Seit drei Wochen verschleimt - Nächte der Horror

Hallo zusammen,

ich gehe mittlerweile absolut am Stock. Mein kleiner 7 1/2 Wochen ist seit drei Wochen verschleimt. Erst war die Nase immer dicht und wir haben ständig mit Kochsalz gespült. Das tun wir immer noch mehrmals die Nacht aber es setzt sich im Liegen im Nasen-/Rachenraum total fest. Er würgt, versucht es wegzuhusten aber er bekommt es nicht weg. Ordner unter der Matratze hilft nicht, mich hochlagern und auf mich legen funktioniert auch nicht mehr wirklich. Luftbefeuchter bereits ausprobiert, Nasivin vom Arzt hilft auch nicht. Also ab auf mein Kissen zum hochlagern, dabei bleib ich aber natürlich wach. Ich gehe echt am Stock. Ich bin letzte Woche auf 22 Stunden Schlaf in sieben Nächten gekommen. Es wird überhaupt nicht besser. Tags, auch beim Schläfen ist alles super aber nachts im Liegen - es ist die Hölle.

Habt ihr noch Tipps? Gibt es vielleicht spezielle Kissen zum hochlagern, die ich für Babys bedenkenlos nehmen kann?

Unser Kinderarzt meinte nur "das muss reifen, alles noch eng, da müssen sie durch".

1

Mir würde noch Engelwurzelbalsam von der Bahnhofsapotheke einfallen.

Wo ist denn der Vater? Wenn unsere kleine schnupfen hat, teilen mein Freund und ich uns die Nächte, damit alle etwas schlaf bekommen.

5

Stimmt, das habe ich schon öfter gehört aber noch nicht probiert. Kommt gleich auf die Liste.

Der Papa kümmert sich auch. Das heftige ist aber, dass er so einen Tiefschlaf hat, dass ich selber nicht zur ruhe komme, wenn er sich hochgelagert und ihn sich auf die Brust legt. Er wird noch nicht mal durchs schreien richtig wach. Ich beneide ihn für diesen Schlaf. Aktuell für mich aber mehr Fluch als Segen. Naja und er arbeitet natürlich auch. Wie gesagt, er nimmt ihn dann schon aber ich fahre dann nicht komplett runter

2

Hallo,

Was habt ihr denn schon ausprobiert um den schleim loszuwerden?
Ich komme jetzt mit meiner Hexenküche, die aber tatsächlich bei meinen Kindern immer wunder wirkt... Aber viele halten es für totalen Schwachsinn. Mein Sohn 20 Wochen ist auch grad verschnupft, aber kaum fange ich damit an, wird es schlagartig besser.
Sie bekommen sambucus nigra D4 Globuli, Engelwurzbalsam auf die nasenflügel und jetzt kommt das ekligste, knoblauch unter die Füße. Also ich reibe ihnen ne aufgeschnittene Zehen unter die Fußsohlen. Hat mir mal eine Heilpraktikerin und osteopathin empfohlen bei meiner Tochter. Knoblauch ist antibakteriell und wird durch die reflexzonen aufgenommen. Ich dachte auch erst, was ein Schrott aber es funktioniert.

Zum hochlagern: wie schläft dein Baby denn? Rücken, Seite, Bauch? Spezielle Kissen kenne ich nicht aber stillkissen (nur die mit den Kugeln drin) sind für sowas super geeignet. Wenn du das zu einem Kringel formst und eine kuhle rein drückst kann sich das Baby nicht bewegen, dann muss man keine Angst haben, dass es sich dreht oder ähnliches und dadurch keine Luft bekommt. Ich suche mal ein Foto.

3
Thumbnail Zoom

Wenn du das stillkissen so legst, dann kannst du am popo sozusagen ne kuhle reindrücken und dann liegt das Baby mit dem Kopf sicher und hoch.

6

Hexenküche tatsächlich noch gar nicht. Würde ich gerne aber unser Arzt ist nicht so für Homöopathie. Wart ihr diesbezüglich beim Heilpraktiker? Kann ich die von dir genannten Globulis so geben? Falls ja, wieviel gibst du davon?

Ich probiere gerne alles aus, auch das mit dem knoblauch 😅

Mein Arzt nennt halt nur, dass man beim säuglingsschnupfen nicht viel machen könnte... das war erstmal total frustrierend.

Das mit dem Kissen probiere ich nochmal aus. Habe zwei, um eins mit Perlen

weitere Kommentare laden
4

Es gibt Anti-Reflux Kissen die sehen aus wie ein Keil. Ich hab so eins das lege ich unter die Matratze ist wesentlich steiler als mit Ordner drunte.

8

Okay, dann schaue ich gleich nochmal im Internet, danke :)

9

Nase absaugen mit einem Nasensauger, den man am Staubsauger ansteckt. Vorher mit Kochsalzlösung eintropfen. Da kommt alles runter und Baby kann wieder schlafen. Hatte das Teil schon bei meiner Tochter vor 10 Jahren im Einsatz und jetzt bei Baby Boss auch. Das rettet uns immer. 🙏

10

Ich kann dir leider nicht helfen, wie sind gerade in der gleichen Situation.
Tagsüber ist alles super, nachts geht gar nichts. Seit einer Woche schlafe ich drei Stunden pro Nacht. Seine Nase ist teilweise auch mal so verstopft, das er weder trinken noch schnullern kann. Er röchelt, hustet, würgt...
Wir waren gestern in der Apotheke. Man könne nichts machen, ist als nicht zugelassen für so Kleine (5 Monate).
Ich hoffe, das es vorbei geht bevor der Große die nächste Erkältung anschleppt 🙄

13

Es macht Mut wenn man weiß, dass man nicht alleine ist und dass das alles nicht ganz so unnornal ist. Ich hoffe echt, für uns alle, dass es bald besser wird.

11

Hallo,
das selbe Problem hatten wir auch. Los ging es, als unser Sohn ca 3 Wochen alt war. Er schläft von Anfang an im eigenen Zimmer und durch das Babyphone haben sich die Röchel-Geräusche wirklich gruselig angehört.
Wir sind zig mal die Nacht geflitzt, weil wir wirklich Angst hatten, der Kleine erstickt, so heftig waren die Geräusche.
Wir haben auch alles probiert, hochgelagert (mit Ordner unter der Matratze, später mit Keilkissen), Nasensauger für an den Staubsauger gekauft und 2-3x täglich abgesaugt, 6x täglich Kochsalzlösung in der Nase...
Ehrlich gesagt, gebracht hat das bei uns alles nichts.
Beim Kinderarzt waren wir natürlich auch, der meinte ganz entspannt, abwarten, es würde bald besser werden.
Und genau so war es auch- als er so 7-8 Wochen alt war, war es schlagartig besser und kurz darauf sogar ganz verschwunden.
Bei uns halt also nur die Zeit geholfen.

Ich drücke euch die Daumen, dass es bald besser wird!

14

Ja so ist es bei uns auch - helfen tut nichts.

Schön, dass es bei euch weg ist. Das freut einen zu hören und macht Mut :)

12

Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Tipps. Zwei habe ich direkt umgesetzt und bestellt.

Ich hoffe es ist schnell vorbei. Nicjt nur, dass ich am Stock gehe, mein kleiner schläft ja auch dadurch total unruhig und quält sich.