Baby da - Freundschaften weg

Leute muss mich hier echt mal auslassen.. Ich bin sowas von enttäuscht von meinen angeblichen Freundinnen.. seit mein Baby auf der Welt ist haben sich mehr als die Hälfte meiner Freunde “zurückgezogen” weder Nachfragen wie es einem
geht noch Antworten auf meine Fragen wie es denen geht. Bei einer Freundin kam nur als ich gefragt habe wieso sie nicht mal zurück rufen kann “Sie hat viel um die Ohren.. was gibts denn?” Nachdem man Wochen nicht voneinander gehört hat. Richtig ekelhaftes Verhalten & meine “beste Freundin” reagiert garnicht mehr. Frag auch jetzt net mehr nach. Kennt ihr das ?

6

Also ich kann das immer von beiden Seiten nicht nachvollziehen wie sowas entstehen kann und meiner Meinung nach gehören auch beide Seiten dazu.

Zum einen ist man mit Kind viel Zuhause,gerade mit Corona fällt einem ja gerne die Decke auf den Kopf. Da fühlt es sich meist länger an als es ist,dass sich Freunde nicht melden,welche vielleicht gerade wirklich viel um die Ohren haben.

Bei mir selber kam es jetzt viermal vor,dass ich mich wirklich sehr wenig gemeldet habe bei Freunden.
1.) Hausbau und Vollzeitjob
2.) krankheitsbedingt mit Reha
3.) Geburt unseres Baby welches ein Schreibaby war (8 bis 9 Stunden täglich)
4.) Als die Krippe zu war und ich auch noch einen neuen Job hatte,welcher mir viel abverlangt hat.

Gott sei Dank sind meine Mädels mega umgänglich und würden es mir niemals krumm nehmen,wenn ich mich dann Mal weniger melde. Wichtig ist jedoch,es vllt Mal anzusprechen,alle wussten von den Situationen und das ich mich deswegen weniger melde.

Eine Freundin hat mittlerweile 3 Kinder,als ihr erstes kam,war sie von der Bildoberfläche verschwunden 😅 ich habe mich dann halt Mal öfter gemeldet,nicht darauf gewartet dass sie sich meldet. Wir haben uns das Jahr tatsächlich nur dreimal! Gesehen. Ich habe es ihr aber nicht böse genommen! Es war halt jetzt Mal so,deswegen hört eine Freundschaft die tief verbunden ist,ja nicht gleich auf. Danach war es so als hätten wir uns trotzdem regelmäßig gesehen ;) der Kontakt ist wieder viel da,ich bin stolze Patentante ihrer 2ten Tochter und liebe alle drei Kinder. Auch die hat es mir nicht böse genommen,als ich mich Mal weniger gemeldet habe (teils sogar gar nicht).

Atme Mal durch, sei nicht so verbittert,frag sonst doch einfach Mal freundlich nach wieso deine Freundin gerade viel um die Ohren hat. Vllt mag sie dich damit gerade nicht volljammern weil du andere Sorgen hast.
Meine Mädels sind nun 25 bis sogar 30 Jahre an meiner Seite (ich bin 33). Da wird Kontaktreduzierung,aus welchen Gründen auch immer,nichts daran ändern dass die mich mein Leben begleiten.

Andere Freundschaften haben sich im Laufe der Zeit auch Mal entwickelt oder sind eingeschlafen,dass ist manchmal eben so. Ich glaube das kommt häufig vor wenn Kinder dazu kommen,weil man sich einfach ändert. Das hatte ich aber auch mit 20 Jahren ohne Kinder,das Freundschaften dann irgendwann nicht mehr existierten. Ich hatte auch Mädels auf meiner Hochzeit die es jetzt irgendwie nicht mehr in meinem Leben gibt,keine Ahnung wieso 😅🤷

Eine wahre! Freundschaft wird diese Zeit überstehen, erwarte nicht zu viel,sei selber Mal entspannt und nicht gleich sauer nur weil man Mal weniger voneinander hört,spring über dein Schatten und Frage selber Mal interessiert nach, was bei deinen Mädels los ist. Alles Gute.

1

sowas passiert ja leider häufiger.
Wie alt seid ihr denn? Oft ist es, wenn man jung ist und die Familienplanung bei vielen in weiter Ferne ist. Da prallen dann plötzlich komplett unterschiedliche Lebenswelten gegeneinander.,

Die einen interessieren sich überhaupt nicht für Kinder und haben keine Vorstellungskraft, weil einfach Job und Lifestyle im Vordergrund stehen (was ja nicht schlimm ist) und bei den anderen dreht sich (auch vollkommen verständlich) alles nur ums Kind und Muttersein.

Vielleicht muss man sich aussprechen aber Verständnis für beide Seiten aufbringen.

Ich kann mir vorstellen, dass auch 80% unserer Freundschaften verflogen wären, wenn wir mit Anfang/Mitte 20 ein Kind bekommen hätten. Mit Anfang/Mitte 30 ist das was anderes, weil sich jetzt fast jeder in der Lebensphase befindet.

3

25 bin ich .. mich macht das richtig traurig.. und weiß null aufgrund bin Corona wo ich neue Freundschaften schließen kann..

11

Glaube ich. Aber versuche dich mal mit denen auszusprechen. Vielleicht steht auch was anderes im Raum 🤷🏼‍♀️.

weitere Kommentare laden
2

Guten Morgen,

nein, so krass wie du es beschreibst, war bzw ist es bei mir nicht.

Allerdings ist der Kontakt wg Corona sehr viel weniger geworden. Und ja, es gibt schon so ein paar Leute, die sich von sich aus gar nicht mehr melden. Oft aus Unsicherheit, ob wir uns über Besuch/ Nachfragen freuen oder es als Last sehen. Aber sowas kann man ja klären... Gar nicht melden ist schon heftig.

Hast du sie unwissentlich verärgert? Also manche sind ja sauer, wenn sie keinen Kindsbettbesuch machen dürfen oder so.

Ich hoffe, dass sich das bei dir wieder bessert!

Liebe Grüße

4

Naja ... veraergert ? Weil ich nicht mehr so spontan bin mit Baby und im Voraus planen muss was Verabredungen angeht ? Dann hab ich wohl eine von denen verärgert.

7

Naja - also soviel Empathie muss man als kinderlose Freundin schon aufbringen, dass das klar ist, dass man mit Kind nicht mehr so spontan ist.

Mein Mann hat einem Kumpel gesagt, dass es sehr anstrengend ist, wenn Besuch kommt und stundenlang nicht mehr geht. Der dachte, es sei auf ihn bezogen und wir hätten uns über seinen Besuch geärgert.
Dabei war das die Mutter einer Freundin, die bereits am ersten Tag für ein paar Stunden zu uns kam.
Sowas meinte ich.

5

Kenn ich von einer Freundin.
Musste sie bei meiner ersten Tochter "betteln" nötigen das sie mal Babybesuch macht, seit dem kam nix mehr, manchmal ein Happy Birthday das wars.

Weiß nicht woran es liegt, wenn ich gefragt habe kam auch nur, soviel zutun, langer arbeitsweg(waren damals erst kürzlich weggezogen).

Ich vermute da sie sich auch Kinder wünscht, das sie es nicht ertragen kann...

8

Da hast du leider echt komische "Freundinnen" 😔
Man kann nichts erzwingen... an deiner Stelle würde ich schauen neue Freundinnen zu suchen die selbst Kinder haben.

12

Aber wie denn bitte aktuell.. 😓

18

Hast du einen Geburtsvorbereitungskurs gemacht und da vielleicht Kontakte? Wie sieht es mit dem Rückbildungskurs aus? Auch wenn es online ist, kann man da vielleicht mit anderen Nummern rauschen?
Corona wird auch wieder vorbei gehen, auch dir schon mal Stilltreffs oder Stillvafes, Anbieter von Krabbelgruppen... raus. Geh auf Spielplätze, auch da findet man Mütter, manche mit älteren Kind und dem zweiten evtl im Alter von eurem.
11 Wochen ist noch jung, lass dir Zeit, lernt euch erstmal kennen, die Kontakte zu anderen Müttern kommen noch!

weiteren Kommentar laden
9

Hey,

Das tut mir erstmal sehr leid für dich.
Aber ich denke durch solche schönen Lebensereignisse wie, dass ein Baby auf die Welt gekommen ist, egal in welchen Alter, sollten wahre Freundschaften nicht kaputt gehen.

Da stell ich mir eher die Frage, ob es wahre Freundschaften waren?

Vielleicht sind die Freundinnen auch auf irgendeinerweise neidisch ?

Keine Sorge, du wirst bestimmt neue Freunde und echte Freunde finden. Es ist auch ganz normal, das sich Freundschaften im laufe des Lebens verändern. Da man so wie schon geschrieben worden ist, andere Zukunftspläne hat und es einfach nicht mehr zusammen passt. Aber das hat mit dir selber nichts zu tun.

Fühl dich gedrückt :)

10

Hey,
Ich kenne es leider auch nur zu gut... Ich hatte nie so wirklich viele Freunde, aber dafür gute... Dachte ich..
Bis ich meine Zwillinge vor knapp 4 Jahren auf die Welt gebracht habe..

Meine damals beste Freundin war Feuer und Flamme, Babys halt.. Mit zunehmenden Alter zog sie sich immer mehr zurück, man musste regelrecht betteln das man sich sieht.. Behandelte einen als ob man was verbrochen hätte.. Grund, sie wollte auch umbedingt Kinder und suchte sich seitdem immer Leute mit Babys.. Das ihre beste Freundin (also ich) auch Kinder hatte, interessiere sie null..

Nun ist es so das ich seit über einen halben Jahr keinen Kontakt mehr habe zu ihr.. Es wurde mir irgendwann zu doof, sie behandelte mich wie Dreck und gab mir die Schuld.. Da hatte ich keine Lust mehr drauf... Es ist schade wenn Freundschaften zerbrechen, (kannten uns über 12Jahre) , aber gut dann ist es so.. Ich habe für mich beschlossen keine Energie für jemanden zu verbrauchen der nicht die gleichen Absichten hat.

Irgendwann wird man sicher neue Leute kennen lernen, auch mit Kindern.

Liebe Grüße 😊

14

Ach Mensch, lass dich mal drücken #liebdrueck Ich habe oft gehört und gelesen, dass so etwas passiert...

Ich bin ja gerade schwanger und schon da kann ich solche Entwicklungen mit Freunden beobachten. Eine Freundin, von der ich weiß, dass sie nichts mit Kindern anfangen kann, aber auch keinen Partner hat, mit dem sie eine Familie gründen würde, hat meines Erachtens nur einen Grund gesucht, sich von mir zu distanzieren, als ich ihr von meiner Schwangerschaft erzählt habe. Es war nach der 12. Woche - ich meldete mich nach 8 Wochen Brechreiz aus dem Bett bei ihr, bat um Verständnis für meine lange Stille und erzählte ihr, warum (mir ging es einfach schlecht - Hyperemesis - Schwanger). Sie hatte kein Verständnis und hat mich hart angegriffen.

Aber es gibt wiederum auch Freunde, die glauben, dass man nach der Geburt ganz wenig Zeit und Nerven für Freunde hat.. Die wollen dann einfach nicht stören und sind sich unsicher, wie sie sich verhalten sollen.

Vielleicht können sich manche Freunde nicht vorstellen, wie die Freundschaft ab sofort aussehen soll..... Dem Problem gehen sie dann lieber ganz aus dem Weg und ziehen sich zurück... Aber das ist charakterlich sehr klein...

Ja, und dann kommt noch Corona hinzu. Man will ja kein Baby anstecken und ist sich nochmal mehr unsicher, wie der Kontakt aussehen soll.

Und oft ist es Neid... auf das Baby, auf eine funktionierende Partnerschaft etc...

Ich kann deine Enttäuschung absolut nachvollziehen.. Das tut weh. Aber so weißt du wenigstens, dass es keine echten Freunde waren.. die sind deine Zeit eh nicht wert. Von daher kann es nur besser werden. Und wenn erst Corona halbwegs unter Kontrolle ist, man wieder rausgehen kann auf Spielplätze, zum Babyschwimmen etc, dann wirst du Gleichgesinnte finden...

#liebdrueck #klee

15

Ich glaube an dem Punkt kristallisiert sich heraus, ob es sich um wahre Freundschaften handelt. Die einen ziehen sich zurück, weil sie mit dem Baby-Thema nichts anfangen können, den anderen gefällt das plötzlich unspontane nicht, bei wieder anderen steckt der eigene unerfüllte Kinderwunsch dahinter...aber woran es nun wirklich liegt wirst Du selten erfahren. Wenn Du klar kommuniziert hast, dass Dir an den Freundschaften etwas liegt, dann hast Du Dein Möglichstes getan und wenn sich dennoch nichts ändert, dann ist es leider so! So schade es auch ist! Genieß die Zeit mit Deinem Baby und lass' Dich davon nicht runterziehen. ❤

24

Ein interessanter Beitrag. Ich denke auch, dass es, sobald ein Kind da ist, viel eher den unbedingten Wunsch von beiden Seiten braucht, an der Freundschaft festzuhalten und nötigenfalls einige Härten auf sich zu nehmen. Vorher laufen Freundschaften halt vielfach ohne viel Aufwand nebenher, man kann sich spontan treffen, spontan etwas unternehmen, spontan quatschen usw. Nachher gibt es immer erst einen Widerstand, den man überwinden muss, weil alles organisiert sein muss.