4 Monate - drĂŒckt/presst ununterbrochen

Unser Sonnenschein ist 4,5 Monate alt und treibt mich gerade ein bisschen in den Wahnsinn. 😅
Seit 3 Tagen macht sie tagsĂŒber stĂ€ndig laute DrĂŒck-/PressgerĂ€usche, streckt sich dabei, schmatzt mit der Zunge und guckt angestrengt. Stuhlgang hat sie tĂ€glich unabhĂ€ngig von den GerĂ€uschen, ich bin mir gar nicht mal sicher ob die GerĂ€usche wirklich was mit dem Darm zu tun haben.
Zeitgleich wie sie mit den GerÀuschen begonnen hat, hat sie ganz plötzlich nach langer Pause auch begonnen sich sicher und schnell auf den Bauch zu drehen.
Könnte das damit in Zusammenhang stehen? đŸ€”
Sie drĂŒckt auch im Tragetuch und im Kinderwagen, oft auch wenn sie gerade auf ihren Fingern rumkaut. Eventuell Zahnungsschmerzen?

Habt ihr Ideen oder vielleicht Àhnliche Erfahrungen?

1

Mein Sohn (4 Monate) macht das auch schon lĂ€nger. Er macht sich dann immer richtig steif und wird ganz rot im Gesicht. Habe aber nicht das GefĂŒhl, dass er wirklich drĂŒckt, um Stuhlgang oder so abzugeben. Morgen haben wir einen Termin beim Osteopathen, da wollte ich das mal ansprechen. Wenn ich mehr weiß, melde ich mich nochmal :)

2

Das wĂ€re super, da bin ich gespannt. 😌

5

Hey :) Also der Osteopath hat jetzt nicht wirklich sagen können, warum er genau dieses Verhalten zeigt. Er hat mir nur eine Gesamt"diagnose" genannt. Mein Sohn hat eine Regulationsstörung, bedingt durch Blockaden im vegetativen Nervensystem. Er ist generell sehr unruhig und steht immer unter Spannung. Diese Anspannung ist somit ein Zeichen von Unwohlsein. Ob ihm dann aber ein Pups quer hĂ€ngt, er aufstoßen muss oder einfach nur emotional erregt ist, weiß man nicht. Wir mĂŒssen jetzt darauf achten, dass wir ihn nicht ĂŒberfordern, nicht so vielen Reizen aussetzen und fĂŒr ganz viel Entspannung sorgen. Außerdem haben wir den Fehler begangen, ihn jetzt schon in die aufrechte Position zu bringen. Er liebt es zu sitzen und zu stehen und stemmt sich bei jeder Gelegenheit hoch. Das ist aber seinem Alter und körperlichen Entwicklungsstand noch gar nicht angemessen und trĂ€gt natĂŒrlich dazu bei, dass er seinen Körper anspannt. Das mĂŒssen wir nun also unterlassen bzw. verhindern.
So viel zu uns. Keine Ahnung, ob es dir weiterhilft, aber ich hatte ja versprochen, dass ich berichten werden, was der Osteopath dazu zu sagen hat.

weitere Kommentare laden
3

Hallo, meiner ist jetzt 13 Wochen alt und das geht auch schon seit mehreren Wochen.
Er macht das meistens im Schlaf, ist nur laut am pressen und grunzen dabei. Er schlÀft deswegen total unruhig. Und wir auch, muss ich dazu sagen.
Ich dachte, vielleicht muss er groß, hat BlĂ€hungen, verstopfte Nase usw.. .
Bis heute weiß ich aber immer noch nicht was genau er hat.

4

Hallo,
zu mir meinte man sie drĂŒcken und da sie keine Bauchmuskeln haben drĂŒcken sie im Kopf und der wird deshalb rot. Die Kleinen haben dann Koliken oder Bauchschmerzen.

9

Mhm, naja wir hatten die ersten 3 Monate starke Koliken, aber das DrĂŒcken im Moment ist anders als damals. Und die typischen Symptome wie einen aufgeblĂ€hten Bauch, Schmerzschreien, etc. zeigt sie auch nicht dabei. đŸ€·â€â™€ïž