SILOPO - Ich hätte gern vier Arme...

Ihr Lieben,

ich muss mal etwas Frust ablassen.

Gestern, wie immer, ab 17 Uhr beide Mäuse angelegt. Unsere allabendliche Tandemrunde begann. Beide trinken, schlafen dabei ein, trinken ab und an wieder ein wenig, sind so süß anzuschauen. Wir drei verschmelzen zu einer Einheit 💙💗

18 Uhr, Tochter dockt ab, schreit. Neu positioniert, gestreichelt, gesungen, gewiegt...nichts half. Sie schreit, bis die Stimme wegbleibt, Kopf knallrot. Mir bricht das Herz. Sohn schläft weiter auf mir. Versuche aufzustehen, aus dem riesen Berg Kissen und Decken, die mir das Tandemstillen im Bett ermöglichen. Komme nicht raus. Mann kommt, nimmt Tochter hoch, Tochter schreit weiter. Stimme immer mal wieder weg. Hungeranzeichen, Flasche gemacht. Sie trinkt 200ml, liegt kurz wieder bei mir. Fängt wieder an zu schreien. Stimme weg, atmet kaum noch vor lauter Brüllen. Mein Mann trägt sie herum, wiegt sie, singt, liegt mit ihr. Nichts hilft. Wieder Hunger. Sie bekommt nochmal 90ml. Danach Bauchweh. War klar. Dann schläft sie. Inzwischen ist es 21 Uhr.

Wir legen uns alle 4 hin. Tochter schläft, Mann schläft. Sohn kann ab 3 Uhr nicht mehr schlafen. Er drückt und wälzt sich herum. Will stündlich trinken. Ich stille ihn, massiere ihn. Wir fahren Fahrrad. Kein Pups, Bauch gluckert. Inzwischen ist es 7:30 Uhr. Wir stehen alle 4 auf.

Tochter hat durchgeschlafen. Zum ersten Mal. Sie bekommt 200ml zum Frühstück. Und schreit. Und schreit. Und schreit.

Nichts hilft. Mein Mann ist im Bad. Danach in der Küche. Sie schreit. Er fängt auch an. Beide schreien.

Ich lege ihn an und massiere sie mit einer Hand. Er beruhigt sich. Sie schreit. Ihre Stimme wird dünner. Ich lege ihn ab, nehme sie hoch. Sie wird leiser. Er schreit. Ich massieren ihn, lenke ihn ab. Sie wird wieder lauter. Er lacht. Puh. Immerhin einer. Sie schläft in meinem Arm ein. Er rastet aus, schreit.

Ich lege mich auf der Decke hin, Stille ihn im Liegen. Sie liegt hinter ihm, wird von mir gestreichelt. Er schläft ein. Sie schläft ein.

Ich bin total erledigt. Inzwischen ist es 9:30 Uhr.

Sie wacht auf, schreit. Ich docke ihn im Schlaf vorsichtig ab. Nehme sie hoch. Docke sie zur Beruhigung an. Sie schläft sofort ein. Er wacht auf...

Ich bin totaaaal erledigt.

Ich hätte gern vier Arme.

Liebe Grüße
Miezii (💗💙 10 Wochen, korrigiert 7 Wochen)

1

Liebe Miezi,
ich fühle mit dir! Ich hab leider nicht den ultimativen Tipp, und unsere Zwillingsjungs (4 Monate) haben nicht so oft geschrien aber ich fand die ersten 2 Monate trotzdem auch echt überwältigend. Was mir wahnsinnig geholfen hat, war genau zu beobachten, wann und wie sich ein Rhythmus bei beiden eingestellt hat und so richtig kam das dann ca. ab Monat 3. Seitdem ist es für uns viel einfacher, unseren Familienalltag zu gestalten bzw. nach Bedarf anzupassen.
Alles Gute für euch!

8

Lieben Dank, liebe Marli. Ich hoffe, dass auch bei uns der berühmte 3. Monat alles etwas erleichtern wird 🙏

Mich würde interessieren, wie euer Tagesablauf so mit etwa 10 Wochen aussah.

17

Ich glaube mit 10 Wochen war der Tagesablauf noch nicht komplett durchgetaktet, aber schon da sind sie so ca. ab 5 wach gewesen, dann füttern, wickeln, wieder Schläfchen. Ab ca. 9 Uhr komplett wach, spielen. Dann ab ca. 11 Uhr (jeden Tag um dieselbe Uhrzeit) Spaziergang für 1-2 Stunden, da schlafen sie immer 2-3 Stunden in ihren Wannen, ist immer noch so. Nachmittag bestand dann recht variabel aus bespaßen und schlafen. Zwischen 18 und 19 Uhr Schlafengehen.
Halte durch, das wird schon (gestern wurde ich von meinen Jungs das erste Mal aus vollem Herzen angelacht, das entschädigt jede Anstrengung der Welt ❤)!

weiteren Kommentar laden
2

Liebe miezii,
Zuerstmal fühl dich gedrückt und ihr macht alles richtig. leider gibt es wohl immer wieder so Tage die einen verzweifeln lassen😓 aber..... Es wird besser👍
Bei uns war es mit 3 Monaten viel viel angenehmer und von Monat zu Monat wird es nun besser(beide momentan knapp 7 Monate)
Ihr lernt euch immer besser kennen und könnt die Bedürfnisse besser abschätzen. Aber auch heut gibt's bei uns noch Tage wo alles im Chaos versinkt und ich mit meinen Nerven am Ende bin. Denke das ist das los der Zwillingseltern 😉 morgen ist ein neuer Tag der wieder komplett änderst sein kann.
LG

9

Lieben Dank, Carina. Ich versuche, optimistisch zu bleiben 😅

Wie sah denn euer Tagesablauf mit etwa 10 Wochen aus?

11

Du so genau weiß ich das schon garnicht mehr😅 aber da hat sich langsam ein geregelter Ablauf eingestellt. Haben aber auch noch einen "großen" der war da nicht ganz 3 also war bei uns ein gewisser Ablauf schon vorgegeben. Aber im groben Alle 4 Stunden Flasche und 4 Nickerchen am Tag zwischen 30 min und 2 Stunden. Und zu Bett gehen die kleinen schon immer um 19 uhr

3

Omg 🙏🙏🙏

Halte durch!!!!

10

Danke dir 💕

4

Ach Mensch, das klingt ja wirklich anstrengend bei euch 😕
Meine beiden haben zum Glück nie so viel geschrien, aber den Wunsch nach 4 oder lieber gleich 8 Armen kenne ich auch zu gut 😅
Was ich so beim lesen gedacht habe, bekommen die beiden Schnuller? Wenn sie immer so viel trinkt und sich an der Brust beruhigen lässt, hat sie ja vielleicht auch einfach ein großes Saugbedürfnis. Wir haben übrigens auch immer gedacht, unsere Kinder wollen keine Schnuller, aber seit wir die richtige Marke gefunden haben, ist zumindest eine von beiden ein großer Fan 😊
Was bei uns auch ganz gut geholfen hat, war die Dunstabzugshaube, die hatte eine überaus beruhigende Wirkung. Hab mir dann auch so eine App mit Babyschlaf-Geräuschen runtergeladen. Beim Meeresrauschen bin ich selber immer fast eingeschlafen 😅
Ansonsten durchhalten!!!! Es wird besser!!!
Liebe Grüße

12

Lieben Dank 💕 Kannst du dich noch im Groben an euren Tagesablauf mit etwa 10 Wochen erinnern?

16

Naja, ich habe ja pumpgestillt und in meiner Erinnerung bestand der Tag damals nur aus füttern, abpumpen, abwaschen in Dauerschleife. Die beiden haben damals auch immer noch ewig zum trinken gebraucht, 1 Stunde pro Mahlzeit war keine Seltenheit.
Ich hatte es natürlich ein bisschen leichter, dadurch, dass meine beide Flaschenkinder waren und wir sie von Anfang an synchronisiert haben.
Ansonsten hatten wir in dem Alter noch nicht viel Struktur. Geschlafen wurde, wenn die Augen zu fielen und ich habe versucht, mindestens ein Mal am Tag mit den beiden rauszugehen.
Ein festes Abendritual mit kuscheln und Spieluhr haben wir in dem Alter langsam eingeführt. Ansonsten ist es glaube ich am einfachsten, den Tag einfach zu nehmen, wie es kommt. Mit so Minis kann man einfach schlecht planen. Und immer wenn man denkt, jetzt weiß man, wie es läuft, ist wieder irgendwas neu 😅

weitere Kommentare laden
5

Oh mein Gott! Du Arme!! Ich schicke dir alle die Kraft die ich noch übrig habe und entbehren kann!!! Ich drück dich ganz stark. Gibt es irgendetwas, was dir das Leben leichter machen kann?
Für den Jungen was gegen Bauchweh (Öl, lefax, bigaia,etc)
Schnuller zum nuckeln. Einfach wirklich von jeder Marke einen kaufen und ausprobieren. Federwiege? Kann man zunächst mieten und gibt's in Zwillingsausführung. Und ich bin jetzt einfach Mal ehrlich, ich könnte mir mit Zwillingen das stillen nicht vorstellen. Bevor DU kaputt gehst, gib die Flasche! ICH habe bei mir gemerkt: nur eine einigermaßen ausgeglichene, fitte und glückliche Mama kann auch eine gute Mama sein. Nicht falsch verstehen bitte. Auch müde und erschöpfte Mamas sind gute Mamas ;-) aber ich konnte besser gute Laune verbreiten, wenn ich selbst fit war.

13

Danke dir 😊 Das Stillen ist mir einfach wahnsinnig wichtig fürs Immunsystem. Es ärgert mich schon, dass es nicht bei beiden klappt. Also an dem Punkt kann ich tatsächlich nichts vereinfachen.

14

Ach und Federwiege haben wir tatsächlich, aber sie mögen sie beide so gut wie nie 😖

6

oh herrje, da fühlt sich mein gejammere unberechtigt an.

Leider habe ich absolut keinen Tipp, aber Mitgefühl. Haltet durch und fühlt euch alle gedrückt 💪🏻.

7

Schnullis hat unsere auch eigentlich nicht genommen und das macht sie jetzt auch nur wenn es hart auf hart kommt. Meist nimmt es dann zwar gar kein Ende mehr weil sie sich in Rage nuckelt und wenn sie dann auch noch den Schnulli verliert ist eh alles vorbei, aber probiert es mal aus. Manchmal hilft es nämlich und sie pennt damit ein 😅

Ich könnte jetzt gemein sein und sagen „was hast du erwartet?“ 🤪 Manche Frauen hier sind ja so abgeklärt 😅.

18

🤣 Du hast vollkommen recht. Wer ein Kind erwartet oder zwei, gibt damit jegliche Berechtigung ab, sich an etwas zu stören. Denn schließlich: Was haben wir erwartet?? 😁