Baby 4,5 Monate Hornhautverkümmung

Hey ihr Lieben, war mit meiner Maus aufgrund von einer augenfejlstellung beim Augenarzt und die ärztin hat eine starke Hornhautverkümmung festgestellt, so dass wenn sie 1 Jahr alt wäre mit diesen Werten sofort eine Brille tragen müsste.

Jetzt wollte ich nach Erfahrungen fragen. Sie meinte, dass die kleine erst mal engmaschig kontrolliert wird und noch mal mit 6 Monaten kommen soll, da es sich noch verbessern könnte. Mir tut es halt etwas leid, dass sie mit einem Jahr dann schon eine Brille tragen müsste, was sie ja echt nerven würde, da die kleinen doch gerne mit ihrem Gesicht rumspielen oder wenn sie müde sind ihre Augen reiben.

Hatte vielleicht jemand die selbe Prognose und es wurde dann besser?

Danke schon mal im Voraus.

Lg

1

Hallo!

Ich verstehe deine Bedenken mit dem Augen reiben usw. aber was nervt mehr? Nicht deutlich sehen, oder eine Brille?
Sieh es mal so: wenn der Astigmatismus (HHVerkrümmung) wirklich so stark ist, dann kann deine Maus wirklich schlecht sehen. Da wird ihr die Brille gefallen, weil alles so viel klarer zu erkennen ist. Kinder gehen damit ganz anders um wie erwachsene.
Gerade sicheres Laufen geht viel besser, wenn man einschätzen kann, wo der Fußboden ist und wo die eigenen Füße. Und das ist mit einem unkorrigiertem Astigmatismus oft schwer.
Mach dir keinen Kopf. Es gibt doch viel schlimmeres. Auch in der Schule wird man heute wegen ner Brille nichtmehr gehänselt. Die Zeiten sind vorbei, bei den coolen Brillen die es heute gibt.

Aber vielleicht sieht es in einem halben Jahr ganz anders aus. Ich drück die Daumen.

LG

4

Danke für deine Worte! Da hast du natürlich recht. Als Mama hat man ja im ersten Moment erst mal einen Schock und denkt sofort weiter als man sollte. Ich hoffe natürlich, dass es vllt noch „besser“ wird. Waren eigentlich aufgrund des Schielens da, was sich nicht bestätigt hat.

Aber das wichtigste ist natürlich, dass sie richtig sehen kann.

Lg

2

Hallöchen. Ich kann von uns reden. Mein Sohn, (ist aber schon 15 Monate alt)hat letzte Woche seine erste Brille bekommen. 1 Tag lang hat es gedauert, bis er sich dran gewöhnt hat. Er merkt selbst, das er mit der Brille besser sieht.
Also diesbezüglich musst du dir also keine Gedanken machen. :)
Vg Flower

5

Danke! Und toll dass dein kleiner das so gut aufgenommen hat. Hoffentlich macht meine Maus das auch mit und alles verläuft gut. Habe echt keine Ahnung von Brillen deshalb muss ich mich da noch hineinlesen was es für Brillen für Babys gibt etc.

Lg

7

Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich überhaupt nicht eingelesen. Waren morgens beim Augenarzt bzw. in der Sehschule, haben ein Rezept für ne Brille bekommen und damit bin ich dann zum Optiker. Die haben mir Kinderbrillen gezeigt und ich durfte dann das Gestell nach der Anprobe von ihm, aussuchen.
Und 1 Woche später, war dann die Brille fertig . Musste natürlich bei ihm noch richtig angepasst werden, ob sie auch gut sitzt.

3

Hallo, ich selbst habe im Alter von 1,5 Jahren eine Brille bekommen. Kann mich natürlich nicht mehr erinnern, aber meine Mama erzählt noch immer davon, dass ich super Happy war und endlich alles spielen und ordentlich kaufen konnte, ohne zu stolpern. Ich konnte angeblich nicht Mal richtig greifen, weil ich immer vorbei gegriffen habe und war dementsprechend frustriert. Mach dir keine Sorgen, deinem Baby gefällt es bestimmt sehr, wenn es die Welt endlich richtig sehen kann :-)

6

Oh ja hoffentlich☺️ Danke für deine Antwort bin jedenfalls beruhigter

8

Hallo,

Ich kann auch nur von mir selbst berichten, habe damals mit 1 Jahr auch eine brille aufgrund von starker Hornhautverkrümmung und hoher Dioptrinzahl bekommen. Meine Mutter war damals auch geschockt, aber nachdem ich mit der Brille nicht mehr nur still gesessen habe, sondern endlich sehen und spielen konnte, hat sie sich schnell damit abgefunden.
Ich habe nie ein Problem mit der Brille gehabt, hab sie nie kaputt gemacht oder war genervt, schließlich konnte ich damit endlich die Welt sehen. Also mach dir keine Sorgen ☺️

9

Hallo,
unsere Tochter (Frühchen 28. SSW) hat mit 18 Monaten ihre erste Brille bekommen.
Ich vergesse nie den Moment, als sie mich zum ersten Mal durch ihre Brille ansah und mich richtig sehen konnte #verliebt. Als ich sie dann im Buggy durch die Stadt schob, hat sie eine halbe Stunde keinen Mucks gesagt, sondern nur die Welt neu entdeckt :-).
2 Tage später lief sie.
Es ist super, daß Ihr so früh anfangt, die Brille wird für sie einfach dazugehören. Unsere Tochter (jetzt 6) sagt, daß sie die Brille gar nicht spürt - und das mit rund 6 Dioptrien und entsprechenden Gläsern #schwitz.
Das wichtigste ist aus meiner Sicht, die Gläser nicht zu klein zu wählen. Kleine Kinder gucken ja dauernd nach oben und schauen sonst über den Rand der Brille hinweg.
Wir hatten eine tolle, flexible Kunststoffbrille mit so „Hörnchen“ hinten an den Bügeln, damit sie besser hielt und nicht von der kleinen Nase rutschte.
Super, wenn Ihr der Maus helft, das ist verantwortungsvoll. #pro#winke

10
Thumbnail Zoom

Hallo 👋🏻 bei meiner Großen haben sie bei der U5 genau mit 6 Monaten festgestellt dass sie eine sehr starke Hornhautverkrümmung hat und sofort eine Brille braucht...Ich habe auf dem kompletten Heimweg ca 45 Min nur geweint 😥 wir haben beide gute Augen und wussten nicht woher...Sie hat dann mit 7 Monaten eine bekommen eine sogenannte Liegebrille ganz weich und biegsam das sie sich jeder Zeit auch einfach schlafen legen konnte ohne das sie ihr wehtut...vom ersten Moment an hat sie die Brille akzeptiert...Einzige wenn die Augen müde waren wollte sie dran aber wir haben sie dann auch immer mal abgenommen...was auch gut ist denn das trainiert die augen auch wieder...Jetzt ist Frida 2,5 Jahre und der frühe Beginn mit der Brille hat schon ein kleinen Fortschritt gebracht sodass die jetzige Brille schon nicht mehr ganz so stark ist...Aber das hat auch viel mit dem Wachstum zu tun das kann mal besser und auch wieder schlechte sein...Guter Augenarzt und Optiker sind sehr wichtig... Lieben Gruß

11
Thumbnail Zoom

und jetzt mit 2,5 Jahren

12

Oh Gott ich schmelze. Wie süß deine Maus ist und ihr steht die Brille total!!!! ❤️ Klar, im ersten Moment war mir auch nach Trauer aber es gibt wirklich schlimmeres und auch die kleinen Mäuse sollten gut sehen können. Ich werde dennoch noch mal eine zweitmeinung aufsuchen nach dem Termin im mai. Die Ärztin meinte auch, dass wir erstmal warten, da die Maus ja noch klein ist und die Augen sich ja noch verändern könnten aber die Verkrümmung wird so ja bleiben/ 😞