Lasst eure Kinder nicht alleine weinen!

Es gibt Flyer und Bücher zum Thema Babys zum alleine schlafen erziehen und bitte lasst eure Babys/Kleinkinder nicht schreien/weinen!
Ich weiß nicht, warum es von Ärzten und auch Anderen immer noch empfohlen wird, aber wie grausam kann man als Eltern sein und sein Baby/Kleinkind schreien und weinen lassen😢
Ja, es gibt Momente, da geht man als Eltern an seine Grenzen, aber seid trotzdem für euer Kind da und lasst es nicht alleine!

Hier sind noch Tipps von einer Familientherapeutin, wie man in solchen Situationen umgehen kann.

https://www.instagram.com/p/CJTnrbzFS2h/?igshid=14pyd8va9cu2p

Liebe Grüße 🍀

1

Sorry, ich hab nur kurz drauf geschaut und bekomme einen Brechreiz. 🤮

Unsichere Mami‘s trauen sich kaum allein pinkeln zu gehen wenn sie sowas kurz überflogen haben. Weil Mini ja anfangen könnte zu weinen... und dann ist das ganze Urvertrauen verloren.... 🤮🤮🤮

Ein Kind MUTWILLIG allein weinen zu lassen, sollte NIE eine ERZIEHUNGSMETHODE sein! Aber sollte man sich überfordert fühlen, sollte man lieber sein Kind kurz allein im sicheren Bett allein lassen und sich abregen.

Mütter mit zwei Kindern sind gezwungen die kleinen mal allein zu lassen, auch wenn sie weinen. Lasst euch durch sowas nicht verunsichern. Es geht nur um mutwilliges allein lassen. Das geht leider immer unter....

2

Danke, genau das denke ich mir auch oft, wenn ich hier Beiträge lese.

Keinesfalls soll man sein Baby absichtlich weinen lassen als Erziehungsmethode, aber wer völlig überlastet ist und kurz davor, die Nerven zu verlieren, legt das Baby besser kurz sicher ab, trinkt 5min einen Kaffee, hört kurz sein Lieblingslied, brüllt den eigenen Frust raus oder was auch immer, sammelt sich wieder und nimmt das Baby dann wieder. Besser so, ehe die Eltern ausrasten und es schütteln o.ä.

Genauso wenig trägt das Baby einen bleibenden Schaden davon, wenn es mal im Bad auf der Krabbeldecke weint, während das Geschwisterkind Hilfe braucht. Das bleibt einfach nicht aus.

Ich begrüße es sehr, dass echtes Schreienlassen mehr und mehr verpönt ist, aber diese plakativen Darstellungen tragen teilweise zu enormer Unsicherheit bei, die auch wiederum zu Stress bei den Eltern führen.

3

Immerhin steht an einer Stelle, dass begleitetes Weinen kein Schreienlassen ist. Ich habe den Eindruck, dass diese Information oft fehlt.

weitere Kommentare laden
5

Grundsätzlich stimme ich dem zu, man sollte sein Kind nicht schreien lassen, damit es "lernt" sich allein zu beschäftigen, aber.. Ich habe noch zwei Kinder und wenn ich da gebraucht werde, ja dann liegt mein kleiner mal kurz im Laufstall und wenn er weint, tja dann ist es so. Oder wenn ich alleine bin und mal wirklich dringend auf Toilette muss oder auch mal Haare waschen will, weil sie bereits triefen.... Auch dann schadet es ihm nicht, wenn er mal 2-3 Minuten weint.

Bitte liebe Jungmuttis. Nehmt es nicht wörtlich. Wenn das Baby abends schreit, dann lässt es in eurem Arm schreien. Man kann das Baby nicht immer beruhigen, es ist aber wichtig, dass ihr da seit.

Schlimm ist es, wenn das Baby absichtlich längere Zeit schreien gelassen wird, bis es resigniert. Also als Erziehungsmethode.... Das nicht tun, aber alles andere ist legitim und wie jemand schrieb.... Lieber 5 Minuten aus der Situation gehen und runter kommen, ehe man etwas schlimmeres tut.

7

Also wenn das so wäre, könnte ich nicht auf Toilette, nicht duschen, nicht essen oder sogar atmen 😂

Ich bin auch total gegen das schreien lassen als Erziehungsmethode, aber paar Minuten schaden nicht und da geht das Vertrauen auch nicht direkt weg.
Wenn ich zbsp auf Toilette gehe und der Kleine weint, ja, was soll ich machen 🤷🏼‍♀️ Auf „Erwachsenenpampers“ habe ich keine Lust ;)

Mein Kind aber weinen und schreien lassen nur weil ich möchte das er lernt selbstständig einzuschlafen? NEVER EVER.

Ich bin 22 und bin froh das ich nicht alles glaube und auf mein Bauchgefühl und auf meine Instinkte gehört habe von Anfang an.
Und solche Artikel von „Experten“ lassen andere Mütter/Väter, die vielleicht so schon überfordert sind weil ihr Kind, sagen wir mal als Beispiel, ein Schreikind ist, noch mehr unsicher werden..

Die gesunde Mitte muss da von jedem selbst gefunden werden.

Lg von mir und A 11 Monate 😊

8

Auf jeden Fall...klar kann ein Kind mal schreien und es passiert auch nichts, wenn es mal 5 min weint, aber das bewusste schreien lassen ist ein absolutes no go...ich höre auch auf mein Instinkt und wenn mein Opa sagt, dass ich ihn ruhig mal weinen lassen kann, dann krieg ich schon ein zu viel 😅aber die ältere Generation hat es damals nun mal so gemacht und gibt diesen "Erziehungsstil" auch an andere weiter...man lässt sich glaub generell als neue Mutter leicht beeinflussen, weil man Angst hat, etwas falsch zu machen...dabei hat man ja eig nen Mutterinstinkt und ich finde, der funktioniert bis jetzt super ;)