Blöde Stelle am Hinterkopf (langer Text)

Thumbnail Zoom

Hi Mädels,

Ich weiß keiner von euch ersetzt mir den Arzt. Aber vielleicht hatte das ja schon mal jemand von euch und kann mir Tipps geben.

Hat das schon mal jemand gesehen, selber gehabt...

Wir sind am verzweifeln. Ich könnt echt heulen, die Kleine (9 Monate) tut mir soooo leid und ich weiß nicht mehr was tun..

Diese blöde Stelle hat sie jetzt schon seit Anfang Dezember.

Selber haben wir es schon mit Schwarztee, Mumi,Ringelblume ... versucht..

Wir waren schon beim Kinderarzt (mehrfach) und vergangene Woche auch mal beim Hautarzt.
Wir haben mittlerweile 4 verschiedene Salben, aber nichts hilft wirklich.

Immer wenn wir denken jetzt wirds gut, ists am nächsten Morgen wieder ganz schlimm. So wie vorher. Eigentlich sah es mittlerweile besser aus;( Bild ist etwas älter, also nicht von heute) und dann im Bett bohrt sie ihre Daumennägel da rein und hat sich mehrere Kratzer reingezogen ( Haut weggefetzt)

Ich könnt heulten...

Was könnt ich denn noch tun?

Lg die verzweifelte Lillymaus

1

Hallo, ich gabe zwar keine eigene praktische Erfahrung, habe aber spontan an zwei "Lösungen" gedacht (wahrscheinlich habt ihr das aber auch schon probiert).

Handschuhe für nachts, wie sie auch Babys mit schlimmer Neurodermitis angezogen bekommen, damit sie sich nicht wundkratzen.

Eine dünne Mütze zum binden, damit sie nicht an den Hinterkopf kommt.

Vielleicht heilt es dann in Kombination mit der Salbe endlich ab.

2

Hallo,

ist natürlich nur mit Bild schwer zu beurteilen, aber bei Neurodermitis gibts die Regel „kein Fett auf rot“ - da würd ich zumindest bei den Cremes mal drauf achten und das probieren, also eine Lotion die beruhigt und Feuchtigkeit spendet aber eben nicht fettet... vielleicht hilft es ja, ich drück euch die Daumen!

Mit persönlich hilft bei Juckreiz immer kühlen, dadurch kann ich bei mir selber kratzen verhindern... vielleicht könnt ihr ihr mit einem kühlen Lappen etwas Linderung verschaffen (wenn sie es zulässt, kühl am Kopf ist ja sicherlich auch nicht so angenehm für die Zwerge).

Gute Besserung!

3

Ach ja falls du Instagram hast und Neurodermitis im Verdacht steht kann ich das hier nur empfehlen:

https://www.instagram.com/tv/CJLMvPugxXh/?igshid=1qbzjotuswxt3

Super informatives Video von einem Kinderarzt!

4

Hallo,

Ich kann deine Verzweiflung nachempfinden, wir haben ein neuro geplagtes Kind. Ich würde, zusätzlich zu der vom Arzt empfohlenen Therapie (war da schon etwas Cortison-haltiges dabei? So blöd es ist, wenn es ganz schlimm war und ist, musste das bei uns manchmal sein. Nur so konnte die Haut einmal heilen), auch zu Handschuhen und dünnem Mützchen greifen. Es scheint ja speziell um diese Stelle zu gehen-womöglich hat deine Tochter da eine bestimmte Vorliebe/ Gewohnheit entwickelt. Würde euch wünschen, dass ihr das durchbrechen könnt!

5

Hi. Danke für eure Antworten.
Also die erste Salbe vom KiArzt war eine gegen Juckreiz. Tannolact oder so ähnlich. Die hatten wir seit Ende Dez glaub ich. Haben wir ne Kortisonhaltige bekimmen+ eine Wirkstoffreie.( Soventol+ sanacutan) und nun vom Hautarzt-> der im Übrigen meint das es nicht unbedingt bzw keine Neurodermitis ist-> eine antibakterielle (fusisinsäure...) weil ggf Bakterien drin sein könnten. Zudem hat der ne Kultur angelegt , wo ich aber die Ergebnisse erst Mitte März erfahre. Ob es vielleicht ein Pilz ist...
Ja genau, das ist schon wie wo ein automatismus, zack wach und der Daumen geht nach hinten zum borhren/kratzen...
😭
Ich hoff wir bekommen das wieder in Griff und ihr abgewöhnt...

6

Mein Bruder hatte das in den 60igern, er schlief mit bademuetze (die fest anliegenden)