Daumen lutschen

Hallo zusammen,

mein Sohn ist knapp 7 Monate alt und möchte seit ein paar Tagen statt dem Schnuller lieber den Daumen zum Einschlafen. Nachts wird der Schnuller komplett verweigert und nur Brust oder Daumen akzeptiert.

Ich bin einerseits froh, dass er sich selbst so in den Schlaf bringen kann und mir nachts nicht immer an der Brust hängt.
Andererseits hört man von allen Seiten, dass der Daumen schlecht für den Kiefer/Die Zähne ist, dass man den schlecht wieder abgewöhnen kann etc.

Hat jemand Erfahrung damit gemacht? Hören Babys irgendwann selbst damit auf? Habt ihr sie nuckeln lassen oder versucht abzugewöhnen? Bis 2 Jahre ist das für den Kiefer anscheinend kein Problem, aber so lange nuckelt er hoffent nicht am Daumen 🙈

Ich hab zum abgewöhnen den Daumen mit Banane eingerieben (fand er immer eklig). Naja... jetzt mag er Banane auf einmal 😂😂

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen mit Daumennucklern 🤗

1

Hallo.

Unsere Tochter hat auch sehr gerne am Daumen genuckelt. Sie fing so im Alter von ungefähr 8 Monaten damit an und ich denke, es ging so bis um den 2. Geburtstag. Ganz genau kann ich es nicht mehr sagen.

Zuerst war ich froh, dass sie sich endlich selbst beruhigen konnte... Später habe ich mir zugegebenermaßen schon Sorgen gemacht, wie wir es ihr abgewöhnen sollen.

Das "Problem" erledigte sich ganz von alleine, als sie ihren Nuckeldaumen wund genuckelt hat. Ich sehe sie noch vor mir stehen: Aua Daumen.
Sie konnte dann ein paar Tage lang nicht nuckeln, der erste Mittagsschlaf ist ausgefallen, weil sie ohne Daumen nicht einschlafen konnte...
Als die Wunde verheilt war, hat sie einfach nicht wieder angefangen. Oder doch, ein Mal wollte sie - das hab ich sie ganz ruhig darauf hingewiesen, dass ich so stolz auf sie bin und sie es sich ganz toll abgewöhnt hatte und das doch jetzt gar nicht mehr braucht.

Heute ist sie 4 1/2 und hat wirklich schöne Zähne. Auch der Zahnarzt hat mir erst kürzlich bei der Kontrolle noch gesagt, dass bei ihr keine Folgen des Nuckelns zu erkennen sind.

Laut meiner Mutter war es bei meinem Bruder und mir übrigens genauso, dass wir ganz von alleine irgendwann aufgehört haben am Daumen zu nuckeln.

Lg

2

Meine Tochter hatte so mit 4 Monaten eine Phase wo sie Daumen gelutscht hat, aber das war nach ein paar Wochen wieder vorbei. Am Anfang hab ich probiert ihr statt dem Daumen den Schnuller zu geben (den sie bis dahin auch nicht wollte), aber wird bis heute systematisch verweigert. Nach 1 Tag hab ich sie machen lassen. Sie hat den Daumen auch wirklich nur zur Beruhigung beim Einschlafen gebraucht, danach ist er von allein rausgeflutscht. Mittlerweile hat sie ein Schnuffeltuch, bei dem die Ohren zum Einschlafen genuckelt werden.

Unser KiA hat gemeint in dem Alter macht das Daumenlutschen noch nichts, aber ideal ist es natürlich auch nicht. Ich würde ihn einfach mal ein paar Tage machen lassen. Ich glaub das Wichtigste ist, dass er den Daumen nur zum einschlafen nimmt und nicht ständig dran nuckelt zB aus "Langeweile" (in dem Alter eher noch nicht). Das würde dann zur Gewohnheit und dann ist das abgewöhnen richtig schwer.

3

Ich würde meinem Kind das Daumenlutschen sofort abgewöhnen. Ich habe selber als Kind Daumen gelutscht und das ging tatsächlich bis ich 10 war oder so. Die Zähne sahen entsprechend aus, mit allem was dann an Hänseleien usw dazu gehört.

Das Problem mit dem Daumen ist halt, dass er IMMER verfügbar ist. Einen Schnuller kann man weglegen, Daumen nicht. Für den Schnuller kommt irgendwann die Schnullerfee, eine Daumenfee wird schwierig 🙈

Und ja, natürlich kann man immer darauf hoffen, dass sich das alles wie von Zauberhand mal von alleine erledigt, aber wenn das der Standard wäre, würden Zahn- und Kinderärzte nicht so explizit darauf hinweisen...

4

Dem kann ich nur zustimmen. Meine Schwägerin hat bis ins Erwachsenenalter am Daumen gelutscht. Das kann richtig nach hinten losgehen.

5

Was mir nicht so ganz klar ist, wie gewöhnt man denn einem noch sehr kleinen Baby sowas ab?

weitere Kommentare laden
10

Es gibt Kinder, die sich ganz klar aussuchen, was sie lieber mögen und den Schnuller komplett verweigern. Eigentlich ist es eine tolle Sache, wenn ein Kind sich mit dem Daumen selber beruhigen kann, denn er ist immer da. Aber ja, die Abgewöhnung kann es in sich haben, aber auch nicht bei jedem Kind. Wir haben auf dieser Seite ganz viele Tipps bekommen, als es bei unserer 3-jährigen Tochter um die Abgewöhnung ging: www.daumenkinder.com Da haben wir alle Antworten zu unseren Fragen bekommen und es gibt auch Tipps für Babys.