Ups and downs...

Als wĂ€re die Anfangszeit manisch 😅.

Von der guten in den unnötigerweise schlechte Phase.
Ich dachte wir hĂ€tten den Dreh raus: Stillen, BĂ€uerchen, in fĂŒr sie gemĂŒtlicher Position auf meinen Schoss und angelehnt an meinen angewinkelten Beinen (zersprengt mir meinen Unterleib aber ist praktisch und ihre Lieingsposition), Beinchen ein wenig zur Brust gedrĂŒckt und dann kamen nach einer Zeit auch schon die Pupse und der Stuhlgang. Das war recht zuverlĂ€ssig und hat meinen Alltag extrem erleichtert.

Und jetzt?
Drei Tagen nichts. Mit ach und krach ein wenig Stuhlgang und Pupse. Gestern ging ohne ZĂ€pfchen dann nichts mehr und zur Krönung habe ich die neue Lefaxflasche fallen lassen. NatĂŒrlich kaputt.
Von zwei bis halb 6 wach, kein Stuhlgang, keine Pupse nur Krampfen und Weinen und ab und an mal ein „Druckpups“ (so nenne ich es mal) und es geht weiter so.

So schaffe ich am Tag... nichts. Absolut gar nichts.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass viele das GlĂŒck haben von Babys Gelache und Gegluckse wach zu werden. Gibt es das? Ich höre immer nur Krampfen, das im Schreien mĂŒndet đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž.

Habe Angst, dass mein Kind viel zu wenig wahrnimmt, weil auch ihr Tag bestimmt ist von Bauchweh und DrĂŒcken. Spielen kann man so nicht 🙈.

Ich brauche einfach Hoffnung. Wir sind schon in Woche 11 aber besser wirds ja irgendwie nicht. Nur anders schlecht🙈

1

Ja, du hast es in deinem letzten Satz ziemlich gut erfasst. Es wird nicht zwingend besser, nur an das schlecht bzw einfach nur anders. NatĂŒrlich kommen bessere Zeiten, denn noch sind die Zeiten immer anstrengend auf ihre ganz eigene Art und Weise.

Ich persönlich halte mich zurĂŒck bei Stuhlgang nach zu helfen. Das ganze System ist sich noch am entwickeln und das sollte man so wenig wie nur möglich eingreifen. Meiner KinderĂ€rztin, ich habe sogar zwei, Gemeinschaftspraxis, hĂ€lt auch sehr wenig davon. Auch die Kleinen sollen mal DrĂŒcken. Du tust schon absolut das rRichtige, indem du mit Beine anwinkeln etwas hilfst. Fahrradfahren und Fliegergriff sind auch hilfreich. Viel trinken lassen soll wohl auch helfen, sodass der Verdauungsapparat immer im Gange ist.

4

mal drĂŒcken finde ich auch okay, aber da gibt es dann auch irgendwann eine Grenze 🙈. Zumindest fĂŒr mich 😅. Die ist aber nicht nach „mal drĂŒcken“ sondern deutlich spĂ€ter :)

2

Moinsen

Ja das hÀtten wir Phasenweise auch und auch nach 3,5 Monaten Àrgern die Pumpe ihn an manchen Tagen noch.
Kannst du dir vorstellen eine Trage oder ein Tuch zu benutzen.Das hat bei meinem großen Sohn und auch jetzt beim kleinen Mann super geholfen.Du massiert mit deinen Bewerbungen seinen Bauch,die WĂ€rme hilft auch und man hat die HĂ€nde fĂŒr den Haushalt usw frei.
Ansonsten gibt es bei uns noch Windsalbe fĂŒr den Bauch.Hilft auch etwas beim Pupsen.

Halt durch.es wird definitiv anders und auf andere Weise besserđŸ€—

5

Danke.

Trage habe ich. Da schaut sie sich alles neugierig an. Ich kann damit nur nicht den Haushalt machen. Das finde ich zu einschrĂ€nkend 🙈. Sie schlĂ€ft aber insbesondere nachts meist auf mir.

3

Hallo,
Ich fĂŒhle mit dir. Mein kleiner Mann (jetzt schon 16 Monate alt), hatte lange mit starken BlĂ€hungen zu kĂ€mpfen. Und es ging leider lĂ€nger als 3 Monate. đŸ˜Ș
Und ich weiß noch, dass ich meine Hebamme damals gefragt habe, ob er dadurch bei der Entwicklung hinterher hinkt. Weil entweder hat er geschriehen, oder vor lauter Erschöpfung bei mir in der Trage geschlafen. 😔Lefax, KĂŒmmelzĂ€pfchen, Windsalbe, Bigaja Tropfen, Fencheltee, Bauchlage im Wach Zustand, ohne Windel strampeln lassen, Fahrrad fahren mit den FĂŒĂŸen, Kirschkernkissen, alles gemacht. Hat aber oft nur bedingt geholfen.
Leider hat bei uns nur durchhalten und jeder Tag, der vergangenen ist, ist es seeehr langsam besser geworden. Und mit der Entwicklung. Was soll ich sagen. â˜șEr ist neugierig, lĂ€uft, lĂ€chelt jeden an, und lernt jeden Tag neues Dazu. Also keine Sorge, auch wenn diese Zeit schwierig ist, und man denkt, andere Kinder sehen so zufrieden aus usw. Und meins quĂ€lt sich so. Es wird besser. Halte durch.
đŸ€—

6

ich hoffe es so đŸ˜«

7

Unser Kind hatte zwar keine Koliken- aber trotzdem war immer irgendwas. Richtig toll, entspannt und gut wurde es mit 6 Monaten, keine Ahnung warum. Als wÀre eine Schalter umgelegt worden.

Also, es wird besser!

8

Ich hoffe auch, dass es sich hier Ă€ndert. Wenn sie gerade mal keine BlĂ€hungen hat ist sie auch super drauf. Es ist schade, dass die BlĂ€hungen sie dann immer so zurĂŒckwerfen

12

Du hast wahrscheinlich schon 1000 Tipps bekommen, aber hast du mal probiert, sie abzuhalten? Google das mal. Bei einer Freundin hat das total geholfen. Alleine ihre Tochter in dieser Position zu halten hat alle Pupse rausgeholt😅

9

Jeder Tag ist ein neues Abenteuer 😅 wir starten morgen in Woche 11 und momentan ist das Bauchweh bei uns weniger geworden, hatten es auch schon seit der ersten Woche. Meine Schwester meinte bei meiner Nichte, jetzt 18 Wochen alt, wurde es mit Ende des dritten Monats so laaangsam besser. Mittlerweile auch nur vereinzelte Tage bei ihr. Also meist passt es mit den 3 Monaten.
Ich drĂŒck euch die Daumen dass es jetzt nur auf die letzten Meter nochmal schlimmer wird um dann schnell besser zu werden. Manchmal ists ja echt so dass es erst schlimmer wird bevor es weg geht.
Windsalbe und Bauchmassage hilft hier meist noch gut. Oft auch beim Stuhlgang, wenn er denn mal quer sitzt. Wir haben auch mal 2-3 Tage ohne großes GeschĂ€ft, allerdings mit nur leichten BlĂ€hungen dazu.
Schaffen tue ich auch nichts. Kaum abgelegt wird er wach. Trage habe ich noch keine gefunden die er akzeptiert und ich handlich genug finde. Habe jetzt wieder eine zum testen da, die scheint zu funktionieren.

Vom glucksen und lachen werd ich nicht wach, eher von rudernden Ärmchen, FĂŒĂŸen die mir in den Bauch treten und Gemecker. Ich kann dich verstehen. Warte aber auch noch auf das erste richtige Lachen das kein "Hehe" ist.

Wahrnehmen tut sie bestimmt trotzdem eine Menge, du beschÀftigst dich ja mit ihr, trÀgst sie, erzÀhlst und in guten Momenten spielst du ja auch mit ihr.
Ich bin glĂŒcklich wenn mal fĂŒr 10 Minuten der Spielebogen akzeptiert wird 😅 Ansonsten machen wir hier auch mal Fingerspiele wenn er auf dem Schoß ist oder vor mir liegt. Was in Reichweite ist kann zum Spielzeug werden und sei es ein Spucktuch.

Wir schaffen das und die schlimme Zeit ist bald vorbei. Dann wird es "anders" und es warten neue Sachen auf uns. Wer weiß schon wie die Krabbelzeit fĂŒr uns wird 😅

LG

10

Danke Dir!

Seit heute Mittag ist wieder urplötzlich okay :). Sie hat unbemerkt ihr GeschĂ€ft gemacht und vorhin nochmal. Da aber mit Hilfe und es ist so unfassbar flĂŒssig wie Suppe. Die Farbe war aber normal. NatĂŒrlich kam auch schön viel Luft dabei raus zur Freude der Mama đŸ€Ș.

Lefax habe ich auch direkt in der Apotheke neu gekauft. Nachher geht es vllt. noch Baden und dann hoffe ich, dass die Nacht lĂ€nger wird als die vorherige 🙈.

Bei der Trage habe ich eine Halfbucket. Ich finde die okay zum anziehen allerdings kann ich sie nur einsetzen wenn sie wirklich ruhig ist. Sie schlĂ€ft da aber nicht ein sondern schaut sich um đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž. Allerdings kann ich damit nicht gross was machen. Finde es anstrengend und einschrĂ€nkend.
Fairerweise kann man sie aber sehr gut ablegen. Ob im Nestchen, in der Wippe oder auf der Krabbeldecke (da komischerweise am wenigsten gern).

Nur wenn sie so BlĂ€hungen hat kann sie einfach nicht flach irgendwo liegen und dann wird es anstrengend. Also sehr oft 😅.

Sehr schön, dass es sich bei euch zu bessern scheint 😍. Fast sind die drei Monate auch erreicht. SpĂ€testens mit Monat vier ist sicher alles super. Zumindest hoffe ich das. Will ja irgendwann anfangen abzustillen und wenn Muttermilch schon anfĂ€ngt BlĂ€hungen zu verursachen was ist dann mit Pre? Herrje đŸ€Ș

11

zur Pre kann ich dir sagen: Macht keinen Unterschied aus. Hier gibts beides, mit Anti-Kolik-Flasche und ordentlichen BĂ€uerchen. Ich nutze Bebivita PreHA. Auch bei meiner Nichte war kein Unterschied zu merken wenns mal ne Flasche gab.

Und plötzlich ist es gut 😂 wie meine letzte Nacht. 5 Stunden war ein Traum, die davor waren wir 1-2 stĂŒndlich wach.

BlĂ€hungen sind das gemeinste weil nix zu helfen scheint. Mein Patenkind hatte sie so fies dass sie von 18 Uhr bis nach 22 Uhr zu tun hatte. Da hat es sich auch nach 3 Monaten gelegt zum GlĂŒck.

Also unser Ziel die 4 Monate. Auf lĂ€ngere NĂ€chte und dann kommen die ZĂ€hne 😂