Raum verlassen nicht mehr möglich.đŸ€·â€â™€ïž

Meine kleine fast 11 Monate ist seit Wochen sehr sehr sehr doll auf mich ( Mama) fixiert. Alles kein Problem, aber ich darf noch nichtmals 10 min Duschen ohne das sie so lange weint, bis ich wieder da bin.
Sie ist natĂŒrlich beim Papa wĂ€hrenddessen.
Wir haben immer die gleiche Abendroutine, wo sie mit dem Papa spielt& kuschelt vor dem Schlafen.
In der Zeit gehe ich meist duschen oder erledige Abwasch und co.
Dann komme ich wieder dazu und lege sie schlafen.

Leider ist seit kurzem dies nicht mehr möglich . Ich darf auf gar kein Fall den Raum verlassen.
Das der Papa da ist wird völlig Ignoriert. :(

Kennt das jemand ?

Bald muss der Papa die restliche Elternzeit machen und wir haben richtig Angst das es nachhinten losgeht.

Tipps ?

2

Auf dass ich gesteinigt werde....

Auch wenn mein Mamaherz bluten wĂŒrde, ich wĂŒrde trotzdem duschen gehen. Deine Kleine ja nicht allein. Ist zwar blöd fĂŒr den Papa, aber es wird wieder besser. Wenn du jetzt dem Papa alles ab nimmst, wie wollte ihr es dann irgendwann wieder angehen? Da wird es sicher auch Geschrei geben. Also so oder so blöd....

LG

3

Besser hÀtte man es nicht schreiben können! :-)

4

👍 absolut

weitere Kommentare laden
1

Sie fremdelt. Ganz normaler Entwicklungsschritt, jetzt kommen TrennungsÀngste etc. Und "Mama/Papa-Phasen" gibts auch immer wieder.

6

Mein Sohn weint teilweise heute noch. Und er ist jetzt 17 Monate alt. Ich sag ihm immer wo ich hin gehe und was ich mache. „Mama geht jetzt duschen und kommt spĂ€ter wieder.“
Wird immer besser akzeptiert. Da muss der Papa halt durch.

Weinen an sich ist ja auch nichts schlechtes und das darf auch sein. Dein Kind kann dir ja noch nicht sagen, dass es will das du da bleibst deswegen das weinen. Es muss aber verstehen das auch die BedĂŒrfnisse der Mama wichtig sind.

Was nicht okay ist, ist alleine weinen lassen. Aber das ist ja bei euch nicht der Fall 😊

7

Einfach so weiter machen wie bisher und nicht zu viele Gedanken machen. Das Kinder in dem Alter selbst beim Papa etwas fremdeln, ist normal. Das gibt sich auch wieder, wenn der Papa wie gewohnt Zeit mit dem Kind verbringt.

Ich kann mir vorstellen, dass es in der Elternzeit sogar viel besser lĂ€uft. Oft klappt es besser, wenn Mama ĂŒberhaupt nicht im Haus ist. Dann wird sie vielleicht kurz weinen, wenn du morgens gehst und 2 Minuten spĂ€ter ist alles gut und sie spielt fröhlich mit Papa.
Kinder in dem Alter merken ja schon, ob Mama theoretisch eine Option ist, weil sie sich auch im Haus aufhÀlt oder "ganz" weg ist. Es wird die Bindunh zwischen Papa und Kind eher stÀrken, wenn sie Zeit allein verbringen, ohne, dass du in Rufweite bist.

8

Danke :)
Tolle Antwort 🙃.