Schlafcoach für Baby und Kleinkinder

Hallo ihr Lieben,

ich würde gern eine Umfrage machen , wer sich vorstellen kann einen Schlafcoach in Anspruch zu nehmen wenn nötig oder wer hat schon einen in Anspruch genommen?

Ich frage , da ich mich für diese Art von Ausbildung interessiere . Ich bin aber skeptisch das es so viele Eltern gibt die es in Anspruch nehmen würde.
Vor allem wenn man hört wie viel ein Schlafcoaching kostet.

Schreibe bewusst nicht ins Schlafforum , da ich eine Breite an Mamis ansprechen möchte und nicht nur Mamis die sowieso eventuell Probleme haben.

Herzliche Grüße ihr Hübschen

Wer würde einen Schlafcoach beanspruchen/ oder hat schon einmal ?

Anmelden und Abstimmen
1

Nein.

Und das, obwohl ich einen echt schlechten Schläfer daheim habe.

Ich habe mir mal angesehen, wie die "Ausbildung" vieler Coaches aussieht und für mich festgestellt, dass ich mein Geld genauso gut in (sehr, sehr viel) Kaffee und Schokolade investieren kann. Wird mir mehr helfen.

2

Sehe ich auch so. Meine Tochter wacht auch mit 3 Jahren noch 2-4 mal pro Nacht auf. Dennoch würde ich kein schlafcoaching in Anspruch nehmen.

3

Danke für deine ehrliche Meinung. 💐

weitere Kommentare laden
4

Die Zielgruppe ist sehr speziell.
Vermutlich sehr verzweifelte Eltern mit gutem Gehalt.
Die meisten würden es sicher nicht machen, aber es gibt ja dennoch Leute, die es brauchen und vllt. als letztes Mittel betrachten.

Da gehört ja auch zu sich selbst eingestehen zu müssen, dass man es nicht schafft dem Baby und sich einen guten Schlaf zu bescheren auch wenn des eigentlich keineswegs mit einem „Scheitern“ verbunden werden sollte, weil jeder anders ist 🤷🏼‍♀️

6

Hey
Ohne es böse zu meinen denke ich das viele Eltern eher ein Coaching in Akzeptanz bräuchten und kein Schlafcouch fürs Baby..
Ich habe 2 Mädels mittlerweile 4,5 Jahre und 3 Jahre alt,gerade mit der großen bin ich nachts durch die Hölle gegangen,babys haben Bedürfnisse ob es Hunger,der bekannte pups der quer sitzt oder einfach nur nähe brauchen ,dafür bin ich mutter um mein kind in jeder situation seines Lebens zu begleiten und unterstützen egal ob tag oder nacht..
Solche Coachings kann man bestens Gewissens in die tonne kloppen ,von dem Geld würde ich mir eher einen Wellness Wochenende gönnen um für meine Mäuse Kraft zu tanken.

Lg

9

Danke für deine ehrliche Meinung 💐.
Na sowas widerstrebt mir ein Baby zu ändern. Den Coach den ich ins Auge gefasst habe steht eher dafür die Eltern zu begleiten in ihrer Familie ( Strukturen, Bedürfnisse, Vorlieben) Kein Ferbern oder sonst so miserable Praktiken.
Wenn Familienbett gewünscht , dann Go for it. zum Beispiel 🙂
Aber danke für eure Sichtweisen ....

11

Hallo,
Also wir haben ein schlafcoaching in Anspruch genommen und es hat uns einiges gebracht ... es wurde uns einfach gezeigt was wir im kleinen verändern konnten und damit haben wir alle mehr Schlaf und ruhigeren....
Wir haben es definitiv nicht bereut und ich würde es auch immer wieder empfehlen

LG LuEnNa

12

Bevor man das beantworten kann muss man doch erstmal wissen wie so was in etwa abläuft.
Sowas wie „jedes Kind kann schlafen lernen“ z.B. wäre ein absolutes Nein.
Aber da schwebt dir ja sicher was anderes vor.
Was beinhaltet so ein Coaching, was kostet es in etwa...
Das sind Eckpunkte die für eine ehrliche Antwort schon hilfreich wären.

LG

14

Dem Schließ ich mich an

13

Nein, mein Kind ist durch eine Icsi entstanden, jetzt habe ich kein Geld mehr.

Nein, Spaß beiseite, ich würde sowas nicht in Anspruch nehmen. Meine Tochter schläft meistens gut, ich brauche sowas nicht. Lg

15

Nein.

Ich würde nicht erwarten, dass er wirklich helfen kann. Ich glaube einfach nicht an die bahnbrechenden neuen Ideen.

Vielleicht würde ich das anders sehen,wenn ich ein Kleinkind mit massiven Schlafproblemen hätte. Aber nicht bei einem Baby.

16

Wäre ich extrem verzweifelt, warum nicht?

Ich persönlich habe nie so konkret Hilfe in Anspruch genommen und jemanden zu mir bestellt.
Allerdings in unterschiedlichen Belangen schon Kurse oder Vorträge besucht (bis diese wg Corona abgesagt wurden 😓). U.a. in meinem Yoga Studio (zB. Säuglingspflege, Massage etc) und im an die Klinik angeschlossenen Elternzentrum (Vorbereitung aufs Stillen u.a.)

Da würd ich sowas vielleicht "mitnehmen", in Kursform oder so.

Nur so meine Gedanken dazu...🤗

17

Mir fällt noch ein:
An sich vielleicht auch eine gute Gelegenheit, die alten Mythen (gerne vorgekaut von der älteren Generation) einzustampfen. Aufklärung und Entlastung. Ich zB habe über alles mögliche Bücher gelesen, übers Schlafen allerdings nicht.
Nicht jeder kann in "Schwangerschaft und Stillzeit" promovieren😝.

Stillberatung wird auch immer besser angenommen, warum nicht auch quasi Schlafberatung?
Find die Idee gar nicht so schlecht...

18

Danke für deine Anregungen und deinen Blickwinkel. 💐

19

Hallo..
Ich werde sowas in Anspruch nehmen.
Mein Sohn ist 3.5 Monate alt und er will eig nur schlafen.. Mir ist aufgefallen, wenn er auf meinem Arm ist und ich versuche ihn schlafen zu bringen, dass er eig garnicht auf dem Arm sein will. Er will im bett schlafen, aber nicht alleine zu ruhe. Also hab ich mich schlau gemacht und eine Dame gefunden die das seid Jahren macht. Es geht erst ab 4 Monaten los. Sie hat mir aber paar Tipps gegeben für die jetzige Zeit und ich muss sagen seitdem ich auf die Müdigkeit Anzeichen von ihm sofort reagiere schreit er nicht mehr.. schon alleine das ist wirklich kostbar für mich. Ich hab natürlich auch gefragt ob iwie in diesem Programm kind schreien enthalten ist denn sowas kommt aufgarkeinenfall in frage !
Mein Kind will zwar immer schlafen aber die Qualität des schlafen ist die frage..und die ist leider nicht gut.
In ein paar Jahren sit das schlafcouching ganz normal geworden.. mach es aufjedenfall

Lg