Baby 5 Wochen alt hat sie einen nabelbruch bitte um Erfahrung

Thumbnail Zoom

Mein toschter ist 5 wochen alt unf weint die letzten tage sehr viel und will nur auf den arm natürlich gebe ich ihr diese nähe auch ich mach mir nur erwas sorgen das sie einen nabelbruch hat da der nabel schon weit rauskommt und ich dad so noch nicht gesehen habe bitte um Erfahrung Dankeschön

1

Guten abend,
Also ich kenne mich damit zwar nicht aus aber das würde ich definitiv einem Arzt zeigen denn normal sieht das für mich nicht aus.
Wenn du eine Hebamme hast schick ihr doch mal das bild... Sie müsste dir das auch sagen können.

Alles Gute und Liebe Grüße
S.

2

Definitiv ein Nabelbruch, mach am besten gleich morgen einen Termin beim Kinderarzt aus!

Steht er schon immer soweit raus, oder erst seit kurzem?

Lg

3

Beide meiner Kinder hatten einen Nabelbruch. Das kommt oft vom weinen da die Bauchdecke nun mal noch sehr weich ist.

Solange der Nabel sich wieder ohne Probleme rein drücken(macht so ein komischen Gnubsch Geräusch) lässt, weich ist und das Baby sich da auch schmerzfrei anfassen lässt ist alles ok. Das wächst auch von ganz alleine wieder zusammen und man sieht nichts mehr davon.

Die Bauchschmerzen sind bei den Kleinen oft in den ersten Wochen normal weil die Verdauung halt noch nicht rund läuft. Da kann Wärme helfen in Form von Kirschkernkissen oder auch Tamany Windsalbe. Die hilft zum entlüften😜

An sich kann man auch Lefax und Co benutzen. Baby Bauch Massage oder ein Warmes Bad. Ich habe selbstgemachten Kümmeltee getrunken da ich gestillt habe (Kümmel zerdrücken und mit heißem Wasser in einer Tasse ziehen lassen und trinken).

Wenn du dir Unsicher bist geh lieber zum Arzt da es halt auch ein wichtiges Organ betrifft. Der Arzt kann dir den Umgang damit auch noch mal erklären.

4

Ja, hat sie. Und einen Nabelgranulom. Da muss man was machen. Werd am besten heute noch beim Kinderarzt vorstellig.

Alles liebe Dir und deinem Baby 😊

5

Meine große Tochter harte auch einen Nabelbruch. Einen wirklich großen.
Ich war beim Kinderarzt und der hat uns weitergeschickt zu einem Chirurgen.
Der hat sie abgetastet und gesagt das der Bruch groß ist. Und wenn er nicht von allein zusammen wächst muss sie operiert werden. In den meisten Fällen wächst es wieder zusammen.
Eigentlich hätten wir schon zur Kontrolle gehen müssen. Aber aufgrund Corona und es ja kein Notfall ist, hatten wir noch einen Termin.
Von außen ist aber nichts mehr zu sehen.

6

Hey,
Mein Sohn (9 Wochen) hat auch einen Nabelbruch, deutlich größer als der deines Kindes. Wir waren auch beim Kinderarzt. Der meinte, es ist erstmal nicht weiter gefährlich und operieren macht aktuell kaum Sinn, weil es dann beim nächsten Drücken wiederkommt.
Sollte es sich von alleine nicht zurückbilden, kann man ne mini OP.im Alter von ca 5 Monaten machen.

Solange alles weich und schmerzfrei ist und sich leicht zurückdrücken lässt, ist alles ok.

Wenn es hart wird und nicht leicht zurück in den Bauch zu bekommen ist, dann Notfallmäßig in die Klinik. Aber das.ist wohl extrem selten..

Es gibt wohl spezielle Pflaster. Aber davon rät er eher ab.

An deiner Stelle würde ich aber zur Sicherheit beim eigenen Kinderarzt fahren.

LG 😀