Der 37 Wochen-Schub ist da... đŸ˜© Wie lange ging er bei euch ?

Guten Morgen,
Wir haben seit 3-4 tagen den 37 Wochen schub und ich werde bald Wahnsinnig... Den ganzen Tag wird gemeckert, wenig schlaf, wenig essen, wickel ist blöd und anziehen erst recht. Dauerhaft in Bewegung bleiben ist das a und o. Ohne Mama geht garnichts... Ich kenne das zwar schon von meinem großen aber bei ihm war das nur halb so schlimm. Er konnte damals schon Sitzen, Krabbeln, stehen und laufen an gegenstĂ€nden. Also konnte er seinen Bewegungsdrang selber bewĂ€ltigen. Mein kleiner kann sich nur wie ein Weltmeister durch die Wohnung rollen...
Dazu kommt noch das der große Krank geworden ist... (schön jetzt wo die Kita wieder offen hat und er das wirklich brauch fĂŒr seine soziale Entwicklung)

Wem von euch gehts grade genauso ? Wie lange hat es bei euch gedauert? Kann mich garnicht mehr dran erinnern wie es beim großen. Was konnten eure neues nach dem Schub?
Habt ihr tipps und tricks ? Tragetasche ist im Einsatz wird aber auch bemeckert, weil wir ja bei Mama sein wollen & uns bewegen.

Lg Jenny & ihre zwei Jungs 🌈🍀

1

Hallo,

Unser Sohn ist auch 37 Wochen alt. Er schlĂ€ft nicht so gut, bewegt sich im Schlaf sehr viel. Er trinkt seine Milchflaschen nicht mehr ganz aus, aber vielleicht liegt es an den ZĂ€hnen, die gerade wachsen. Er robbt sehr viel, möchte auch stĂ€ndig in Bewegung sein. Ruhig liegen bleiben geht eigentlich nicht mehr. Ich wusste aber bis vor seinem Post nichts von diesem 37-Wochen-Schub. Hoffe es wird nicht so schlimm, er ist seit ein paar Wochen schon schwierig genug, was das Schlafen angeht. Aber seine Entwicklung ist gut und das macht mich natĂŒrlich sehr stolz.
Liebe GrĂŒĂŸe

2

Ich finde den 37 Wochen schub am schlimmsten. Alle anderen sind angenehmer...
Auf die SchĂŒbe bin ich damals gekommen, weil ich wissen wollte warum mein Sohn aufeinmal so bockig ist mit 5 Wochen. Als ich gegoogelt habe bin ich drauf gestoßen.😅 Jetzt zeigt mir die App "Ohje ich wachse" an, wann ein Wachstumsschub kommt und Infos darĂŒber.
Mein kleiner ist 34 Wochen alt und ich warte schon sehnsĂŒchtig darauf das er robbt.

3

Bei uns war eigentlich die gesamte Zeit von ungefĂ€hr der 35. bis zur ca. 45. Woche die Hölle. Kaum Schlaf (okay, das ist leider immer noch so) und vor allem so unglaublich viel Genörgel und Gejammer... Ich war wirklich am Ende. Und ehrlich gesagt hat mir nichts groß geholfen außer viel tragen und super frĂŒh ins Bett zu gehen.

Seitdem sitzt er (krabbeln konnte er schon super), zeigt mit dem Finger wo er hingetragen werden möchte wenn er auf dem Arm ist, blĂ€ttert begeistert in seinen BĂŒchern rum und ist allgemein einfach zufriedener und lacht super viel. :)

Bis zum nÀchsten Sprung, Zahn, Bauchweh oder sonstwas ;)

4

Gut, dass es euch auch so ergeht â˜ș Mein Kleiner ist nun 36 Wochen alt und seit einer Woche auch sehr nörgelig. Am Liebsten immer in Bewegung, aber da er nur rĂŒckwĂ€rts robben kann, ist er schnell wĂŒtend, wenn er nicht da hinkommt, wo er hin möchte. Schlafen ist noch ganz ok, etwas unruhiger nachts, aber essen ist total langweilig und wickeln auch eher eine Katastrophe 🙈 Dann halten wir einfach mal durch, spielen viel mit den Kleinen und schneiden Grimassen đŸ€Ș Liebe GrĂŒĂŸe Diana

5

Huhu wir sind auch dran đŸ„ŽđŸ„Ž

Meine Augenringe reichen mir bis zum Kinn runter, hoffe schwer die verschwinden wieder.

Bei uns ist dieser Schub TagsĂŒber nicht mal so bemerkbar.
Ausser wie bei euch, sehr grosser bewegungsdrang. Sie ĂŒbt wie wild krabbeln im 4FĂŒssler und hochziehen. An allem was geht. Ihre Laune ist aber gut

Jedoch sind die NĂ€chte bei uns katastrophe sie schlĂ€ft sooo schlecht, dann dreht sie sich auf den Bauch geht in den 4 fĂŒssler und möchte krabbeln weiter ĂŒben. Möchte 20× gestillt werden. Echt anstrengend die NĂ€chte gerade

In der Nacht von Fr auf Sam. Musste ich sogar in der Nacht durch die Wohnung mit ihr laufen weil sie sich nicht mehr beruhigt hatte. Wie als sie noch 2M war
In dieser Nacht hatte ich nur 4h schlaf😣

Ich hoffe es geht schnell vorbei

DrĂŒcke uns die Daumen 🍀👍🙏

GrĂŒsse

6

Ach jah und essen ist auch so ein Thema seit dem Schub, funktioniert auch nicht mehr ohne Nervenbelastung 🙈

7

Ja, da braucht man manchmal echt starke Nerven beim Brei geben 😐

8

Wir sind auch gerade mittendrin.
Er ist so quengelig. Plötzlich will er nicht abgelegt werden, aber auch manchmal nicht hochgenommen werden. Dann auf einmal kann er sich kurz selber beschÀftigen und ist komplett von einem Spielzeug fasziniert.

Zeigt gerade sehr, wohin er getragen werden möchte.

Isst super schlecht. FlÀschchen werden nicht mehr ausgetrunken und bei Brei gibt es TrÀnen. Mussten jetzt auch mal Brei wieder aussetzen. Denke die ZÀhne kommen dazu.

Schlafensituation ist hart. Jede 2std wach und beim ablegen ins Bettchen ist er auf dem Armen komplett im Traumland. Sobald er aber ins Bettchen gelegt wird, reißt er seine Augen auf und weint bitterlich. Beim Schlafen dreht er sich auch ĂŒberall hin, 360° Drehungen mehrmals und auch auf den Bauch. Manchmal kommt er dadurch gegen die Stangen vom Bett und weint.

Er scheint aber seit heute sein Gleichgewicht zu halten beim Sitzen. Das konnte er noch nicht (aber das wird nicht lange ausprobiert, denn von alleine kann er sich noch nicht hinsetzen).

Bin froh, wenn der Schub vorbei geht. Finde es immer schwierig, wenn gleichzeitig die ZĂ€hne zu so einem Schub kommen. Aber danach wirds leichter :D

DrĂŒck uns allen die Daumen und dass die Kleinen danach wieder neue FĂ€higkeiten bekommen. Das ist das Schöne daran.