Robben, sitzen, stehen aber kein Krabbeln

Hallo, mein Sohn ist nun 11 Monate und robbt seit dem 6. Monat, mittlerweile wie ein Soldat (rechtes Bein, linker Arm und andersherum) und das ziemlich schnell. Er sitzt nun auch schon eine Weile und seit dem 10. Monat zieht er sich in den Stand.

Nur das Krabbeln lässt auf sich warten. Manchmal krabbeln er ausversehen zwei kleine Krabbelschritte aber dann liegt er schon wieder auf dem Bauch. Gestern Abend dachte ich schon der Knoten sei geplatzt, aber heute wurde wieder nur gerobbt
Wie lief das bei euch ab? Meine Tochter konnte mit 9 Monaten krabbeln und sitzen auf einmal. Dafür ist sie nie gerobbt.

Kommt als nächstes das Laufen und Krabbeln ist ihm zu doof?! 😅

1

Eine meiner Töchter ist auch ganz lange wie ein Soldat gerobbt. Da hat sie sich auch schon lange hochgezogen und lief auch schon die ersten Schritte am Tisch lang. Ich hab eigentlich schon gedacht, dass sie das krabbeln bestimmt auslässt, aber seit einer guten Woche krabbelt sie plötzlich nur noch.
Vorher hat sie auch höchstens zwei, drei Krabbel-Moves gemacht und ich hatte das Gefühl, dass sie das auch nur gemacht hat, wenn sie dachte, dass keiner guckt 😂
Meine andere Tochter hat für robben, sitzen, krabbeln keine zwei Wochen gebraucht.
Die machen das halt alle auf ihre ganz eigene Art und in ihrem eigenen Tempo, ist ja auch ganz schön, so bleibt es spannend 😊
Liebe Grüße

2

Das ist ja spannend, dass auch die Zwillinge sich so unterschiedlich entwickeln. Ich dachte, dass sich zumindest der langsamere vom anderen lernt und schnell nachahmt.
Aber ich dachte auch, dass große Geschwister animieren, aber bis jetzt ist er in fast allen langsamer.
Nur essen kann er wie ein Weltmeister und deutlich mehr und viel selbstständiger 😅

3

Beim robben, sitzen und hochziehen war das auch so, da hat F immer alles so ungefähr 2 Wochen nach M gemacht, nur das krabbeln hielt sie wohl nicht für nötig 🤷
Gut essen ist aber doch auch ne tolle Fähigkeit. Da sind meine Mädels auch total unterschiedlich. F greift alles fein säuberlich mit Pinzettengriff und knabbert dann daran rum, M stopft alles, was sie in die Finger bekommt, mit der Faust in den Mund, ist nicht elegant, aber effizient 😂

4

Huhu,

bei meinem Sohn war es ähnlich. Krabbeln war nicht so seins. Er konnte dann schon mit 11 Monaten richtig laufen. Erst später fing er dann an zu krabbeln .:-D
(Ich war wohl auch so als Kleinkind)
Ich muss auch dazu sagen er mochte es nie als Baby auf dem Bauch zu Schlafen dafür liebt er es jetzt.
Meine Ärztin meinte auch damals, dass es bei vielen Kindern so ist. Aber es sei dennoch wichtig das die kleinen dann spielerisch das Krabbeln üben sollten für die Rückenmuskulatur.


Lg

Jeta#winke