele Babys sagte unsere Therapeutin.

Wünsche dir alles Gute!

9

Naja... Wir sind bei 13 Wochen. Es ist besser. Es ist nicht weg, er hat noch immer schlimme Tage, aber es gibt auch schon gute Tage.

Er hat viel weniger Luft im Bauch, er pupst häufig ohne dabei zu weinen/pressen... Stuhl klappt an den meisten Tagen ohne Zäpfchen. Heute war wieder so ein Tag wo nichts gut war, aber vorher hatten wir 3 gute Tage.

Ja, er schlief sehr schlecht. Laut, mit turnen im Bett. Das hat sich deutlich gebessert, aktuell macht er das nur noch ab 3/4 bis 5/7. vorher hat er das die ganze Nacht gemacht.

Es soll bis Ende 4 Monat etwa sich wesentlich bessern...

Ich mach jetzt seit eine Woche komplett milchfrei (kein Joghurt, Käse usw) auf Empfehlung meiner Hebamme, da seine Koliken bis zu 12. Woche nicht weg waren.

Wir haben übrigens die Luft mit Massage so gut es ging "rausgerückt". Da gab es teilweise 10-20 Pupse innerhalb 15-20 min. Das war schrecklich aber hat ihm viel geholfen. Zu schlimmste Zeit mussten wir das fast stündlich machen. Dann irgendwann nur 1-2 täglich. Wir machen das jetzt seit so 2-3 Wochen nicht mehr, weil er die selbst rausbekommt.

11

Hab jetzt die anderen antworten durch: also ja, bigaia, lefax, Massage hat beinund alles auch nicht geholfen. Also Massage temporär.

Was tatsächlich geholfen hat:
Tape, auch bei uns.
Tragen! Meine Hebamme meinte mindestens 3 std am Tag, nicht am Stück. Er hat danach richtig genüsslich einfach beim Strecken gepupst. Ohne Pressen.. Das war so eine Erleichterung.

Also, habt ihr Tragen probiert? Wenn nicht, am besten gleich probieren. Wir haben die Marsupi-Trage gehabt.

Die erste 8 Wochen hat er übrigens nie mehr als 5 min im Bettchen geschlafen. Nur auf uns, in einer Stillkissen oder in der Trage. Wegen den Schmerzen.

12

Ja wir sind fast 2 stu am Tag mit ihm in der trage unterwegs ,weil wir ein Hund haben. Würde in sogar noch mehr tragen wenn er es zuhause zu lassen würde,aber leider mag er die Trage nur in Verbindung mit frischer Luft.

Heute war es auch wieder ganz schlimm, ab 17 Uhr übermüdet also 18 Uhr ins Bett und ab dann bis 23 gekämpft bist er endlich für 2 stu eingeschlafen ist.Mittlerweile weint er nachts wegen dem Bauch nicht mehr so oft aber drückt in einer Tour

weitere Kommentare laden