Wie mit Krabbelbaby spielen?🙂

LĂŒbe Mamis,

wie ist das bei Euch?
Unsere Maus (7 Monate) sitzt und krabbelt inzwischen und ich weiß irgendwie nicht, was ich mit ihr spielen soll...
Auf ihrer Matte turnt sie von einem Spielzeug zum Anderen und beschÀftigt sich eigentlich auch relativ lange alleine, da sie jetzt so mobil ist.
Manchmal will sie allerdings nicht alleine sein, dann reicht es aber oft, wenn ich mich auf den Boden neben sie setze oder lege. Dann wuselt sie um mich herum oder beginnt sich an mir hochzuziehen... nur so Dinge wie Bewegungslieder z. B. (das habe ich lange und viel mit ihr gemacht) gehen gerade garnicht, denn sie will lieber erkunden anstatt mir beim Singen und Zappeln zuzusehen 😅 ich denke dann nur immer, ich mĂŒsste aktiver mit ihr spielen...ich komme mir so unnĂŒtz vor, wenn ich da nur neben ihr sitze und ihr beim Spielen zusehe...
Wenn ihr langweilig wird, dann geht „Hoppe Reiter“ oder „Guckguck spielen“ oder Singen und Tanzen auf dem Arm...
Ansonsten strebt sie halt schon mehr in die Umgebung sozusagen...

Ist das bei Euch auch so?
Was macht ihr mit Euren Kleinen, in diesem Stadium der MobilitÀt?

Ich freue mich auf Eure Antworten und Erfahrungen 😊

Liebe GrĂŒĂŸe
Marla

1

Mein Kleiner kann sich auch super gut selbst beschÀftigen und wenn nicht, reicht es auch aus, wenn ich mich mit ihm auf den Boden setze und alle paar Minuten mal ein Spielzeug hinhalte.
Er findet es aber auch toll, wenn ich sie SpĂŒlmaschine ausrĂ€ume und er nebenbei die Tupperschublade durchwĂŒhlen darf. Oder wenn ich WĂ€sche aufhĂ€nge turnt er unter dem StĂ€nder herum und ich spiele Guckguck mit der Kleidung.
Eigentlich brauchen Kinder niemanden, der sie groß bespaßt, sie lernen durch ausprobieren und einfach durch spielen. Sie brauchen nicht gezielt gefördert werden.
Du kannst ja sonst auch mal ein Buch beim Spielen vorlesen, wenn Du Dir sonst unnĂŒtz vorkommst. Mein Kleiner liebt es aber auch, wenn ich mit ihm auf dem Arm durchs Haus tanze.
Oder ich baue kleine Parcours auf. Einen Hocker vor den Wohnzimmertisch stellen, sodass er hoch klettern kann. Oder ich lasse ihn mal die Treppe hoch klettern, so lernt er direkt was nĂŒtzliches 😅

5

Huhu und lieben Dank fĂŒr deine Antwort 😊 ja an Tupper-Schublade und Parcours dachte ich auch schon...momentan ist sie dafĂŒr manchmal noch ein bisschen wackelig, aber ich denke ich probiere es einfach mal ausâ˜ș

2

Hab keinen Tipp, aber mir geht es aktuell genau gleich. Morgen wird Mopsi 7 Monate alt. Krabbelt, sitzt und zieht sich hoch. Er kann sich super alleine beschÀftigen, aber eben nur, wenn man dabei sitzt und zu guckt.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich das ziemlich "langweilig" finde, das ich nichts groß selber machen kann aber mich auch nicht in sein Spiel einmischen möchte.

6

Huhu😊 ja genau...“Einmischen“ will ich mich irgendwie auch nicht, wenn sie gerade beschĂ€ftigt ist😄
Naja...vielleicht sollten wir die Zeit genießen, denn bald muss man bestimmt stĂ€ndig hinterher flitzen und dann wĂŒnscht man sich wahrscheinlich wieder auf dem Boden rumzusitzen 😅

3

Seit mein Sohn (jetzt 9,5mt) krabbeln und sich hochziehen kann ist tatsĂ€chlich spielen recht schwierig. Er will am liebsten einfach ĂŒberall hoch. Mit spielzeug lĂ€sst er sich kaum ablenken. Also dinge wie tĂŒrme bauen oder diese Klötze in die passenden formen stecken geht gar nicht.
Oft spiele ich mit der grossen nebenbei so Rollenspiele mit duplo oder sonstigen Figuren. Da guckt er und spielt eib bisschen mit.
Am liebsten hat er im Moment aber Dinge wie Fernbedienung, Tassen, Besteck.. 🙄🙄 alles was er nicht wirklich haben darf. Manchmal spielen wir verstecken. Er krabbelt dann davon und ich nach. Oder auf Dinge klopfen. Findet er lustig. Oder Schubladen ausrĂ€umen.

7

Lieben Dank fĂŒr deine Antwort! Ja, das „immer hoch wollen“ kommt bestimmt auch bald 😬 dann genieße ich lieber noch kurz das Rumsitzen 😄
Fernbedienung ist hier auch angesagt und ein Schneebesen (den Tip hab ich vor kurzem hier gelesen und der kommt grad super an...).
Vielleicht mag dein Kleiner den auch?! „UngefĂ€hrliches Besteck“ sozusagen 😆

4

BefĂŒlle Kisten oder Kartons mit jede Menge Zeug,was es ausrĂ€umen kann. WĂ€scheklammern gehen immer oder Deckel von Brei GlĂ€sern. Aber Vorsicht wg Verschlucken. ☝☝☝

Die Kleinen wollen in dem Alter ja ĂŒberall hin und alles erkunden.

8

Ah, Deckel zum BefĂŒllen sind gut! Danke fĂŒr den Tip!😊 Mir fielen zum BefĂŒllen irgendwie immer nur Sachen ein, die ich zu klein und/oder gefĂ€hrlich fand...aber Deckel in allen möglichen Variationen sind natĂŒrlich super!â˜ș

9

solange die kleine keine anzeichen gibt, dass sie unzufrieden oder gelangweilt ist, lĂ€uft es doch super. außerdem hast du ja auch viele spielerische sachen aufgezĂ€hlt, die du mit ihr machst. gerade wenn sie sich beschĂ€ftigt und konzentriert an etwas rumspielt oder anschaut wĂŒrde ich sie das machen lassen. ist eine tolle ĂŒbung und sie lernt dabei ganz viel, auch wenn es nicht so aussieht :-D
wie hier schon geschrieben wurde ist es toll, wenn man die kleinen beim alltag mitnimmt, "mitmachen" lĂ€sst (in der kĂŒche gibts so viele löffel, schneebesen usw mit denen man spielen kann) und sie einfach in der nĂ€he hat, als sicherheit und geborgenes gefĂŒhl, und dabei trotzdem selbst erkunden lĂ€sst. das ist der grĂ¶ĂŸte lerneffekt den es gibt - wurzeln und flĂŒgel :-)

10

Lieben Dank fĂŒr deine Antwort!😊 Ja, ich sollte nicht so das GefĂŒhl haben sie bespaßen oder bespielen zu mĂŒssen...sie ist ja eh immer um mich herum bzw. ich bin immer da...und stimmt, selbst erkunden ist so wichtig...â˜ș
irgendwann kommen bestimmt sowieso wieder Zeiten, in denen sie mich wieder mehr aktiv einfordert😅