Einmal SS Diabetes immerSsDiabetes?

Huhu

Kennt sich jemand aus bei meinem jüngsten hatte ich SSDiabetes und musste Insulin spritzen.Ist es dann bereits klar dass ich in einer weiteren SS wieder Diabetes bekomme?
Hat jemand Erfahrungen ?kann man vorbeugen?

1

Du musst es nicht wieder entwickeln, die wahrscheinlichkeit ist aber hoch. Ich hab beim ersten diätisch eingestellten diabetes bekommen, beim zweiten insulinpflichtigen. Aber nach der ss wurde ich es immer wieder los

2

Bei Freundinnen habe ich es mitbekommen, dass die meisten wieder eine Diabetes hatten, teilweise dann heftiger und die meisten mussten Insulin spritzen. Vorbeugen kann man es nur bedingt, da es an den Hormonen liegt.

Ich nehme Clavella, da ich PCO habe und dies bei Hormonstörungen hilft. Angeblich sollen dadurch in der Schwangerschaft auch weniger Frauen Diabetes bekommen, dass kann ich dir aber noch nicht sagen, da wir mit Kind 2 warten.

3

Eine Freundin hatte in der ersten Schwangerschaft Schwangerschaftsdiabetis aber in der zweiten nicht. Ist also möglich.

4

Es ist sehr wahrscheinlich das man es wieder bekommt.
Allerdings bestätigen Ausnahmen die Regel.
Wichtig ist allerdings auch zu wissen das man nach einem gestationsdiabetes regelmäßig zur Kontrolle geht, da es häufig ein manifester Diabetes mellitus Typ 2 wird.

5

Gut zu wissen.Mein Hausarzt sagt es müsste nicht getestet werden...sollte man sich lieber direkt an einen diabetologen wenden?kennst du dich da aus?

6

Bei einem diabetologen Anfragen ist definitiv nicht verkehrt.
Oder aber zu mindest den Hausarzt wechseln, wenn der aktuelle so larifari ist.

Wenn du mehr Infos möchtest Google mal nach " gestationsdiabetes leitlinien s3 2018"
Da findest du alles , von behandlungsmöglichkeitwn in der ss , über normwerte bis hin zu Risiken und co , und auch die Nachbehandlung

Ich selbst hatte GDM, war stark Insulinpflichtig , habe zusätzlich metformin eingenommen und habe eine schwere präeklampsie entwickelt und ein frühchen bekommen. Wir hatten viele Probleme, viele Ärzte gesehen.
Ca 1 Jahr nach der Entbindung habe ich einen Typ 2 entwickelt.
Es ist halt nicht so auf die leichte Schulter zu nehmen.
Ebenso ein manifester Diabetes, ich arbeite in der Pflege und habe schon so viele Wunden und stümpfe verbunden, die aufgrund eines Diabetes entstanden sind.

Ich will dir keine Angst machen. Ein gut eingestellter Diabetes stellt ja erst mal keine Gefahr dar. Aber er muss erkannt sein um ihn gut einstellen zu können.

7

In den ersten beiden Schwangerschaften hatte ich keine, in der Dritten hatte ich es (aber durch Ernährung und Sport war das problemlos) und jetzt habe ich keine. Allerdings achte ich sehr auf meine Ernährung. Ob das damit zu tun hat, kann ich nicht sagen.