Seid ihr nie genervt oder gestresst?

Ich bin alleinerziehend mit einer 3 Monate alten Tochter. Heute hatte sie keinen so guten Tag und hat im Supermarkt durchgehend geschrien. Der Supermarkt war voll mit Menschen und aufgrund der Einkaufswagenpflicht kam man kaum noch irgendwo vorbei, wurde gerammt etc. Also dauerte das Einkaufen ewig, an der Kasse stand ich dann auch noch extrem lange an, da die Person vor mir nicht genug Geld dabei hatte (kann passieren, aber meine Tochter hat leider geschrien). Zu Hause wollte ich dann kochen, aber meine Tochter hat wieder geschrien sodass ich sie alle 30 Sekunden hochnehmen musste. Dann ist mir aufgrund eines Missgeschickes Wasser auf‘s Laminat gekommen, sodass dieser nun einen Schaden hat..Ich war so gestresst und genervt. Ich hab zu ihr gesagt dass sie keine sauberen Sachen anziehen kann wenn Mama jetzt nicht die Wäsche wäscht und dass die Mama nicht gut drauf ist wenn sie hungrig ist. Hab dann versucht den Haushalt so gut es geht weiter zu machen und hab mit meiner Tochter anschließend viel gekuschelt und gespielt. War froh als sie dann am schlafen war und ich die Wäsche waschen konnte..
Seid ihr auch mal genervt und läuft bei euch auch mal was schief? Es gibt schöne Momente wenn sie z.B herzlich lächelt dann hab ich auch mal ein Tränchen im Auge, aber wenn ich was im Haushalt machen muss oder einen Termin habe und sie ständig schreit - da bekomme ich die Krise.

2

Natürlich bin ich genervt 🤣
Ist doch völlig normal. Insbesondere zu diesen anstrengenden Zeiten.

Letztens hat der Große (2 Jahre 4 Monate) einen Tobsuchtsanfall bekommen, weil er keinen Mittagsschlaf machen wollte. Das Baby hatte hunger und musste gestillt werden. Mein Mann versuchte den Großen eine Stunde zu beruhigen. Dann musste er weiter arbeiten, er hatte seine Mittagspause schon weit überzogen. Den Großen habe ich dann endlich beruhigt bekommen, als der Kleine geschlafen hat.

Am Nachmittag ging das Theater weiter. Die schlechte Laune des Großen entlud sich dann, als er herzhaft schreiend in sein Badewasser gekackt hat. Mein Mann fischt also die Haufen aus der Wanne, während ich die Heulboje beruhige und sauber dusche. Das Baby interessiert das nicht die Bohne, es kugelte fröhlich durchs Wohnzimmer.

Krieg Kinder haben sie gesagt...
Das wird lustig haben sie gesagt...

6

Herrlich, das ist ja wie bei uns 🤪 Meine Große (3,5) hatte heute einen Wutanfall, weil ihre (große!) Puppe nicht auf ihrem Schleich-Pferd sitzen blieb, sondern immer runter gekippt ist 🤦‍♀️ Helfen durfte ich selbstverständlich auch nicht, das führte nur zu mehr Frustration und Ärger („Neeeiiin Mama!! Geh weg!! Aber ich will nicht alleine sein!!“ 🤷‍♀️).
Das Baby (knapp 6 Monate) zuckt bei solchen Szenen nicht mal mit der Wimper, sie erträgt das stoisch. ICH hingegen mobilisiere all meine Selbstbeherrschungskräfte, sage mir innerlich alle meine hilfreichen Sätze gebetsmühlenartig in Dauerschleife auf und esse dann, wenn die Situation überstanden ist, heimlich vier Kinderriegel hintereinander 😅

Liebe TE, du bist ganz sicher nicht alleine!

7

🤣
Unsere Süßigkeitenschublade muss auch ständig aufgefüllt werden. Ups

weitere Kommentare laden
1

Natürlich läuft nicht immer alles rund, aber wenn du dich unter diesen Umständen auch stressen lässt, merkt sie das bestimmt und das fördert die Situation nicht.

Und wann geht Laminat denn sooo schnell kaputt, es sei denn, das Wasser stand da über Stunden?

18

Und wie stellt man das an, dass man nicht gestresst wirkt ?? Da bin ich ja mal gespannt 😂😂

19

Würde mich auch interessieren😅 Trotz häufigem autogenen Training, Yoga etc. bin ich auch ab und zu mal einfach gestresst und genervt und man merkt mir das an🤷🏼‍♀️ Ich glaube das kommt halt einfach auf den Menschen an. Niemand ist perfekt!

weiteren Kommentar laden
3

Ich fühle mit dir. #liebdrueck
Diese Tage kenn ich nur zu gut. Heute hatte ich auch so einen. Der große ist heute morgen schon mit schlechter Laune aufgestanden. Den ganzen Vormittag war er auf Angriff. Die mittlere fand, da muss sie noch schön mitmachen und der kleine steckt mitten im 12 Wochen Schub und ist nur am schreien.

4

Und morgen ist ein neuer Tag 🥰 Da wird es wieder gut sein.

5

Aber hallo....

Ehrlich gesagt täglich minimum 1 x. 😂

Vorallem, wenn sie grundlos herum quängelt. Und ihr fehlt es bei mir an gar nichts. Sie wird immer hoch genommen. Fast nie lange alleine liegen lassen. Ich lege nie die Füsse hoch, während sie spielt. Ich sitze immer daneben oder liege neben ihr dann...

9

Doch.

10

Auch Mamas dürfen Fehler machen...
Ich wünschte ich wäre jeden Tag gleich emotional drauf! Bin ich aber nicht!
Ich bin oft unausgeglichen und verurteile mich dann auch dafür, aber wir sind nun mal keine Roboter. Emotionen machen uns zu Menschen und auch negative Emotionen gehören zum Leben dazu. Unseren Kindern werden wir sie auch nicht abnehmen können, der Umgang damit ist wichtig. Negative Emotionen wahrnehmen und annehmen. Es ist okay mal schlecht gelaunt und gestresst zu sein. Das Leben geht weiter!

12

Selbstverständlich bin ich auch mal genervt! Und das was du heute durchgestanden hast, war eine Meisterleistung!! Ich wäre verzweifelt

14

Hallo,

Als wir unser ersten Krümel hier hatten war ich Recht ausgeglichen, mich hat du schnell nichts aus der Rolle gebracht, es sei denn der große (Sohn meines Mannes, lebt bei uns) hat Mal wieder gegen alles rebelliert...

Als Krümel zwei dann da war, wurde das doch schon anders, der Zwerg war viel in der trage beim Kochen, Backen, Haushalt, spielen etc, da er sehr viel Nähe brauchte und sich nicht ablegen ließ....

Aktuell bin ich in der 16 SSW der große ist drei und bekommt gerne seine Wutanfälle mit schreien, hauen, Spielzeug durch die Gegend werfen usw, da bleibt nur tief ein und ausatmen Krone richten weiter machen... Bei dem ganzen TamTam guckt der kleine 1 chillig zu und beobachtet das geschehen währenddessen er mit seinem Laufrad seine Runden dreht...

Allem im allem sind die beiden Zwerge einfach nur zum Schießen, ich könnte mich echt Kringel, wenn sie hier ihren Tag abliefern.... Abends bin ich dann aber auch froh wenn ich die Füße hochlegen kann, denn mittags mag der große auch nicht mehr schlafen 🙈

Lg
Hummelchen88

15

Ich bekam bei meinem Sohn (1. Kind) damals auch immer Schweißausbrüche wenn er wo geschrien hat. Mir war das so unangenehm und ich hatte das Gefühl jeder starrt uns an. 😅
Eine Freundin, ebenfalls mit Kind, hat mir da total geholfen indem ihr das einfach egal war ob jemand guckte wenn ihr Kind schrie. Je eher man das ablegen kann umso entspannter wird man. Kein Kind lacht den ganzen Tag. Beim zahnen oft Tage/Wochen nicht 😛😛

Und glaub mir jede andere Mama im Supermarkt war froh, dass es diesmal nicht deren Kind war das schrie 😂

Du machst das super 🌷

17

"Und glaub mir jede andere Mama im Supermarkt war froh, dass es diesmal nicht deren Kind war das schrie."

100% Wahrheit! 🤣🤣🤣